laut.de-Kritik

Die Dichte der Rockhits ist erschreckend hoch.

Review von

Grande Royale? Hat das nicht irgendwas mit Nicke Andersson zu tun? Ja, tatsächlich. Aber eher nur so am Rande. Musikalisch ist man zwar in ähnlichen Gefilden unterwegs wie der Hellacopters-Chef, aber die Schweden aus Jönköping gehen ihren eigenen Weg.

Nachdem es zuletzt im Karton gerappelt hat und Sänger Hampus Steenberg seine Koffer packte, wurde nicht lange nach Ersatz gesucht, sondern einfach Gitarrist Gustav Wremer das Mikro vors Gesicht gestellt. Und der macht eine verdammt gute Figur – für meinen Geschmack sogar eine deutliche bessere, als sein Vorgänger. Die rotzige Stimme von Gustav passt perfekt zum auch spürbar knackigeren Sound von "Carry On".

Die Hitdichte auf der Scheibe ist dann fast schon erschreckend hoch. Die absoluten Topsongs sind mit "Let It All Go" und "Just As Bad As You" zwar schnell ausgemacht, aber dass bei den restlichen neun Nummern kein einziger Stinker dabei ist, spricht ganz klar für die Qualitäten der Schweden.

Und so geht es mit dem rotzig fetten und extrem tanzbaren Opener "Troublemaker" gleich in die Vollen. Kein Ton zu viel, kein Refrain zu lang. Die Schweden liefern auf den Punkt und verzetteln sich dabei zu keiner Zeit in Belanglosigkeiten. "One Of A Kind“ zündet gleich hinterher und macht die Vorfreude auf den Frühling und Sommer nur noch größer.

Es muss aber gar nicht immer nur rocken und rotzen. "Bang", "Headbanger's Ball" und allen voran der Titeltrack haben einen Swing, der einem selbst im Sitzen beinahe den Arsch aus der Hose zieht. Da kommen selige Erinnerungen an Wolfgang Parker auf. Und wenn wir schon bei anderen, außergewöhnlichen Songwritern sind: Wie wäre es mit Michael Monroe?

"Staying Dry" könnte durchaus aus dessen Feder stammen und entweder auf einem seiner Soloalben stehen oder auf einer Scheibe von Hanoi Rocks. Aber auch Fans von anderen Bands wie Supercharger sollten sich definitiv angesprochen fühlen. Wer es mit den Dänen hat, kommt an "Let It All Go" oder "Not The Same" auf keinen Fall vorbei.

Und – na klar – auch Freunde der Backyard Babies kommen auf keinen Fall zu kurz: Zum einen, weil man musikalisch ähnlich tickt und zum anderen, weil Dregen sich bei "Just As Bad As You" die Ehre gibt. Und gerade noch doomt man sich mit "Schizoid Lullaby" ein wenig durch die Stoner-Prärie, da ist die Scheibe schon wieder rum. Was tun? Richtig, Repeat drücken.

Trackliste

  1. 1. Troublemaker
  2. 2. One Of A Kind
  3. 3. Bang
  4. 4. Let It All Go
  5. 5. Not the Same
  6. 6. Carry On
  7. 7. Ain't Got Soul
  8. 8. Staying Dry
  9. 9. Headbanger's Ball
  10. 10. Just As Bad As You
  11. 11. Schizoid Lullaby

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Grande Royale – Carry on [Vinyl LP] €18,98 €3,00 €21,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Grande Royale

Als sich die beiden Gitarristen Gustav Wremer und Andreas Jena gemeinsam mit Drummer Marcus Kveldstad, Basser Calle Ljungström und Sänger Hampus Steenberg …

2 Kommentare mit 6 Antworten