Der Popstar meldet sich ganz unaufgeregt zurück.

Los Angeles (sco) - Billie Eilish veröffentlicht den neuen Song "My Future" und ein dazugehöriges animiertes Video. Es ist das erste neue Stück seit dem Titelsong zum nächsten James-Bond-Film "No Time To Die", der im Februar erschien. Geschrieben hat Eilish den Titel wohl zu Beginn der Quarantäne, produziert hat ihn wie gewohnt ihr Bruder Finneas. In einer E-Mail an ihre Fans schrieb die 18-Jährige in einem kurzen Statement: "It’s a song that’s really, really personal and special to me. When we wrote this song, it was exactly where my head was at — hopeful, excited and a crazy amount of self-reflection and self-growth."

Der recht optimistische Text wirkt jetzt, einige Monate später, sehr passend: "'Cause I, I'm in love / With my future / Can't wait to meet her / And I, I'm in love / But not with anybody else / Just wanna get to know myself", singt sie im Refrain. Das trifft einen Nerv bei all denen, die sich in den letzten Monaten im Home Office auch von einer neuen Seite kennengelernt haben. Dabei klingt Eilish reifer und gestandener als gewohnt.

Musikalisch wirkt der Track mutig, weil er sich nicht sonderlich radiotauglich gibt, recht lange auf den Beat warten lässt und anfangs auf den Gesang und eine Wurlitzer-Orgel reduziert ist. Die Sängerin croont mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, während die anfängliche trübsinnige Stimmung von atmospährischem Regengeprassel unterstützt wird. In der zweiten Hälfte und mit Einsetzen des Drumbeats entwickelt sich der Song dann zu lässigem Neo-Soul. Nachdem all dem Hype um ihr Debüt-Album "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" und den zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, ist der Titel eine wunderbar unaufgeregt Demonstration ihres Könnens.

Auch das animierte Video ist überraschend minimalistisch gehalten und zeigt eine Zeichentrick-Eilish, die nachts durch einen verregneten Wald zieht. Am Ende verwächst sie mit den Pflanzen, die sie in Richtung Himmel empor heben. Ob "My Future" Teil eines neuen Albums oder einer EP werden soll ist nicht bekannt.

Fotos

Billie Eilish

Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Billie Eilish

Billie Eilish war prädestiniert, ein Star zu sein. So sehr, dass es niemand überraschen sollte, dass sie 2018 mit gerade 16 Jahren bereits Tourneen …

3 Kommentare mit 20 Antworten