Porträt

laut.de-Biographie

Deine Freunde

"Wir wollen den Kids mit unseren Songs weder das ABC näher bringen noch das Zähneputzen erklären. Das sollen gefälligst andere tun." Deine Freunde zeigen Einigkeit ob der selbst auferlegten Mission: "Wir verfolgen mit unserer Musik nur ein einziges Ziel: Sie soll Spaß machen. Den Kindern, aber auch uns."

Doubletime: Goldräuber wieder vor Gericht
Doubletime Goldräuber wieder vor Gericht
Diesmal ist Xatar nicht angeklagt, sondern Zeuge. Capital Bra vergisst die Regeln. Sinan-G verliert mit Porsche gegen Straßenbahn. Schlaflos für Hanau.
Alle News anzeigen

So simpel diese Forderung klingt, so schwer lässt sie sich offenbar umsetzen. Musik für Kinder nervt in aller Regel gewaltig. Kinderlieder wirken viel zu oft peinlich, betulich und anbiedernd. Das Gros der Autor*innen neigt dazu, ihre junge Klientel chronisch zu unterschätzen, musikalisch wie intellektuell.

Höchste Zeit, dass das jemand ändert, findet Florian Sump. Der ehemalige Drummer von Echt, Jahrgang 1981, hat zu diesem Zeitpunkt längst unter Beweis gestellt, dass seine Liebe zum Hip Hop lustige Blüten treibt. Im richtigen Leben arbeitet er allerdings als Kindergärtner in Hamburg, der coolste der Stadt, wie der NDR befindet.

Das Vorhaben, für seine KiTa-Gruppe einen Song aufzunehmen, führt ihn 2010 ins Studio zu Marcus Pauli. Der hat langjährige Erfahrung als Produzent und Live-DJ für Fettes Brot im Rücken. Gemeinsam nehmen sie die leckere Nummer "Schokolade" auf.

Die begeisterte Resonanz unter Urhebern, Kindern und Eltern schreit nach mehr. Flo und Pauli holen sich Autor und Theaterproduktionsmanager Lukas Nimschek ins Boot. Das Trio ist komplett, fehlt nur noch der Name.

Deine Freunde - Das Weihnachtsalbum
Deine Freunde Das Weihnachtsalbum
Das Album im Auftrag der Wichtel: hier isses.
Alle Alben anzeigen

Frechheit siegt, also wenden sie sich an den unbestrittenen Papst des Kinderlieds, Rolf Zuckowski: "Flo hatte Rolf eine Mail geschickt und ihn gefragt, ob er uns wohl verklagen würde, wenn wir uns 'Rolf Zuckopfnicks' nennen", erinnert sich Lukas.

Zwar verwarfen die drei diese Idee wieder und verlegten sich auf den Namen Deine Freunde. Zuckowski beweist dennoch Humor und beschließt, die Hamburger zu unterstützen. Er gründet das Label noch mal!!!, auf dem das Trio unterkommt, und vermittelt zudem einen Plattenvertrag.

Der Erstling erscheint 2012 und bringt seinem Titel entsprechend Hörer aller Altersgruppen gleichermaßen "Ausm Häuschen". Solide Raps mit Themen, die kleine und große Kinder beschäftigen. "Heile Welt" schlägt zwei Jahre später in die gleiche Kerbe, genau wie "Kindsköpfe" 2015 und "Keine Märchen" 2017. Zwei Jahre später schwirrt der "Helikopter" über die ungebrochen (und aus guten Gründen) begeisterte Fangemeinde: Das Prädikat "unhatebar" tragen in Rap-Kreisen wirklich nicht viele Crews spazieren.

2020 macht die Corona-Pandemie der bis dahin schwer umtriebigen Live-Band einen dicken Strich durch alle Planungen. Statt Homevideos zu drehen und halblustige Livestreams zu senden, wie es gefühlt 90 Prozent ihrer Kolleg*innen tun, nutzen Deine Freunde den Sommer bestens: Sie werfen sich in Weihnachtswichtel-Kostüme und nerven erfreuen die Welt ab September mit der Aussicht auf "Das Weihnachtsalbum". Das erscheint, um rechtzeitig in jedem Nikolausstiefel zu landen, Mitte November und bringt ordentlich Festtagsstimmung in die Diskografie.

Deine Freunde reimen über Süßigkeiten, Pyjama-Partys, Tagträume und Quatsch mit Soße, hadern mit Hausarrest, Hausaufgaben, dem Schweinehund, Aufräumzwang, Spielverderbern und besetzten Schaukeln. Hip Hop trifft auf Spuren von Synthiepop, Reggae und Elektro. "Was gefällt dir daran? Bass!"

"So gewinnen sie auf allen Seiten zugleich", lobt die Süddeutsche Zeitung mit vollem Recht. "Die drei können auf jedem Hip Hop-Festival auftreten, ohne von der Bühne gepfiffen zu werden, und Eltern, die gerade mit ihren Kindern auf der Fahrt in den Urlaub sind und immer dieselbe CD hören müssen, werden dankbar sein, dass es endlich eine gibt, die sie nicht schon kurz vorm Brenner durchdrehen lässt." Eine? zum Glück gibt es inzwischen eine ganze Reihe davon.

Interviews

News

Alben

Surftipps

1 Kommentar