Der arme Kanye. Erst will MTV ihm seinen Award nicht verleihen, dann berauben ihn unerbittliche Reporter an Flughäfen seiner Privatsphäre. Als wäre das nicht schon genug, machen ihm auch noch herzlose Weibsbilder das Leben schwer. Scheinbar zweifelt der Superstar, ob der Preis des Erfolges nicht …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    @intro (« Fave, B-Tight, Sido...um mal ein paar unbeteiligte Künstler in diesen Thread einfließen zu lassen.:ill: »):
    Blubb... Vollkommen ohne jeden Zusammenhang. Ich habe hier schon öfter meine negative Meinung über sidos aktuellen Mainstream-Trip geäußert. Und inwieweit Fave sich verraten oder seinen Stil verändert hat, mußt du mir erstmal erklären

  • Vor 11 Jahren

    ich steh eh nicht so auf kanye, aber wenn es dann wirklich noch so depri is wie in der review, brauch ich es mir nicht mal anzuhören

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« @intro (« Fave, B-Tight, Sido...um mal ein paar unbeteiligte Künstler in diesen Thread einfließen zu lassen.:ill: »):
    Blubb... Vollkommen ohne jeden Zusammenhang. Ich habe hier schon öfter meine negative Meinung über sidos aktuellen Mainstream-Trip geäußert. Und inwieweit Fave sich verraten oder verändert hat, mußt du mir erstmal erklären »):

    Das war nur auf das fanboyekse bezogen. Bezeichnetest du dich nicht selbst als einer?

    Wie auch immer, Album wird noch gehört demnächst, erwarte aber furchtbare Schlimmheiten.

  • Vor 11 Jahren

    @aago:

    ach was depri.

    that's just pure hip goth

  • Vor 11 Jahren

    @intro: Yo, hin und wieder mal... Wenigstens stehe ich dazu :cool:

  • Vor 11 Jahren

    Es war nie meine Absicht dich zu diffamieren. ;)

  • Vor 11 Jahren

    So habe ich das auch nie aufgefasst. Wollte nur ein paar Sachen klarstellen...

  • Vor 11 Jahren

    finde love lockdown übrigens fürchterlich. weniger den beat, als die gesangsparts. gerade wenn kanye in höhere stimmlagen kommt, denk ich mir nur 'autschn'.

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Nix... Wollte ich nur mal festgestellt haben. Groupie-Brille und so »):

    "am arsch vorbeigehen" im sinne von "es würde mich wahrscheinlich nicht interessieren": ja.
    "am arsch vorbeigehen" im sinne von "ich würde es scheiße finden": nein. wage ich mal zu behaupten.
    mal außen vor gelassen, dass wohl kaum ein anderer so ein album hinkriegen könnte.

  • Vor 11 Jahren

    Uh, grad mal durchgeskipped und gleich wieder ausgemacht. Ich glaube, das schiebe ich mal wieder ganz nach hinten. Für sowas gibts einfach zuviele bessere Neuzugänge.

  • Vor 11 Jahren

    @anzil (« "am arsch vorbeigehen" im sinne von "es würde mich wahrscheinlich nicht interessieren": ja.
    "am arsch vorbeigehen" im sinne von "ich würde es scheiße finden": nein. wage ich mal zu behaupten.
    mal außen vor gelassen, dass wohl kaum ein anderer so ein album hinkriegen könnte. »):
    OK, ich geb auf ;)

    Letztendlich ist ja alles Geschmackssache. Meins ist es definitiv nicht

  • Vor 11 Jahren

    schiebs auch auf mir das teil anzuhören... einfach zu krasser rückschritt ums zu verkraften ;) die paar youtube sachen die ich gehört klangen zumindest danach.

    würd aber im gegensatz zu inno und co nie seine künstlerische entwicklung anzweifeln und mainstream gesabbel oder was auch immer machen... er macht das was er denkt, DAS ist real

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« @anzil (« "am arsch vorbeigehen" im sinne von "es würde mich wahrscheinlich nicht interessieren": ja.
    "am arsch vorbeigehen" im sinne von "ich würde es scheiße finden": nein. wage ich mal zu behaupten.
    mal außen vor gelassen, dass wohl kaum ein anderer so ein album hinkriegen könnte. »):
    OK, ich geb auf ;)

    Letztendlich ist ja alles Geschmackssache. Meins ist es definitiv nicht »):
    ich versteh das übrigens. als ich love lockdown die ersten drei male gehört habe hätte ich fast das kotzen gekriegt. du brauchst halt ein bisschen um die kitschige fassade zu durschauen und die musik zu fühlen. lalala

  • Vor 11 Jahren

    Bei dem Sound habe ich gar keine Lust mir Mühe zu geben irgendwann mal was zu fühlen. Das schreckt einfach ab.

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« Bei dem Sound habe ich gar keine Lust mir Mühe zu geben irgendwann mal was zu fühlen. »):
    und das ist auch gut so.

  • Vor 11 Jahren

    Also das ist glaube ich die schlechteste Review, die ich seit sehr langer Zeit gelesen habe.
    Die Rezension ist von oben herab geschrieben, geht eigtl kaum auf die einzelnen Songs selber ein und nimmt sich hier so einiges raus, was einfach nicht angebracht ist.

