laut.de-Kritik

Disco-Schätze der 80er.

Review von

Das belgische Label Eskimo Recordings ist Discofreunden längst ein Begriff. Seit der Gründung im Jahr 2000 zerren die Labelmacher immer wieder längst vergessene Dancefloor-Perlen ans Licht der Öffentlichtkeit. Oftmals obskure Platten erleben so ihren zweiten Frühling. Mit "Cosmic Disco...Cosmic Rock!!!" setzt man bei Eskimo noch einen drauf.

Nicht nur, dass die Trackauswahl allerfeinstens ist. Mit Daniele Baldelli und Marco Dionigi stehen zudem zwei DJ-Urgesteine am Mischpult.

Baldelli ist schon seit 1969 dabei und verfügt mittlerweile über eine Plattensammlung weit jenseits 60.000er Marke. In Norditalien ist er eine Institution in Sachen Disco. Ihn nun erstmals einem breiteren Publikum vorzustellen ist eines der Verdienste der Eskimo-A&Rs.

An seiner Seite steht mit Marco Dionigi ein weiterer altgedienter DJ. Seit 1989 legt er auf und hat sich weit über seine Heimatstadt Verona hinaus einen exzellenten Ruf erspielt.

Was die beiden mit "Cosmic Disco?...Cosmic Rock!!!" an den Plattenspielern abziehen, hat mit kitschigen Retrophantasien rein gar nichts zu tun. Baldelli und Dionigi zeigen vielmehr, wie aktuell Disco Mitte der 80er Jahre sein konnte.

Zu den absoluten Top-Empfehlungen der Compilation gehören zum Beispiel Torch Song mit dem 83er-Stück "Prepare To Energize". Kopf des Projekts war übrigens ein gewisser William Orbit.

Auch "Positive Negative" von der britischen Synthie Pop-Band Positive Noise rangiert ganz vorne unter den Mix-Highlights. Der Thompson Twins-Song "Beach Culture" ist einer jener B-Seiten-Schätze, die dem Set von Baldelli und Dionigi seine besondere Würze geben.

Während zu Beginn eher die synthetische Variante des Disco-Sounds gepflegt wird, ziehen die beiden Italiener gegen Ende das Tempo ganz langsam an und packen dabei auch die ein oder andere Rock-Gitarre aus.

Immer hörbar bleibt dabei die Vorliebe des Duos für experimentelle Klänge, die trotzdem auf dem Dancefloor funktionieren. Handwerklich haben Daniele Baldelli und Marco Dionigi selbstverständlich alles im Griff. Das Set ist eindeutig von Hand gemixt.

Trotzdem stimmen Druck, Präzision und Übergänge aufs Genaueste. "Cosmic Disco?...Cosmic Rock!!!" ist damit sicherlich eine der Top-Empfehlungen für die anstehenden Tage in der Sonne.

Trackliste

  1. 1. Fra Lippo Lippi — Say Something
  2. 2. Richard Bone — Mutant Wisdom
  3. 3. The Romantics — A Night Like This
  4. 4. Kevin Harrison — Ink Man
  5. 5. Translator — Break Down Barriers
  6. 6. Martha and the Muffins — Danseparc
  7. 7. The Dream Syndicate — 50 in a 25 Zone
  8. 8. Thompson Twins — Beach Culture
  9. 9. Positive Noise — Positive Negative
  10. 10. David Jackson — Stonewall Stands with David Thomas
  11. 11. La Bionda — I Got Your Number
  12. 12. Torch Song — Prepare to Energise
  13. 13. Ray Parker Jr — The Other Woman
  14. 14. Strafe Fur Rebellion — Mosche Bildt Njet
  15. 15. Spirit — Potatoland Theme
  16. 16. Spider — Better Be Good To Me
  17. 17. Bronx Irish Catholics — Ulster Defense
  18. 18. Alicia Bridges — Body Heat

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Daniele Baldelli & Marco Dionigi – Cosmic Disco Cosmic Rock by Eskimo (2008-06-24) €78,44 Frei €81,44

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Daniele Baldelli

Er ist vielleicht der erste wirkliche DJ, den Italien hervorbringt: Bereits 1969 fängt Daniele Baldelli als Teenager in einem Tanzclub mit dem Auflegen …

Noch keine Kommentare