Der nächste Vorbote von "Happier Than Ever" sieht nach Hausparty aus, klingt aber nicht sehr danach.

Los Angeles (ynk) - Die Vorbereitung für das zweite Billie Eilish-Album "Happier Than Ever" gerät derzeit ein wenig chaotisch. Nicht nur, weil für das im Juli erscheinende Projekt nun schon die vierte Single veröffentlicht wurde; bedenklicher ist eher, dass nach dem Mega-Erfolg von "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" bislang kein Song so richtig das öffentliche Interesse geweckt hat. "My Future" und "Your Power" klangen etwas zu balladig, "Therefore I Am" etwas zu leer, jetzt ist es an "Lost Cause", den Wagen auch außerhalb der Fanbase anzuschieben.

Zumindest des Musikvideo sieht ein bisschen nach Sommerhit aus: Mit Freundinnen twerkt Eilish durch ein luxoriöses Heim, als ginge da gerade die Afterparty zu Beyoncés "7/11"-Clip. Ob sie da wirklich zu "Lost Cause" tanzen, bleibt aber schleierhaft. Denn dieser unterkühlte Kiss-Off-Song klingt, als hätte Taylor Swift einen Portishead-Song schreiben wollen. Zentriert um eine - zugegeben sicke - Bassline passiert erstmal recht wenig in den drei Minuten stimmungsvollen Gesäusels.

Es ist also noch einmal ein Mood-Song, der nicht so direkt in Richtung Mainstream schielt. Wenn man ein zweites "Bad Guy" erwartet, könnte diese Nummer fast schon ein bisschen langweilig wirken. Der richtige Snapper ist "Lost Cause" wohl auf den ersten Blick auch nicht, aber man muss wohl auch respektieren, dass Billie hier keinen Mainstream-Abräumer, sondern etwas Subversives, Eigenes probiert. Ob das alles am Ende eine gewagte, kohärente Ära wird - oder doch ein verpatzes zweites Album - das kann man erst mit dem Erscheinen von "Happier Than Ever" sagen.

Fotos

Billie Eilish

Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Billie Eilish

Billie Eilish war prädestiniert, ein Star zu sein. So sehr, dass es niemand überraschen sollte, dass sie 2018 mit gerade 16 Jahren bereits Tourneen …

8 Kommentare mit 228 Antworten

  • Vor 10 Tagen

    Allein für das Video - Diversität und body positivity - hat sie schon Anerkennung verdient. Die Konservativen werden toben.

    • Vor 10 Tagen

      Einfach buuuh, was du wieder labersch!

      Vielleicht hab ich da als klinisch-medizinischer Psychologe einen zu naturwissenschaftlichen Blick drauf, aber Konzept Body Positivity sehe ich schon so eher bei Menschen mit unverschuldeten Körperbehinderungen, Amputationen nach Unfällen oder unvermeidbaren chronisch-somatischen Erkrankungen etc. - eher nicht so bei der Gruppe, die sich den Aktivismus und gesellschaftliche Edukation für das Konzept jetzt doch wieder am lautstärksten in den sozialen Medien auf die Fahnen geschrieben zu haben scheint, nämlich einer spezifischen Gruppe von Menschen, die sich das Konzept für eine erhöhte gesellschaftliche Akzeptanz ihrer vielmals bereits gesundheitsschädigenden Adipositas zu instrumentalisieren suchen...

      Nicht falsch verstehen - ich bin niemand, der sich RL in irgendeiner Form dem BMI seiner Mitmenschen widmet, es sei denn sie bereichten Leid und Veränderungswillen in diesem Zusammenhang.

      Dass mensch sich offen gegen überzogene und unrealistische Attraktivitätsstandards in der medialen Unterhaltungsbranche stellt und deren alltäglich vollzogene Abstraktion auf Durchschnittsmenschen und die damit einhergehenden unrealistischen gegenseitigen Erwartungen aneinander anprangert - was ich alles ebenfalls gut, wichtig und richtig finde - sollte mE halt einfach unter einem anderen Label als dem der "Body positivity" laufen.

    • Vor 10 Tagen

      :???:

      Also ist dein einziges Problem am obigen Post, dass ein deiner Meinung nach falsches Etikett verwendet wird?

    • Vor 10 Tagen

      Nö, ich bin irgendwie abgeschweift, weil der c3p0i sich meines Erachtens wegen seiner sinnlosen Trollerei schon seit längerem keinen stringenten Gedankengang von mir verdient hat!

