Tja, wenn es darum geht zu behaupten, dass das nächste Album back to the roots gehen soll, sind Korn exakt das, was wir 2010 nicht mehr werden: Weltmeister. Jonathan Davis hat derartiges auch schon zu "See You On The Other Side" von sich gegeben. Sonderlich viel kann man auf die Äußerungen des immer …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    4/5 für mich. Wer ältere Korn-Scheiben mochte, dem wird diese wahrscheinlich auch gefallen.
    Zum Gesang - tja Jonathan versetzt sich emotional halt wirklich in das, was er in seinen Lyriks beschreibt - am besten mal die Deuce DVD schauen (das Video wo sie Life Is Peachy, speziell "Kill You" aufnehmen...)
    Auf jeden Fall das beste Korn-Album, seit dem Abgang von Head!
    Anspieltipps: Pop A Pill, Fear Is A Place To Live und Never Around

  • Vor 10 Jahren

    Da wird ja die "Wiedergeburt" des Nu-Metals wieder eingeleitet,heißt es in den Medien.Limp Bizkit wollen ja auch wieder To The Roots,naja Korn und Limp Bizkit haben den gewissen Kultstatus,das sie damit auch viele CDs verkaufen werden.Zum Album selber,mir etwas zu stumpf,wobei einige darauf ja stehn werden("eh geil eh,klingt voll wie das dritte album von denen eh,voll oldschool eh").Mir etwas zu monoton.Sie sind eine Alternative-Band,und da ist es üblich das man experimentel an die Musik rangeht,darum sehr enttäuschend für mich )=

  • Vor 10 Jahren

    werd ich mir mal anhören, aber nach issues hat mir nix mehr von korn gefallen.

  • Vor 10 Jahren

    ihr seid doch alles verweichte justin bieber anhänger... korn war und ist immer noch geil und ich sage das als eingefleischter korn fan!

  • Vor 10 Jahren

    Manche Sachen sind absolut geil (Pop A Pill) erinnert mich daran das man zu den alten Alben von Korn noch abgehen konnte...
    Das Beste von Korn seit Issues!

  • Vor 10 Jahren

    @KoRnFreakLeash (« ihr seid doch alles verweichte justin bieber anhänger... korn war und ist immer noch geil und ich sage das als eingefleischter korn fan! »):

    hui, also da bin ich jetzt aber überrascht!

  • Vor 10 Jahren

    Geniales Album, hätte mir aber mehr Gebrüll gewünscht. Trotzdem 5/5 Sterne.

  • Vor 10 Jahren

    War früher totaler KoRn-Fan. Die alten Sachen sind echt am besten, aber das neue Album hört sich auch recht vielversprechend an, werds mir auf jeden Fall mal anhören.

  • Vor 10 Jahren

    @ peter steele: das erste mal dass ich über einen deiner scherze lachen konnte ^^

    ansonsten scheint es sich ja zu lohnen da mal reinzuhören...

    der von edele als ordentlicher opener bezeichnete song gefällt mir aber scohn mal gar nicht... :/

  • Vor 10 Jahren

    "Leave me the fuck alone" und dann das gesabber am ende vom lied. Das ist doch aufgewärmte Suppe. Wenn man Bands bescheinigt, dass sie "endlich" wieder back to the roots sind, ist es meistens schon zu spät. Denn eigentlich heißt es nur, daß sie ihr altes Schema aufgreifen. Das ist besonders bei Korn tragisch, da sie ja ursprünglich besonders einen auf psychische Wracks gemacht haben (natürlich mit Davis als Sprachrohr). Aber zu dem Thema hat sich ja schon ein Poster in einem Newsartikel ausgelassen.

  • Vor 10 Jahren

    wer mit korn aufgewachsen ist wirds mögen.
    aber die zeiten haben sich geändert und mittlerweile gibt es geileren scheiss =D

  • Vor 10 Jahren

    Ich weiß ja nicht, aber irgendwie können KoRn doch machen, was sie wollen - die Gruppe lebt in erster Linie immer noch von den guten alten Songs bis kurz nach dem Millenium. Bin kein Fan, der das komplette Song-Material kennt und sich übermäßig mit der Band auseinandersetzt, aber ich behaupte mal, die Band ist längst an ihrem Zenit angekommen. Da kommt doch seit Jahren immer im grunde dasselbe... Das ist zwar nicht schlecht, aber reißt halt nix mehr raus, wie damals "Got the Life", "Freak on a Leash", "Good god" oder "Blind"...

  • Vor 10 Jahren

    joa, mali-zeko triffts im Grunde auf den punkt

  • Vor 10 Jahren

    Fand überhaupt einer "Untitled" gut?
    also ich bin enttäuscht da ich die Weiterentwicklung eigentlich sehr gut fande... Klingt für mich nach eher nach "Wir brauchen Geld - komm lass uns Altes in der Mikro aufwärmen"

  • Vor 10 Jahren

    Mir hat nach issues auch nix mehr zugesagt aber werd mal reinhören, vielleicht gefällt's ja doch.

  • Vor 10 Jahren

    Und übrigens hätte das album 4 Sterne verdient...:P

  • Vor 10 Jahren

    leider wieder das alte untouchables schema: viele gute ansätze in den strophen werden durch einen total poppig langweiligen chorus wieder zur nichte gemacht.

  • Vor 10 Jahren

    Bestes Album seit Issues. PUNKT! Kommt trozdem nicht an die alten Glanztaten ran. Highlights mMn Pop a Pill, Lead the Parade, The Past.

  • Vor 10 Jahren

    Ich verstehe jetzt nichts mehr, alle heulen rum, dass SYOTOS und Untitled absolut schlecht waren und absolut nicht Korn. Jetzt kommt ein Album raus, welches back to the roots ist (zumal viele das auch gewollt haben) und man ist wieder nicht zufrieden. Ich frage mich, warum man immer alles deformieren muss, anstatt sich darauf einzulassen. Ich persönlich finde das Album super, die poppigen Refrains sind richtige Öhrwürmer und die Riffs kommen meiner Meinung nach an die alten ran. 5/5 Sterne

  • Vor 10 Jahren

    ich fand die untitled recht gut, hatte mir davor aber auch nie wirklich korn angehört. danach aber ehrlich gesagt auch nicht ausführlich, da mich korn nur live packen. aber naja, korn 3 werd ich mal antesten.