Fler und Aggro Berlin können offenbar nicht mehr so richtig miteinander. Auch Labelkollege Sido macht sich Gedanken über die Zukunft.

Berlin (ebi) - Hängt bei Aggro Berlin der Haussegen schief? Fler jedenfalls äußerte sich zuletzt wenig begeistert über das Sägeblatt-Label: "Wenn ich jetzt ein Arsch wäre, würde ich sagen: Ich bin raus bei Aggro", schimpfte er der Bravo gegenüber.

Ein offensichtlicher Grund für die Wut: Im vergangenen Jahr cancelte Aggro von heute auf morgen seine Tour. "Es ist aber nicht so. Weil ich ja auch weiß, dass ich der Firma jede Menge zu verdanken habe." Man habe sich vorerst auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt, dennoch würden all seine Angelegenheiten ab sofort nur noch über ihn persönlich laufen.

Macht sich Sido vom Acker?

Was genau Fler aufstößt, will er seinen Fans in naher Zukunft stecken, heißt es weiter. Labelkollege Sido macht sich nach seinem TV-Ausflug derweil noch weiter gehendere Gedanken: "Ich will ehrlich zu euch sein, ich hab nicht vor, ewig weiter Musik zu machen, das lohnt sich nicht mehr", schreibt er auf der Aggro-Seite.

Er wolle sich nicht beschweren und verkaufe noch genug Platten, aber man sehe an B-Tight, Fler und Savas, wie wenig andere absetzen würden - und das werde nicht besser: "Ich will aufhören, bevor es bergab geht." Er wolle nicht so verbittert enden wie Torch oder "die anderen Alten", die mal einen Hype hatten und vergeblich ein Comeback versuchten.

Ganz los werde man ihn aber nicht: "Ich habe schon einen Plan für danach." Dazu dürfte das neue Hobby, die Schauspielerei, zählen. In einem Streifen von Oliver Berben übernimmt er demächst die Hauptrolle. Ab März ist er zudem in einer Nebenrolle in Mario Barths Film "Männersache" zu sehen.

Fotos

Kool Savas, Sido und Fler

Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kool Savas, Sido und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Fler

Es herrscht Krieg in Berlin. Hartes Gangstertum ist angesagt, das Ghetto feiert sich selbst, die besten Verkaufszahlen erzielt derjenige, der noch unterprivilegierter, …

laut.de-Porträt Sido

"S wie der Stress, den du kriegst wenn ich am Mic bin. I wie 'Du Idiot!' Mich zu battlen wär' Leichtsinn. D wie die Drogen, die ich mir täglich gebe.

118 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    Endlich hat diese ganze "Aggro Berlin"-Hypescheisse ein Ende.

  • Vor 9 Jahren

    Du bist so vorhersehbar. Das tut schon fast weh :rolleyes:

    Zum Thema: Ich kann mir Aggro ohne Fler genau so wenig vorstellen wie Fler ohne Aggro. sido sollte aber entweder zu seinen Wurzeln zurückkehren oder das Musikmachen wirklich sein lassen und Comedian werden.

    Wenn wirklich beides eintritt, ist es vorbei mit Aggro. Der Rest von dem Haufen kommt nicht einmal zusammen genommen an die Verkaufszahlen von Fler, geschweige denn sido ran.

    Schade wärs alle mal :( Aber alles hat irgendwann ein Ende

  • Vor 9 Jahren

    @Anonymous (« Sido: "Ich will aufhören, bevor es bergab geht."

    dann hätte er aber 2004 aufhören müssen. denn an den erfolg von maske konnte er nie wieder anknüpfen. »):
    Man sollte es in Relation zu anderen sehen. Im Moment ist er trotz allem der erfolgreichste im Biz. Verkaufszahlen gehen bei allen runter...

  • Vor 9 Jahren

    Hmmm, da ist was dran. Aber dann hätte man nicht vorher laustark rumtönen dürfen, daß Sahara Scheiße ist und man nie dorthin wandert. Meine Meinung

    "Sich verwirklichen" und einfach "massentauglichen Sound produzieren" sind immer noch 2 Paar Schuhe, oder?

  • Vor 9 Jahren

    Rap kann ja ruhig Street und Skill und hart sein, aber HipHop-Musik kann und muss schon musikalisch und melodiös sein und über allerhand Tellerränder gucken um sich zu nähren.

  • Vor 9 Jahren

    Ach Mensch, wir sind doch hier auch schon einen Schritt weiter ;) Wenn du dir melodischen Rap gibst, deine Sache...

    Ich kritisiere auch nicht Einflüsse von außen, im Gegenteil. Hier geht es mir einzig und allein um die Gratwanderung zwischen selbst angeprieser Weiterentwicklung und einfacher Mainstrem-Dudelmusik. Ein gewisses sich-treu-Bleiben gehört für mich einfach dazu (auch wenn Bushido damit zugegebenermaßen extrem übertreibt).

    Beispiele für Leute, die diese Gratwanderung gemeistert haben: Clueso und Jan Delay

    Beispiele für Leute, die es nicht geschafft haben: sido und Azad

    (Die Diskussion um Curse bin ich langsam leid, deswegen habe ich ihn jetzt mit Absicht nicht genannt)