    • Vor 10 Tagen

      Ich habe das Video nicht zu Ende gesehen, aber wenn zum Schluss keine Fette, hässliche Rollstuhlmuslima kommt... Was ist daran Körperpositiv? Das sind alles junge, (durchschnittlich) attraktive Frauen, die herum hüpfen und eine gute Zeit haben? :confused: :confused:

    • Vor 10 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 10 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 10 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 10 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 10 Tagen

      Soulburns Punkt ist ein guter. Wobei ich natürlich nicht weiß, wer den Begriff "Body Positivity" hier unangemessenerweise ausgepackt hat. Was abseits körperlicher und (seltener) psychologischer Einschränkungen darunter laufen soll, ist halt dämlich. Klar, man zeigt, wie sehr man sich von einer kranken Erwartungshaltung (ich gehe hier mal für den Gedanken mit) befreit hat, indem man sehr viel darüber redet. Kennt man ja auch von Menschen, die immer wieder betonen, wie wenig sie ihr letzter Ex-Partner interessiert.

    • Vor 10 Tagen

      "Nö, ich bin irgendwie abgeschweift, weil der c3p0i sich meines Erachtens wegen seiner sinnlosen Trollerei schon seit längerem keinen stringenten Gedankengang von mir verdient hat!"

      Bei politischen und gesellschaftlichen Themen trolle ich nie. Die sind zu wichtig.

    • Vor 10 Tagen

      Jaja, du musst jetzt aber bidde mal verstehen, dass dir das halt WEGEN dieser so viel häufigeren superstumpfen Trollkommentare niemals IRGENDWER hier abkaufen wird, wenn bzw. dass es dir überhaupt mal um irgendwas ernst ist.

      Dann mach halt stets zustimmenden Zweitaccount und beantrage beim Ältestenrat der Altvorderen "profane Externalisierung, allgemeine Probleme & Konflikte int. Politik & Gesellschaften", aber so, wie du das bisher gemacht hast, funktioniert das ja offensichtlich nicht. :nerved: :angry:

    • Vor 9 Tagen

      "profane Externalisierung" :lol: :lol: du bist doch auch so dermaßen fertig, souli.

    • Vor 9 Tagen

      Weiß nicht. Laut Freundeskreis würde ich sehr viel langweiligere Texte und Mucke schreiben, wenn das nicht so wäre.

    • Vor 9 Tagen

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 8 Tagen

      Auch, wenn der forumseigene Chefintellektuelle hier nach eigener Aussage "keinen stringenten Gedankengang" formuliert hat, finde ich soulburns Beitrag argumentativ doch ziemlich einleuchtend und eine Sichtweise auf die Thematik, unter der ich das bisher noch nicht bedacht habe also geht das mal wieder eher in die Richtung qualitativ hochwertig.
      Ein Prädikat, das man den Beiträgen von c0190h selbstverständlich fast nie geben könnte, ist er doch der langweiligste und unlustigste Trollaccount im lautschen Kosmos ABER und das sollten wir nicht vergessen: er ist eben auch ein One-Hit-Wonder, denn für die "Im Cabrio Cro über die Speaker pumpen und bei den angesagten girls&boys landen, während die Kellerleute auf laut.de Metal hören"-Nummer bin ich ihm dann schon etwas dankbar :)
      Vielleicht kannst du ja nochmal an alte Zeiten anknüpfen?

      Souli, kann man deine musikalischen und lyrischen Ergüsse irgendwo hören?

    • Vor 7 Tagen

      Das würde mich jetzt ja auch interessieren.

    • Vor 7 Tagen

      Lasst Souli in Ruhe, bis jetzt nicht verknusst das seine Kariere als Musiker irgendwie torpediert worden ist. Genau deswegen gibt er immer den Intellektuellen. In Wirklichkeit sitzt er jammernd über seinem E-Bass? und klampft da rein ohne zu merken das seine Tränen den Bass längst schief klingen lassen.

    • Vor 7 Tagen

      Danke für ISIS Souli, nicht aufem Schirm bisher.

    • Vor 6 Tagen

      Was hat die souli denn jetzt wieder getan, dass du hier die Aggro-Schiene(!) fahren musst, Käpt'n?

    • Vor 6 Tagen

      Ey, zum Jahreswechsel war ich schon mal in einer Manie und nach nem Diskurs mit kubi beinahe so weit, hier was reinstellen zu können.

      De facto liegt der Käpt'n mit seinen Mutmaßungen aber gar nicht sooo weit entfernt von irgendeiner Wahrheit, mit der ich gut leben könnte. Ich komm halt selber noch keinen Meter darauf klar, dass NUR die Gründung dieser Solo-Klitzekleinkünstlertätigkeit zum Zwecke eines fancy Heiratsantrags vor 11 Jahren durch das nicht sofort stattfindende Annehmen desselben somit im Prinzip der beschissenste aller meiner schlechten Scherze auf diesem Planeten ausgerechnet zum wichtigsten emotionalen Dreh- und Angelpunkt meiner fortwährenden Anwesenheit auf eben diesem werden konnte.

