Prozessauftakt in der Verhandlung um Kevin Russell: Der Ex-Sänger der Böhsen Onkelz wird beschuldigt, unter Drogen einen schweren Autounfall verursacht zu haben. Hierbei soll der 46-Jährige zwei Verkehrsteilnehmer schwer verletzt und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt haben.

Im Gerichtssaal …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    @Shlumpf! :

    Ich meinte das auf Kevin bezogen, das er so tief sinken konnte, durch den Drogenscheiß! Das is das eine...
    ABER btt: Natürlich ist er schuldig, er hat Fahrerflucht begangen und Leben zerstört... :(

  • Vor 10 Jahren

    @Cyclonos (« Der Witz bei den Onkels ist ja dass sie sich immer in ihrer Musik als die letzten Aufrechten und Martyrer hingestellt haben. Und jetzt fährt ihr Sänger 2 Jugs zusammen und rennt feige wie ein kleines Mädchen davon während seine Opfer im Auto brennen.
    Der Typ widert mich sowas von an. Mir wäre noch die Rotze zu schade um sie ihm ins Gesicht zu spucken. »):

    WORD !

  • Vor 9 Jahren

    Lach, Führerreden habe ich auch auf dem Weg zum Bushido Konzert gehört. Dieses Nachtreten bei einem der schon am Boden ist, ist typisch für euch Pseudos und mehr faschistisch als alles andere. Die Onkelz haben mehr gegen rechte getan, als andere Combos, weil sie die Zielgruppe auch direkt angesprochen haben. Ich war schon auf 20 Onkelzkonzerten und da waren nicht mehr Faschos wenn überhaupt welche als auch bei Metallica, Korn oder Rock am Ring, diese wurden schon seit 89 aus der Halle befördert. Sicher kann man von Kevins verhalten geschockt sein, aber die Aussagen die hier gemacht werden ist der Witz schlechthin. Das Lied "Ohne mich" trifft es weit aus deutlicher als Deutschland im Herbst und es ist doch sehr seltsam das man heute fast 50 jährigen immer noch die Sünden vorwirft wo sie 16 waren. Mein Mitleid gehört den Opfern und es scheint mir so als hätte sich Herr Russell doch in den letzten 5 Jahren so krass verändert das man fast keine Verbindung mehr zu den Onkelz herstellen kann. Habe jedenfalls keinen der Band im Gerichtssaal gesehen. Schade das der BOSC hier nicht an die Opfer herangetreten ist, oder vielleicht doch?

  • Vor 9 Jahren

    Ja da muss ich dir Recht geben. Ich denke das was kevin getan hat,hat ganz alleine er zu verantworten und die onkelz gibt es ja nicht mehr und jeder von ihnen hat sein eigenes Leben. Und jetzt immer die onkelz mit rein zu ziehen wie es hier viele tun ist arm. Ich spreche ebenfalls mein Mitleid den Opfern aus und denen die hier son Mist schreiben. Es war ein kranker Alter Mann der das den Opfern angetan hat und nicht die onkelz!

  • Vor 9 Jahren

    @Evil_Waschbaer
    sag mal kollege du kapierst es immer noch nicht oder "Deutschland im Herbst" ist kein rechtes lied und man kann es überhaupt nicht als rechts lied bezeichen.Zitat aus Textzeile: "Braune Scheiße töten"Na klar so ein troll wie du denkt jetzt braune scheiße ist gleich afrikaner,überlege mal bitte das als braune scheiße neonazis bezeichnet werden.Lies dir den Text mal in ruhe durch,höre das lied genau an und dann schalte dein Gehirn an und auch du wirst rausfinden was mit dem Lied gemeint ist.Und nochmal Onkelz waren skins keine nazis.Bitte verwechselt Skins nicht mit Nazis dann kansnte gleich.Rechte und Linke in einem Topf stecken.Obwohl das möglich wäre,sind alles deppen.
    Und lass deine Mutmaßungen sonst glaubt dir noch jemand.

  • Vor 9 Jahren

    @xxdaxterxx: Wer lesen kann ist klar im Vorteil... ach ja...lesen können allein reicht nicht, man muss es auch verstehen können. Hättest Du den Waschbär richtig verstanden, wär Dein Post wohl nie zustande gekommen. Und somit hast Du Dich zum Troll gemacht. Viel Spass noch mit den Onkelz...

  • Vor 9 Jahren

    ups sorry bin paar zeilen verruscht...hehe sorry

  • Vor 9 Jahren

    ich hab das schon oft an anderere Stelle hier geschrieben. 8 Millionen CDs verkauft man nicht an irgendwelche Dorfnazis.... Ich bin der Meinung, dass es neben den Leuten, die man auf der Straße sieht und als "Onkelz- Proleten" bezeichnet, einfach eine Menge stiller Hörer gab/ gibt. Peter Maffai z.B. ist Onkelzfan oder .... sogar Campino hat irgendwo mal gesagt, dass er Onkelz hört und soweit ich weiß war er damals auch auf einem Konzert^^
    Alles andere wurde schon gesagt.
    Ich glaub für Kevin ist es sogar das beste, wenn er erstmal für ne Weile in den Knast geht. Vielleicht schafft er es ja dort endlich von den Drogen loszukommen. Den Opfern sei mein Beileid ausgesprochen und ich hoffe, dass sie sehr viel Geld von Kevin bekommen werden.
    Übrigens bin ich schon gespannt auf das neue Album von Stephan Weidner.

