Zeit, um sich alt zu fühlen: Diese Platten, die uns teils frisch wie der junge Morgen vorkommen, erschienen schon vor drei (!) Dekaden (!!!).

Konstanz (laut) - Wisst ihr noch, was ihr 1989 gemacht habt? Mit der Trommel um den Weihnachtsbaum? Wart ihr gar noch flüssig? Im Kindergarten? Oder schon in der Grundschule? In politischer Hinsicht war 1989 zweifellos ein umwälzendes Jahr. Mauerfall, der kalte Krieg röchelte nur noch vor sich hin, allerorts Tauwetter an der Ost-West-Front ... schön! Musikalisch tat sich auch Einiges. Sehet unsere Kompilation aus ...

... 30 Jahre, 30 Alben

Taylor Swift, die Tokio Hoteliers Bill und Tom Kaulitz, Jason Derulo, (weniger schön) der dreckige Frauenschläger Chris Brown, Marco Reus und Thomas Müller erblickten das Licht der Welt, wohingegen wir von Salvador Dalí und Herbert Von Karajan Abschied nehmen mussten.

Der Track "Das Omen" der Dance-Kapelle Mysterious Arts beherrschte die Single-Charts. Bei den Alben triumphierte Tracy Chapman mit ihrem wundervollen Debüt.

Ihr kennt "Das Omen" nicht? Dann schaut mal hier, wofür die Hinzes und Kunzes damals tatsächlich Geld ausgegeben haben:

Weiterlesen

Best of 1999 20 Jahre, 20 Alben

Party like it's 1999! Wer kennt sie noch, die Alben, die vor 20 Jahren erschienen sind? Wir haben im Archiv gekramt und einige Jubilare hier versammelt.

18 Kommentare, davon 12 auf Unterseiten

  • Vor einem Monat

    Alice Cooper „Trash“ und Aerosmith‘s „Pump“ für mich die endgültige Wiedergeburt zweier Ikonen darf eigentlich nicht fehlen.
    Etwas spezieller aber ebenfalls wichtig (ok vielleicht nur für mich) das Debüt von Sick of it all „Blood, Sweat and no Tears“.......
    aber mal ehrlich wie kann man auch eine Best of 1989 Liste ernst nehmen in der Milli Vanilli und David Hasselhoff fehlen (schämt euch)!

  • Vor einem Monat

    The Cure, Pixies, New Model Army mit den wohl jeweils besten Platten ihrer Karriere, Alice Cooper mit einem Wahnsinns-Comeback, NIN mit einem vielversprechenden Debut. War kein schlechtes Jahr, und für meinen Musikgeschmack sehr prägend, wie ich gerade feststelle.

  • Vor einem Monat

    keine Liebe für D-A-D "No fuel left for the pilgrims"? :( Mano Negra haben mit Puta's Fever ihr bestes Album rausgehauen, fein waren auch BR "No Control" und Overkill "The Years of Decay", Skullcrusher ist einfach heavy wie Sau

  • Vor einem Monat

    Nicht zu vergessen Jethro Tulls Rock Island. Das Album nachdem sie 88 den Grammy für Best Hard Rock/Metal bekommen haben und Metallica bis heute deswegen butthurt sind.

  • Vor einem Monat

    Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Monat

    Running Was? Mit dieser Platte? Never! Dito W.A.S.P.

    Stattdessen dringend, was Metal angeht:
    Carcass "Symphonies Of Sickness" und
    Coroner "No More Color" (ihr Überwerk!)

    im Übrigen wäre es nett gewesen, ein ganz wesentliches "Ostrock"-Meilensteinwerk aus diesem Jahr zu erwähnen:

    "Februar" von Silly

    Finde ich!