      Wenn ich das mal literarisch als "mein Hauptwerk" auf die Kette bekommen hab, ohne mich am dritten aufeinanderfolgenden Tag der Auseinandersetzung damit selbständig materiell vollständig desintegrieren zu wollen, dann poste ich hier vielleicht mal Links.
      Aber die Gelegenheit, euch über den schlechten Nightwish-Abklatsch lustig zu machen, in dem ich "hauptamtlich" Bass spiele, die werde ich euch nach all den Qualen, die ich euch bereits bereitet hab, wohl selbstredend schon vorher einräumen - wenn uns' Sängerin stabil genug dafür ist. ;)

    • Vor 6 Tagen

      Was Souli getan hat? Der feige Hund, Scherz logisch, stellt einfach das diskutieren ein, obwohl ich die halbe Nacht über den beiden Post gegrübelt habe, im Sexismusfaden. Dabai weiß er ganz genau, dass ich in als Diskussions Gegner regelrecht brauche. Hose weit genug geöffnet?

      Und bitte bestätigen, das du das da oben von mir nicht als aggresiv empfunden hast?

    • Vor 6 Tagen

      Ei jo wisse mer, dass der Käpt'n bissl lauter bellt, wenn er Antworten erwartet, aber vielleicht war das auch bissl blöd von mir zu ner Zeit einzusteigen, wo ich bereits wusste, dass außer für nen kleinen Shitpost hier und da gerade weder Zeit noch Energie übrig bleiben...

    • Vor 6 Tagen

      Danke!

      Ich hoffe ich komme dir jetzt nicht zu persönlich Souli, bekomme das auf die Reihe mit der Musik! Das die extrem wichtig ist für dich, das du vom Künstlerdasein träumst merkt ein jeder. Und ja das sau schwer, sich selbst anzuerkennen, dass man ein Künstler sein möchte und ist. Werde mir nicht verrückt, das kann ich ganz gut beurteilen, ähnliches mitgemacht.

      Nur Mut, also vorstellig werden (das Kind muss an die frische Luft), bin sehr sicher das hier keiner abfällig über deine Kunst reden würde. Würde ja gerne jetzt nach deinem Wohnort tuckern und die Links alle posten, sofort. ;)

    • Vor 6 Tagen

      Bin mir tatsächlich ziemlich sicher, dass es hier ganz unabhängig vom Qualitätslevel von soulis Output den einen oder anderen dummen/feixenden Kommentar geben wird. Ist aber letztlich doch der beste Grund, keine Scheu davor zu haben, das zu posten, weil man dann schon entsprechend weiß, dass man das eh nicht besonders ernst nehmen muss und die Nerven dann schon für das nächsgrößere Wagnis etwas gestählter sind.

    • Vor 6 Tagen

      Kann dir ebenfalls anbieten, nicht als Gastautor sondern wenn dann als Sideblog oder sowas über meinen Blog deine Kunst vorzustellen, regelmässig wann du magst. Passt aus meiner Sicht ideal, weiß wie das mit Soundcloud geht, Youtube usw. Kenn mich mit down und uplode aus und intern im Blog ist deine Privatsphäre bestens geschützt. Kannst dich austoben also.

    • Vor 6 Tagen

      Da wäre ich dir sehr dankbar wenn Du mir die Zeit lassen könntest, die es braucht um selber damit kommen zu können, Käpt'n...

      Das würde jetzt zu weit führen, hier darzulegen, warum das bis heute so ein Minenfeld ist mit meiner Solokünstleridentität... Jedenfalls ist's schon arg zufälliger Wahnsinn, was nach diesem Heiratsantrag 2010 im Zusammenhang mit dieser Identität bis heute passiert ist in meinem Leben. Habe neulich erst mit der Frau, der dieser Antrag galt, einen Austausch gehabt, in dem sie selber ironisch anmerkte, was einfach alles NICHT passiert wäre, wenn sie den 2010 angenommen hätte... Im guten wie im schlechten.
      Grund ihres Anrufs war tatsächlich, dass sie die neueste "Veröffentlichung" dieser Solokünstleridentität mitbekommen hatte, auf der ihr ein PJ Harvey-Remake positiv im Ohr hängengeblieben war. Auf der gleichen VÖ schände ich übrigens auch die Melodie der Mini Playback Show mit einem neuen Text zur Maskenaffäre, aber das kannte sie nicht, weil nicht in Deutschland geboren und aufgewachsen :)

      Jedenfalls - selbst wenn ich im kleinsten Kreis immer wieder Rückmeldungen bekomme, dass das inzwischen vielleicht für sich stehen könnte - persönlich hängt da noch immer zu viel Verlust für mich dran, als dass ich das der öffentlichen Kritik überlassen könnte, jetzt schon. Und damit meine ich eben nicht den nicht angenommenen (aber auch nie wirklich abgelehnten!) Heiratsantrag...

