Porträt

laut.de-Biographie

Crypta

Aus der tiefsten Finsternis treten vier düstere Damen ins Licht und zeigen der Welt, dass die brutalste Form des Metal nicht nur Männersache ist. Fernanda Lira (Gesang, Bass) und Luana Dametto (Drums), Sonia "Anubis" Nusselder (Gitarre) und Tainà Bergamaschi (Gitarre) gründen im Jahr 2019 die Band Crypta. Inspiriert von den ganz Großen der Extreme-Metal-Branche wollen die vier in Brasilien und den Niederlanden lebenden Musikerinnen "viele verschiedene Stile vereinen".

Genug Erfahrung, wie man in der harten Welt des Metal seinen Weg findet, haben alle vier Bandmitglieder. Die Liste von Bands, in denen Luana, Sonia, Fernanda und Tainà bereits gespielt haben, ist lang. Nervosa, Burning Witches, Cobra Spell, Ursinne, Ecocide, Jackal, Sepiroth, Shade Of Hatred, Hagbard: Kenner der Szene schnalzen bereits mit der Zunge, noch ehe Crypta den ersten Song am Start haben.

Crypta - Echoes Of The Soul Aktuelles Album
Crypta Echoes Of The Soul
Die Extrem-Metaller ziehen alle Krach-Register.

Für die ersten musikalischen Appetizer lassen sich die vier Mädels aber Zeit. Von den Niederlanden nach Brasilien ist es schließlich kein Katzensprung. Hinzu kommt die Corona-Pandemie, die das Reisen ab 2020 nahezu unmöglich macht. Die Band findet trotzdem Wege, um sich zu entwickeln: "Wir haben alles auf Distanz gemacht. Mit mir in den Niederlanden und den anderen in Brasilien wäre es ja auch ziemlich schwer, uns physisch zu treffen und gemeinsam Musik zu schreiben. Solange die Kommunikation funktioniert – und das ist der Fall in der Band – klappt das aber auch so gut", berichtet Gitarristin Sonia.

Das breite Spektrum an Inspirationen (Obituary, Deicide, Cradle Of Filth, Entombed, etc.) verhilft der Band zu einem markanten und eigenständigen Sound, der dem ihrer männlichen Vorbilder in punkto Härtegrad und Intensität in nichts nachsteht.

Mit Napalm Records findet das Quartett ein Label, mit dem man im Jahr 2021 Nägel mit Köpfen macht. Das atmosphärische Video zum Song "From The Ashes" ("Der Dreh des Musikvideos war der Wahnsinn. Der Produktionsaufwand war immens. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas mal mit einer Metal-Band, zumal einer gerade erst gegründeten, erleben würde. Es war eine großartige Erfahrung." O-Ton Sonia) sorgt genauso für Aufsehen, wie die Ankündigung des ersten Albums, das im Juni 2021 veröffentlicht wird.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

"Echoes Of The SoulEchoes Of The Soul" ist hart, schnell und düster. Zudem präsentiert sich die Band extrem spielfreudig und offen für Experimente: "Wir wollen uns musikalisch nicht in eine Ecke drängen lassen. Wir alle lieben Death- und Black-Metal. Aber wir hören auch viel Thrash-Metal und andere Sachen. Unser Ziel ist es, all unsere Einflüsse bestmöglich unter einen Hut zu bringen. Das sind wir. Das ist Crypta."

Alben

Termine

Di 19.04.2022 Hamburg (Bambi Galore)
Do 21.04.2022 Essen (Turock)
Sa 23.04.2022 Leipzig (Hellraiser-Darkland)
So 24.04.2022 Mannheim (MS Connexion)
Di 26.04.2022 München (Backstage)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps