Porträt

laut.de-Biographie

Granada

In Österreich spielt‘s Granada

Granada - Ge bitte Aktuelles Album
Granada Ge bitte
Zu lässig und patzig, um als Austro-Pop durchzugehen.

Granada – die ersten Assoziationen: Heißer Flamenco, Leidenschaft und schnelle Rhythmen. Naja, fast. Zwar nicht spanisch, aber österreichisch. Die fünfköpfige Band kommt nämlich aus der Steiermark, um genauer zu sein aus deren Landeshauptstadt Graz. Hört man nur die ersten Wörter, trifft der Begriff Mundart-Band voll ins Schwarze. Zusammen mit Akkordeon und Mundharmonika ergibt das eine Indie-Pop-Rock-Mischung, die sich hören lassen kann.

Ihren Anfang nehmen Granada 2015, als deren Lead-Sänger Thomas Petritsch dank dem Film "Planet Ottakring" das Projekt ins Leben ruft. Zuvor ist er unter dem Namen Effi englischsprachig unterwegs. Nun lautet der Auftrag aber, eine deutschsprachige Titelmusik für den Film zu schreiben – und das auch noch im Dialekt. Daraus entstehen mehrere Songskizzen, mit denen er mehr anfangen möchte. Dies ist die Geburtsatunde der Band, und zwar mit Lukacz Custos (Gitarre, Gesang), Alexander Christof (Akkordeon, Gesang), Jürgen Schmidt (Bass, Gesang), Roland Hanslmeier (Schlagzeug) und Thomas Petritsch (Gesang).

2016 erscheint das gleichnamige Debüt-Album "Granada“, das gleich in die österreichischen Album-Charts einstieg – produziert von...., unter anderem Produzent von Sportfreunde Stillr. Darauf die Tracks, bekannt aus dem Film, "Eh Ok" und "Ottakring". Erfolgreich wurde auch "Palmen am Balkon“, das im Wiener Radio FM4 gespielt wurde. „Wien woat auf di“ ist übrigens ein Cover von Billy Joels "Vienna". Nur dass die Steirer sich dafür mit einem Akkordeon in eine Fiaker setzen und bei Nacht durch Wien gondeln. Im feinsten Dialekt, versteht sich.

Auf das Album folgte 2017 die Tour durch Österreich auf der Granada für ausverkaufte Hallen sorgen. Auch in Deutschland sind sie unterwegs, und zwar als Vorband der Sportfreunde Stiller. Ihre Konzerte in München, Nürnberg, Stuttgart, Berlin und Hamburg sind ebenfalls ausverkauft. Ihre Songs erreichen mehrere Millionen Plays auf Youtube und Spotify. Am Ende werden sie sogar für den österreichischen Amadeus Award nominiert.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Ihr Charme, ihr Schmäh und ihre Ungezwungenheit begeistert viele. Daher lässt auch das zweite Album "Ge Bitte" nicht lange auf sich warten. 2018 erscheint die Platte via Karmarama und Sony Music. Die erste Single-Auskoppelung "Die Stodt" landet gleich in den Top 10 der österreichischen Charts.

Und wer sich noch fragt, warum sich eine österreichische Band Granada nennt... Es geht weder um Latinos noch um die spanische Stadt Granada. Es wurde lange überlegt und im Wörterbuch nachgeschlagen. Es geht um das Auto, den Ford Granada aus den 70er-Jahren. Tolle Karre, melodischer Name. Das passt.

Alben

Granada - Ge bitte: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2018 Ge bitte

Kritik von Sandra Langmann

Zu lässig und patzig, um als Austro-Pop durchzugehen. (0 Kommentare)

Termine

Do 25.07.2019 Erlangen (Dechsendorfer Weiher)
Do 01.08.2019 Lustenau (Am Alten Rhein)
Fr 02.08.2019 Elend/Oberharz (Gieseckenbleek)
Mi 07.08.2019 Darmstadt (Centralstation)
Fr 09.08.2019 Jena (Kulturarena)

Noch keine Kommentare