    • Vor 6 Tagen

      Souli ich vrspreche dir noch was, weil ich weiß von mir das ich schweigen kann wie ein Grab, dass ich alles und ich betone alles, sei es noch so Irre vor irgendeiner Öffentlichkeit, schützen werde mit meinem Leben. Die persönlichen Verrücktheiten ausleben zu können, ist das A und O um überhaupt Künstler zu werden/sein!

    • Vor 6 Tagen

      Ja klar, las dir alle Zeit der Welt! Wie kommst du auf was anderes? ;) Emailadresse findest auf dem Blog!

    • Vor 6 Tagen

      Bei mir rattert es ja schon wieder Souli, geb ich zu! Kurze Nachfrage, ist die Zeitangabe richtig?

    • Vor 6 Tagen

      Gedanken teilen wollen, dachte an Wenders - Paris/Texas. Ähnlich groß hört sich deine Geschichte an, Souli!

    • Vor 6 Tagen

      Es hätte was, so eine laut-Supergroup. Schätze, viele hier betätigen sich musikalisch oder haben zumindest Ahnung davon -Deutschraphörer natürlich mal ausgenommen.

    • Vor 6 Tagen

      Dachte ich auch des häufigeren schon dran, @Ragi. Anhand heutiger Technik ginge das alles so herrlich unproblematisch mit Projektdaten weiterschicken etc...

      ...und dann halt als Digital-VÖ erst von Sven, dann von lauti, dem Käpt'n & Co. im Forum gebührend zerreißen lassen! :lol:

    • Vor 6 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Tagen

      Meine Damen und Herren, ich präsentiere Ihnen Doc Souli & The Gromkys mit ihrer Debütsingle "Alles Weitere dann im Chat"!

    • Vor 6 Tagen

      Hab gerade zwar sehr viel zu tun, wenn ich im Musikraum bin. Würde mich aber zumindest ein wenig stressen, so eine alberne und spannende Idee in die Luft zu schießen und dann nix daraus zu machen. Du spielst Bass, souli? Irgendwelche Präferenzen? Oder etwas, das so gar nicht geht? Ich hab Genre-ADHS und mach so ziemlich alles mit.

    • Vor 6 Tagen

      Abgelehnt..wenn das hier zum reinem Witz verkommen soll, ist mir meine Zeit zu schade. Und ganz ehrlich Souli, du hast gestern noch eine Dame heftig kritisiert angesichts ihrer 14 Veröffentlichung. Wenn du das jetzt so betreiben willst bist kein Deut besser und überhaupt kein Künstler, sondern hast es wohl echt nötig! Raus aktuell......

    • Vor 6 Tagen

      Genre-ADHS ist super, das übernehme ich mal in meinen Sprachschatz, hm? Danke.

      Aber generell: Genau das war eine der Ideen hinter meinem Solo-Gedümpel, die Genre-Begrenzungen innerhalb von Bandbeteiligungen hinter sich lassen zu können...

      Als "Hobby"- (oder Semiprofi-, der du im Vergleich zu mir wahrscheinlich bist)Produzent kennst du das ja sicher, via Softwarebibliothek spielt mensch ja letztlich alles selber, aber wenn's um Liveumsetzungen geht, würde ich mich nach wie vor am Bass am sichersten fühlen... Wobei sich hier echt EINIGE Bassist*innen zu tummeln scheinen (statistisch auffällige Häufung zur sonstigen Normalverteilung!) und ich dann zur Not auch auf so ein bissl Synth-Geddüdel oder Background-Vox ausweichen würde, je nachdem, wer sonst noch alles mitmachen mag und mich technisch de facto heftig an die Wand nageln würde... :whiz:

    • Vor 6 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Tagen

      Och Käpt'n, ich fand und finde gewollte (nicht Label-erzwungene...) Kollabos innerhalb und über die Genre-Grenzen immer unheimlich spannend. Es nimmt ja nicht die Existenz der jeweiligen Solo- und Bandprojekte.

      Bandtätigkeit und der Wunsch, im Kollektiv etwas zu komponieren, aufzubereiten und vorzuführen waren bei mir lange vor "Solo-Ambitionen" da und werden es noch sein, wenn ich diesen schlechten Scherz irgendwann mal zu Ende gedacht habe...

    • Vor 6 Tagen

      ...und ich hab doch an Fr. Koreck nicht kritisiert, dass es die bereits 14. VÖ ist, bist Du bescheuert? :)

      Das ging ja wohl eindeutig mehr um Art und Inhalt der VÖ, stehe ich weiterhin dazu, ist aller gebrachter Kritik würdig!