  • Vor 9 Jahren

    Ich kenne Herrn Schorowsky persönlich.

    Fakten:

    + "Böhse Onkelz" war Weidner
    + Er schuf den Mythos geschickt
    + Er hielt den Mythos geschickt am Leben
    + Der Mythos lebte davon, 20 Jahre lang auf die ersten fünf Jahre anzuspielen
    + Auf jedem Album gab es mindestens 1 Stück welches von "der Vergangenheit handelte" nur so konnte der Mythos leben.Es gab nie einen Cut, mit dem Man versucht hat die Vergangenheit abzuschließen und sich neuen Themen zu widmen.Sie hätten gar nicht gewusst, über was sie singen sollten.Die Lieder über die Vergangenheit waren immer die beliebtesten.
    + Kevin Russel wäre auch weiter Skinhead geblieben
    + Ohne die Band wird Kevin Russel nicht mehr lange leben (Er wurde seit seiner Schulzeit von Weidner gelenkt,ist ohne Ihn eine tickende Zeitbombe)

  • Vor 9 Jahren

    @Webkalle: Also wenn das so stimmt, das Du Insiderinfo's hast, kann man festhalten das das Kokettieren mit der braunen Ecke durchaus Kalkül war.

  • Vor 9 Jahren

    Verdiente 2 Jahre und 3 Monate. Tschüss, Arschloch.

  • Vor 9 Jahren

    2 Jahre 3 Monate, ganz abgesehen davon, wer hier zur Diskussion steht, halte Ich das Strafmaß für zu gering.

  • Vor 9 Jahren

    Die Strafe ist nicht hart und grausam genug. Ich verlange 5 Jahre im schlimmsten Kerker des Königs und ermuss ständig seine eigene Musik hören!

  • Vor 9 Jahren

    ...junge-junge, wie kaputt der aussieht:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostre…

    ein schatten seiner selbst. 2,25 jahre erscheinen mir im übrigen auch sehr wenig...

  • Vor 9 Jahren

    Zum Topic: die Strafe ist ein Witz.
    Zu Herrn Russell fällr mir in diesem Zusammenhang nur folgendes ein: "Du stehst für alles, was ich nicht will - du kotzt mich an. Du bist so kacke, dass nichtmal ich's beschreiben kann"
    Was ein lausiger, armseliger Heuchler. Selbst wenn Texte wie dieser aus Weiderns Feder entspringen, kann man zumindest erwarten, dass er als Sänger hinter dem steht, was er jahrelang voller augenscheinlicher Überzeugung ins Mikro brüllte. Das ist die Lüge hinter dieser Band. ich wage auch einfach mal die Behauptung aufzustellen, dass der einzige Onkel, der nie geläutert wurde, Kevin ist. Allen anderen glaube ich die Distanzierung von der rechten Szene durchaus, Kevin nicht!

  • Vor 9 Jahren

    echt ey merkt ihr überhaupt noch was.... ihr wünsch einem Menschen das er ewig im Knast hocken soll und in nen Kerker soll was is das für ne Scheiße!!!
    Er hat einen Fehler gemacht und bezahlt nun dafür da muss man nicht noch drauf rumhacken. und Nazis wurden auf den Konzerten auch wieder nach draußen befördert wenn sie rechte Parolen von sich gegeben haben!
    Echt dit is so arm von euch ihn hier so runter zu machen, das sind wahrscheinlich alles die Drogen die ihn kaputt gemacht haben und ihr spottet noch dadrüber ihr wisst wohl garnicht was Drogen anrichten können man muss ihm helfen davon weg zu kommen und nicht wie manche hier ihm noch zu wünschen das er drogenabhängig bleiben sollte echt was kann man nur für ein Mensch sein wenn man sowas einem anderen wünscht! ich bin Onkelzfan und werde es immer bleiben egal was für eine Scheiße andere erzählen....!!

  • Vor 9 Jahren

    ja genau.

    Du wirst auch noch Mitleid mit ihm haben, wenn er anfängt Kinder zu vergewaltigen, weil die bösen bösen Drogen ihm das angetan haben... Alter, komm mal klar, er drückt sich die Scheisse selbst rein und der Preis, den er jetzt zahlt, ist bei weitem zu billig.

    Er hat nicht "nen Fehler" gemacht. Er hat zwei Menschen verkrüppelt und beinahe unter die Erde gebracht. Das waren nicht die Drogen, das war er selbst! Er hatte alle Zeit der Welt, sich um sein Problem zu kümmern, statt dessen hat er wohl offensichtlich gern drauf geschissen. Auf sein Leben und das anderer Menschen.

    Ich seh da keinen Platz für Mitleid. Zwei Jahre Knast ist keine Strafe. Den Opfern hilft es auch nix. DAS ist bitter. Dass unverbesserliche Junkies in unserem Land mehr Hilfe erhalten als Verbrechensopfer. DAS ist bitter.