    Hmm das Album ist jetzt also schon wieder zu "deep" weil Kanye etwas über seine gescheiterte Beziehung oder seine verstotbene Mutter singt ? Komische Einstellung. In anderen Generes handelt fast jeder Song von Liebe und es juckt keinen.
    Der Song "Welcome to Heartbreak" beginnt mit den Verses "My friend showed me pictures of his kids, and all i could show him was pictures of my cribs" , was eigtl deeper ist, als alle 50 Cent Alben zusammen.
    Es ist außerdem Schwachsinn dieses Feel Good Gefühl zu suchen , seine Verlobze hat ihn verlassen, seine Mutter ist verstorben , was er in dem unglaublich atmosphärischem " Coldest Winte" thematisiert. Warum also sollte sich auf dem Album ein positiver Vibe einstellen ?
    Naja zur Atmosphäre noch etwas, zu eintönig und schwermütig ? Die Atmosphäre macht dieses Album aus und wird durch jeden Song stärker.
    Ich bin in keiner ähnlichen Situation wie Kanyse und kann mir das Album trotzdem mehrmal hintereinander anhören , komisch oder ?

    Es ist außerdem sehr respektlos so oberfläch über jemanden zu urteilen, der eine schwere Zeit durchmacht und außerdem ist Kanyse nicht der erste Millionär der Musik macht. Ein sehr schlechtes Argument. Ich denke man sollte diese Review noch einmal überdenken. Es wird nicht auf das schlichtweg geniale "Street Lights " oder den den Track " Pinocchio Story " eingegangen, welche zumindestens erwähnenswert sind .

    lg :)

  • Vor 11 Jahren

    @gedapagué (« ich versteh das übrigens. als ich love lockdown die ersten drei male gehört habe hätte ich fast das kotzen gekriegt. du brauchst halt ein bisschen um die kitschige fassade zu durschauen und die musik zu fühlen. lalala »):
    <--"Fast-Food-Rap-Konsument" ;)

    Wenn der 3. Versuch nicht zündet, stehe die Chancen schlecht, daß ich mich für einen 4. überwinde

  • Vor 11 Jahren

    @Hofi (« @mapi («
    Es ist außerdem Schwachsinn dieses Feel Good Gefühl zu suchen , seine Verlobze hat ihn verlassen, seine Mutter ist verstorben , was er in dem unglaublich atmosphärischem " Coldest Winte" thematisiert. »):

    Dann soll er meiner Meinung erst wieder dann Musik machen, wenn es ihm besser geht ^^ »):

    Ja, denn scheinbar liegt ihm diese melancholische Musik nicht so ganz. Das sind beides schwierige Bereiche und von einem in den anderen zu wechseln, ist echt nicht einfach. Kanye liegt dieses "Feel Good"-Zeug extrem gut, auch diese Selbstfeierei ist bei ihm ganz sympathisch. Nur das Depri-Zeug ist echt nicht sein Ding. Da bleibt nach wie vor Rock doch die bessere Alternative für solche Gefühlslagen.

  • Vor 11 Jahren

    @Hofi («

    Dann soll er meiner Meinung erst wieder dann Musik machen, wenn es ihm besser geht ^^

    Es gibt glaub ich sehr viele Leute die schlimmeres durchmachen. Du musst ihn nicht in Schutz nehmen. Oder kennst du ihn persönlich? »):

    Das erste ist Geschmackssache ;)
    Und ne Rezension sollte eigtl eher objektiv sein und klar gelingt einem das niemal ganz. Aber die hier ist kurz gesagt scheisse.

    Und zum zweiten : nö natürlich kenne ich ihn nicht persönlich, aber ich maße mir ja auch nicht an etwas "privates" über Leute zu schreiben, die ich nicht kenne.
    Und ich denke nicht, dass der, der die Rezension geschrieben hat Kanye persönlich kennt, also sind Sprüche wie "Der arme Kanye. Erst will MTV ihm seinen Award nicht verleihen, dann berauben ihn unerbittliche Reporter an Flughäfen seiner Privatsphäre. Als wäre das nicht schon genug, machen ihm auch noch herzlose Weibsbilder das Leben schwer. Scheinbar zweifelt der Superstar, ob der Preis des Erfolges nicht doch ein bisschen zu hoch ist " und "Tja, ein Millionär hats schwer" schon fehl am Platz.

    Ich will ihn eigtl auch nicht so in Schutz nehmen, aber mich stört diese Rezension einfach bzw eine Formulierungen.

    Und klar gibts Leute die Schlimmeres durchmachen, aber trotzdem ist das kein Grund so naja "abwertend" zu schreiben. Immer schön objektiv bleiben ;)

  • Vor 11 Jahren

    @omar («
    Achso...Nr.2: ''Coldest Winter'' verwendet kein Autotune, denn der is für seine Mom. »):

    Auch wenn der Autotune hier mal nicht so derbe übertrieben ist, muss ich Dich leider enttäuschen: Auch für seine Mutter hat er keine Ausnahme gemacht!