    • Vor 6 Tagen

      Okay. Ich hau im Lauf der nächsten Wochen mal ein paar spartanische Demos in die DAW. Wenn ich nicht zu viel um die Ohren bekomme (Musiker und Zuverlässigkeit...). In irgendeiner Form können wir dann andere Pappnasen von laut.de einladen und das Ganze dann hoffentlich in ne produktive Phase bringen. Würde es sehr abfeiern, wenns klappt :D

    • Vor 6 Tagen

      Ein bisschen manchmal...ich meinte das bescheuert. Nochmal bitte lesen, ich habe selbstverständlich die reine Anzahl an Veröffentlichungen kritisiert. Hier drüber, wenn man die einzelnenen Worte liest und richtig zusammensetzt steht auch nichts anderes.

      Ich habe auch eher gemeint, das ich mir was ausgemalt habe, das du auf der einen Seite richtig Input liefern könntest um meinen Idee mit dem Blog etwas anzuschieben, da war die Gruppentherapie der üblichen Verdächtigen, nicht mit gemeint. ;)

      Aber tut euch keinen Zwang an "Anonyme übliche Verdächtige "wäre mein Namens Vorschlag für die Trümmertruppe. Und ja, wenn ichs mir recht überlege, sprechen wie ein Tagesschau Sprecher könnte ich übernehmen bzw. trau ich mich. :)

    • Vor 6 Tagen

      Biete mich als Drummer an. Genre relativ egal...

    • Vor 6 Tagen

      Schick. Ist notiert!

      Bitte weitermachen und um den Captain kümmern! An anderer Stelle machen wir das ernster und trommeln mehr Leute zusammen :)

    • Vor 6 Tagen

      Singen kann ich testen, wie wir alle tun/trauen sollten, keine Ahnung ob ich den Ton halten kann, brumme immer mit unter der Dusche. :)

      Vor 20 Jahren hab ich Fotos von mir, da ginge ich als Doppelgänger durch, von Freddi! :D

      Ein Songkonstrukt, hätte ich auch schon auf Lager, kurz nur Rahmen: Soziale Medien und die üblichen Verdächtigen, die genau wegen diesen zusammen gefunden haben. Bisschen Ironie, bisschen Politik, aber auch Storys und Gefühl bis dir die Gänsehaut aufplatzt.

    • Vor 6 Tagen

      Will nur kurz props für den hier

      „Es hätte was, so eine laut-Supergroup. Schätze, viele hier betätigen sich musikalisch oder haben zumindest Ahnung davon -Deutschraphörer natürlich mal ausgenommen.„
      dalassen (habe laut gelacht) und mein grundsätzliches Interesse an DS & The Gromkys bekunden. Leider aber nur als selbstgerechter Konsument, da - ganz Ragis Klischee entsprechend - selbst vollkommen unmusikalisch.

    • Vor 6 Tagen

      "Deutschraphörer natürlich mal ausgenommen."

      Ma kurz anmerken, dass ich letztens zufällig erfahren habe, dass mein Freizeitdeutschrapprojekt, das ich eigentlich nur für mich gemacht hatte und zu dessen upload ich überredet wurde, mittlerweile weit über 10k mal im Internet gespielt wurde.

    • Vor 6 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Tagen

      Gibt's dazu auch einen Link? :pizza:

    • Vor 6 Tagen

      Ja. Auf soundcloud.

    • Vor 6 Tagen

      Und woanders. Um keinen faschen Eindruck zu erwecken: die beiden Tracks sind schon sehr lange da und die Klicks haben sich angesammelt

    • Vor 6 Tagen

      Wenn man bei Soundcloud Capslockftw eingibt, findet man aber nur diese unpolitische Housekatze: :cry:

      https://m.soundcloud.com/remex17/deep-hauu…

    • Vor 6 Tagen

      Dennoch mad respect @CAPSi,

      für derlei Zahlen bin ich glaub ich seit über 20 Jahren auch einfach zu bipolar-polarisierend in meinem sozialen Umfeld unterwegs und darüber hinaus aus kommerziellen Gesichtspunkten wohl zu vernischt eingerichtet musikalisch.

      Hab jetzt noch nicht geschaut, könnte mir aber vorstellen, dass Du für derlei Schabernack wahrscheinlich standesgemäß dein "Gangsta"-Alter Ego COCKSLAPWTF in den Ring geschickt hast? :D

    • Vor 6 Tagen

      Ich bin zusehr auf Anonymität bedacht um ein Pseudonym für alles zu nutzen. Vielleicht leake ich das mal, wenn der Doc sich endlich traut sein bestimmt weitaus ambitionierteren Sachen hier zu teilen.

    • Vor 6 Tagen

      Um noch weiter zurückzurudern: aus soundcloud sinds nur etwa 150, der Großteil ist auf myownmusic, das zählt ja nicht so richtig, weil man da ja automatisch in der Playlist ist ;/

    • Vor 6 Tagen

      Um nen bisschen Kohle zu scheffeln, so einen kleinen Capsrapp bekommen wir auch noch mit Heavy Bassline und Gitarrengefrickel unterlegt. Zahlt sich dann halt erst später aus, 5% Tantieme Caps, Rest teilen wir uns. :P

    • Vor 6 Tagen

      Ich habe auch die Beats selbst gemacht, Ahab, meistens.

    • Vor 6 Tagen

      Ist man eigentlich bipolar (das doch eine Form einer Depression?) und soziopathisch gleichzeitig? Ich frage aus Interesse, weil gerade etwas in der Familie betroffen macht, bezogen auf den Soziopathen.

    • Vor 6 Tagen

      Grins, du brauchst nicht verhandeln, gibt nur 2%. Quark, gehe erstmal davon aus, dass damit kein Geld zu verdienen ist und wenn das tatsächlich so weit kommt, dann fällt uns mit Sicherheit was gerechtes ein.

    • Vor 6 Tagen

      Schwingi hast das ernst gemeint, trommelst alles?

      Mein Kopf spielt ein bisschen Gaga gerade, Schwingi trommelt das ein was Caps abliefert auf seiner Mixsoftware und sieht dann so aus? https://www.youtube.com/watch?v=FssULNGSZIA

      Als unbezahlter Rowdy, bestehe ich drauf, aber sowas. :P

    • Vor 6 Tagen

      Kann mit dem guten Mr. Carey persönlich wenig anfangen, war mir schon immer zu schwerfällig und gibt mir vom Sound auch nix. War nie Tool-Jünger von der Lateralus abgesehen, aber das hab ich ja glaube ich schon mehrfach betont...

      "Mein Kopf spielt ein bisschen Gaga gerade, Schwingi trommelt das ein was Caps abliefert"

      Ich dachte Ragi wollte da was zimmern? An sich ist mir wurscht, wer auch immer Stems liefert für die laut Hymne.

      "Schwingi hast das ernst gemeint, trommelst alles?"

      Solange es kein Speed Metal ist. Beherrsche kein Double Bass, aber ansonsten bin ich grundsätzlich an allem erstmal interessiert.

    • Vor 5 Tagen

      Ja das hast du betont. So wie du dich anhörst können wir uns also auf was freuen, da du ein gewisses Selbstbewustsein mit bringst was Schlagzeug spielen betrifft. Gut zu wissen!

      Speed Metal brauch ich auch nicht, gibt mein Alter Ego auch irgendwie nicht glaubwürdig her oder war es mein Gewicht? :P

      Ansonsten genau wie alle anderen...Genre offen ausser deutscher Rapp selbstverständlich. Daumen drück, das Ragi das geschissen bekommt, mit dem zusammen trommeln und nu abwarten angesagt!

    • Vor 5 Tagen

      Rohe, quasi null arrangierte Demos zusammenschustern soll bitte jeder, der will. Ich will nur den Stein ins Rollen bringen und etwas vorlegen, damit es nicht beim Blabla bleibt. Wird meinerseits, wie gesagt, ein paar Wochen dauern, aber wer braucht schon den Hype?

    • Vor 5 Tagen

      Joa... Gehst Du dann eher ins "klassisch arrangierte" vong Instrumentals her, Ragi?

      Ich mein, nen Bass spiel ich fast immer auch bei meinen tanzbaren bzw. elektronischeren Stücken "von Hand" ein, aber wenn ich grob so die Stile wüsste, die Du im ersten Schub bedienen magst, kann ich evtl. schon mit existierenden oder zu erstellenden Skizzen in die komplementäre Richtung...

      ...soll ja ähnlich eklektisch werden am Schluss wie das Muttermedium, denke ich?

    • Vor 5 Tagen

      Für den Anfang ist klassisch wohl das Beste, also sowas wie Akustikklanpf + Vocals. Hauptsache irgendwas, was uns halbwegs Tonart und Akkorde mitteilt.

      Kann schwer sagen, was für ein Teufel mich dann reitet. Aber ich gehe davon aus, daß es kein Metal oder Drum'n'Bass sein wird (totaler Quatsch wie Polka jetzt mal unerwähnt) - soll ja schnell gehen, und damit hatte ich nur wenig zu tun bisher. Bin aber sicher, das wird auch so eklektisch genug. Im Idealfall machen noch fünf User mit, und wir haben am Ende 30 Demos angesammelt. Mach einfach mal ;)

    • Vor 5 Tagen

      Ach, Kabelitz ist übrigens fest eingeplant, sobald er sich von Culcha Candela erholt hat. Der hat, glaube ich, auch eine unrühmliche Vergangenheit mit Tönen. Mindestens ein Solo ist Pflicht.

    • Vor 5 Tagen

      Also gegen den Kabelitz habe ich ja eigentlich so meine Bedenken, die ich selbstverständlich über den Haufen werfen kann, nur sollte er bitte bzw. mir versichern das wir keine Frauenmucke machen und rumgendern bitte Zuhause lassen. :P

    • Vor 5 Tagen

      Nur ein Realitätscheck! Die Sauerei wischste aber bitte selber weg Gleep oder willst auch mit machen? Instrument? Trommeln tut Schwingi schon, also Wischeimer zählt nicht. :P

    • Vor 5 Tagen

      Das will ich hoffen, Käpt'n, von wegen "Realitätscheck". Ich für meinen Teil werde nicht alle meine Prinzipien für so ein bescheuertes Projekt über Board schmeißen, ich weiß ja bereits, wie schlechte Scherze zu noch beschisseneren Liedern vertont werden.

      Um nur ein Beispiel an dieser Stelle zu bringen, was für ein Abfallkommentar dein "Frauenmusik"-Ausrutscher ist: Eine meiner besten Freundinnen würde wohl die meisten deiner Idole vergleichsweise anstrengungslos und auf jedem beliebigen E-Gitarrenmodell noch gut und gerne 3m tiefer in den Boden spielen, als viele von denen mutmaßlich eh schon liegen... ;)

    • Vor 5 Tagen

      Ok Hosen runter, las uns Checken Soulburn? Brauch eine Emailadresse von dir und Ragei bitte und dann kannst mich auf Herz und Nieren überprüfen.

      Nur soviel, ich bin schon immer ein Träumer gewesen und wenn das was wir die letzten Tage zusammen geträumt haben, nur ein Traum sein sollte, wäre ich der allerste, der hier mal wieder sich selbst auf den Leim gegangen ist.

      Die Depressionen die ich vermutlich jetzt schon habe, wären dann noch eine Nummer härter zu ertragen. Ja ich ertrage mich oft selber nicht, ja ich bin masslos, ja ich bin ein Arsch, alles richtig.

      Trotzdem halte ich mich für irre kreativ und ich sprühe vor Energie, die ich auch schon immer in Träume u. deren Schäume investiert habe.

      Verrat an Träumen halte ich für ein absolutes No Go, Essenz eines jeden hier. Und überprüfen läßt sich das selbstvrständlich nur, indem man über den eigenen Schatten hüpf und dann eventuell feststellt, ich lieg mal wieder auf der Nase oder ich wurde aufgefangen. Würde gern den Motivator und Motive für die Songs liefern. Schreibe gerade am ersten Text für einen Song. Bring ich mit! :)

    • Vor 5 Tagen

      Edith sachte noch, als sie dich gerade im Nachbarthread jubelpersern sah:

      Dazu zählen INSBESONDERE aschgrau siffbebartete kernrassistische Rotnacken-Südstaaten-Rocker, die den Vibe bereits in dem Moment irgendwann vor 50 Jahren verloren hatten, als sie von sich selber völlig unironisch annahmen, mit selbigem an einem Löffel in ihrem Arsch klebend auf die Welt gekommen zu sein!

    • Vor 5 Tagen

      das letzte geht mir gerade zu schnell...blick das nicht ganz...bitte Gedult muss man beim Träumen auch haben...

    • Vor 5 Tagen

      Und wie der Zufall es will war die Idee, ein Song auf dem von dir angeführten Künstler.

      More, More, More

    • Vor 5 Tagen

      Gerade nochmal die Kurve gekriegt, wa?

      Ja, am ehesten hängt's bei mir gerade mit dem Anonymisierungsshit, der mir zumindest für den ersten Schritt wohl ähnlich wichtig ist wie CAPSi bei anscheinend ALLEM im Netz - von dem ich wahrscheinlich aber nicht mal 1/12 des Kuchens von CAPSi gefressen hab, weswegen ich da wohl die nächsten Tage erst mal wegen geeigneter Tauschplattform, anonym. E-Mailadresse und so schauen würde... bzw. mir da eigentlich der direkte Weg über den Kraken (den wir eh noch als Gitarristen gewinnen MÜSSEN!) mit Handynummernaustausch fast lieber und sicherer wäre.

    • Vor 5 Tagen

      "Gerade nochmal die Kurve gekriegt, wa?"

      Pfeifend steht der weise alte Mann am Rande des letzen Urwaldes Europas. Er schaut um die Ecke der Eiche ob noch jemand da ist? Dämonen alle weg! Jubelnd und pfeifend rennt er nach Hause!

