Porträt

laut.de-Biographie

Die Lochis

Ihr erstes hochgeladenes Video trägt den Titel "Milch einschenken Fail". Damals ahnt noch niemand, dass den Brüdern Roman und Heiko Lochmann über die Plattform YouTube der Durchbruch gelingen sollte. Knapp fünf Jahre später sind die beiden auf Kinoleinwänden zu bestaunen, spielen Touren quer durch Deutschland und es werden jedes Mal über zwei Millionen Menschen benachrichtigt, wenn sie wieder mal ein Video posten.

YouTube-Stars: Die Lochis hören auf
YouTube-Stars Die Lochis hören auf
In einem Video kündigen Heiko und Roman das Ende der YouTube-Karriere an. Die schlechte Nachricht: Musik wollen sie trotzdem weiter machen.
Alle News anzeigen

Die aus Südhessen stammenden Zwillinge üben sich schon früh darin, ihre Mitmenschen zu unterhalten. Sie machen von klein auf Musik, bis sie 2011 ihren eigenen YouTube-Kanal starten. Dort präsentieren sie zunächst Songübersetzungen, später Parodien beliebter Hits, ihre eigene Musik und Sketche.

Ihren Durchbruch feiern sie mit "Toastbrot", einer Parodie auf den Bruno Mars-Song "It Will Rain", für die sie mit dem Webvideopreis in der Kategorie 'Newbie' geehrt werden. Auch ihre Eigenkompositionen wie "Ab gehts" (die erste CD-Single), "Durchgehend Online", "Ich Bin Blank" oder "Mein Letzter Tag" bringt den Lochis Chartplatzierungen ein, und sie beginnen, erste Konzerte zu spielen. Ihren ersten Bühnenauftritt meistern die Gebrüder Lochmann bei den Videodays in Köln.

Sie erhalten vermehrt mediale Aufmerksamkeit und die Fanbase der ulkigen Zwillinge steigt weiter, bis sie schließlich am 26. Oktober 2014 die Marke von einer Millionen Abonnenten knacken. Anfang 2015 folgt die erste "Lochiversum"-Tour der jungen Herren, welche sie durch ganz Deutschland und die Schweiz führt. "Die letzte Tour hat so krass Spaß gemacht, da schlägt richtig das Musikerherz in uns", freut sich Roman.

Die Lochis - #whatislife
Die Lochis #whatislife
Heiko und Roman machen ihr Youtuber-Leben zu Musik.
Alle Alben anzeigen

Im Spätsommer 2015 drehen Roman und Heiko ihren ersten Kinofilm, in dem sie als Regisseure und Hauptdarsteller agieren. Der von Constantin Film produzierte Streifen "Bruder Vor Luder" startet an Heiligabend und lockt in der Folgezeit über 500.000 Besucher in die Kinos.

Danach spielt im Leben der Zwillinge wieder die Musik die größte Rolle. Mit Hochdruck arbeiten sie an ihrer Debüt-Platte, die sie am 24. August unter dem Titel "#Zwillinge" veröffentlichen. Dem voran gehen die Jungs von Juni bis August auf Tour, wobei viele Konzerte der beiden Multitalente bereits lange im Vorfeld ausverkauft sind. 2017 erscheint anlässlich des 18. Geburtstags der Lochis die Neuauflage "#Zwilling18" mit fünf neuen Songs.

In kurzer Zeit wird aus dem Hobby zweier junger Männer ein erfolgreiches Familienunternehmen. Mit monatlich über 20 Millionen Aufrufen gehört ihr YouTube-Kanal nicht nur zu den beliebtesten in Deutschland, auch weltweit gilt ihr Kanal laut Socialblade mit insgesamt rund einer halben Milliarde Aufrufe inzwischen zu den 1.000 erfolgreichsten Online-Video-Kanälen.

News

Alben

DieLochis - #Zwilling18: Album-Cover
  • Leserwertung: 1 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2017 #Zwilling18

Kritik von Kai Butterweck

Dass sie jetzt strafmündig sind, ist den Youtubern offenbar egal. (0 Kommentare)

Die Lochis - #Zwilling: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2016 #Zwilling

Kritik von Franz Tanner

Gut gelaunte Zielgruppenmusik für YouTube-Kids. (0 Kommentare)

Termine

Do 19.09.2019 Berlin (Huxley's Neue Welt)
Fr 20.09.2019 Leipzig (Haus Auensee)
Sa 21.09.2019 Wien (Gasometer)
So 22.09.2019 München (Tonhalle)
Mo 23.09.2019 Zürich (Volkshaus)

Surftipps

  • Offizielle Seite

    Alles, was man von den Lochis kaufen kann

    http://www.dielochis.de/
  • YouTube-Channel

    Der legendäre Lochis-Channel

    http://www.youtube.com/user/DieLochis
  • Facebook

    Bilder, Videos, Neuigkeiten

    http://http://www.facebook.com/DieLochis/
  • Twitter

    Geistreiches aus dem Hause Lochmann

    http://twitter.com/dielochis?lang=de

Noch keine Kommentare