      Wer ist der Kraken, soviele Nicks hier, mir wird schwindelig? Der Weg ist mir egal, hauptsache ich komm an deine Adresse u. Ragis, Vertrauen aufbauen und selbstverständlich steht mein Handy auch zur Verfügung. Wenn du deine Gitarristin beknien würdest wären zwei Gitarristen, nicht einer zuviel oder heiratest du dann, Scherz? Eine von Boy hat mal bei Bosse mitgespielt, am Bass. Das einzige Konzert wo Bosse absolut zur Höchstform auflief, was ich sah. Mag auch an der Lokation liegen, Was Frauen aus einem machen. :)

    • Vor 5 Tagen

      Zur Aufklärung könnte ich noch was beitragen aber Kabelitz auch. Das mit Frauen und Musik und der Disput dazu ist der Grund für meine Wortwahl. War doch klar, dass das jeder nur Missverstehen konnte. an den es nicht gerichtet war.

      Meine Meinung steht, es gibt gute bis sehr gute Frauen die Musik machen, ich achte sie damit kein Stück weniger, das ich meine es gibt einfach mehr Männer die gute bis sehr gute Musik machen und damit tut man den Frauen auch keinen Gefallen, das man extra Rubriken dafür einrichtet oder mehr Steine schreibt. :)

    • Vor 5 Tagen

      Kommt einfach in den #kahnal. https://webchat.quakenet.org/ ist die URL. #kahnal ist der #kahnal, dort ist jeder willkommen. Oder halt #gromky, dort ist fast jeder willkommen.

    • Vor 5 Tagen

      Noch was zu dem, ich nenne es jetzt einfach so, unser Baby. Jeder der am Tag X tatsächlich vor Ragis Bude steht und die Klingel drückt, hat einen persönlichen Mount Everest überwunden und ist mit wunden Arsch auf der anderen Seite abgrutscht. Und genauso bescheuert; wie ich das schreibe; ist es wahrscheinlich auch. Jetzt mag der eine oder andere einen robusten Allerwertesten haben, ist von aus zu gehen, trotzdem die ungefähr 2000m in der absoluten Todeszone musste erstmal drüber.

      Das schwöre ich, du bist so voller Adrenalin und was weiß ich, wenn die Tür aufgeht und Ragi dich anlacht und dir sofort die Sicherheit gibt, hier bist richtig. Wir werden nie wieder böse Worte zu fliegen lassen.....sicher bin. Beta Blocker sind drin...alles gut nu.

      Jetzt wirds böse, kennt einer die Szene als in Königmund die Nonne von der Lanister Hexe gefangen genommen wurde und als sie ihren Zombirecken bei der im Verhörraum läßt?

      Das denk ich über die Klingel bei Ragi, er führt mich in seinen (Folter) Keller.

    • Vor 5 Tagen

      Verifiziert Caps! Check

    • Vor 5 Tagen

      Keine Ahnung, was das Gequatsche hier soll. Erst mal Machen, dann kann man weitersehen. Auf Begriffe wie "Frauenmusik" oder bemüht edgy Geschwätz steh ich schon mal so gar nicht, fürs Protokoll. Captain, fahr das mal allermindestens der Produktivität halber herunter. Wie die Konstellationen am Ende sind und was bei herauskommt - wer weiß. Kann mir auch vorstellen, mein Scheiß ist nicht gut genug / passend.

      Wie wir uns dann vernetzen, können wir ausmachen, sobald was zu teilen ist. Ganz öffentlich mit Emailadressen im Kommentarbereich fänd ich dumm. Gibt aber ne Menge kluge Lösungen.

    • Vor 5 Tagen

      Bei mir wird's auch frühestens zum Wochenende konkreter, wie @ragi schon anmerkte - Musikschaffende & Zuverlässigkeit, immer 4 Projekte gleichzeitig offen, durch Impfungen & Lockerungen läuft auch Hauptband gerade wieder an... pipapo, Griff ins Klo und so.

      Danke schon mal @CAPSi für Tschättkahnäle, könnte dort wie gesagt evtl. schon Wochenende was liefern...

    • Vor 5 Tagen

      "Captain, fahr das mal allermindestens der Produktivität halber herunter."

      Ach furchtbar aufgeregt, Klappe halten angekommen, over und...wochenende ich ebenfalls im Chat, konkrett ab 20:00 bis 22:00 dort und wartend der Dinge die kommen

  • Vor 9 Tagen

    Zu Trip-Hop fehlen aber ein wenig die "Knochen" bzw. Elektronikgefrickel und Co. Und von flach zu minimal ist denn auch eine kleine, aber entscheidende Strecke.

    Nöh, ihre Zeile "Thought you would've grown eventually, but you proved me wrong " - DAS sehe ich auch so.

    Zur Frage, warum sich Frau Eilish -richtigerweise- gegen die Sex-sells Masche wendet, dann aber selbst mit Unterhosen rumturnt, halte ich mich mal zurück. Das wird auch nicht besser, weil ne Prise Diversität und 5 kg "zuviel" im Spiel sind.