laut.de-Kritik

Gewohnt gute Kost ohne große Überraschungen.

Review von

Also, ich verstehe ja recht viel Spaß, aber Children Of Bodom treiben's echt beinahe zu weit. Nicht nur, dass sie mit einem stinklangweiligen Cover in schwarz/weiß ankommen und den Titel beinahe von Carnal Forges "Aren't You Dead Yet?" klauen. Zusammen mit acht neuen Songs und somit einer Spielzeit von einer knappen halben Stunde ist das schon sehr dürftig.

Zwar haben wir es insgesamt mit neun Stücken zu tun, aber "Trashed, Lost And Strungout" war schon der Titeltrack der letzten EP und ist somit altes, wenn auch geiles Material. Damit sind aber auch schon alle Kritikpunkte abgehandelt, denn die Songs auf "Are You Dead Yet?" sind allesamt erstklassig. "Living Dead Beat" stimmt kurz auf das Folgende ein und dreht dann richtig auf. Die Riffs sind fett, Alexis Gesang stellenweise fast melodisch, die Soli wie immer exzellent, was will man mehr.

Der Titeltrack stampft anschließend alles nieder und wartet mit technisch hochwertigen Melodien auf, die trotzdem sofort ins Ohr gehen. Der Chorus ist für den Live-Einsatz wie geschaffen - ich höre das komplette Publikum schon "Are You Dead Yet?" schreien. "If You Want Peace ... Prepare For War" drückt ein wenig mehr auf's Gas und zischt so richtig schön ab, was dem Album deutlich gut tut.

Das anschließende "Punch Me I Bleed" ist das mit Abstand ruhigste Stück mit beinahe verträumten Melodien im Chorus. Die vorab veröffentlichte Single "In Your Face" gibt danach direkt wieder in die Fresse. "Next In Line" ist genau wie "Bastards Of Bodom" ein recht typischer COB-Track. "Trashed, Lost & Strungout" ist wie gesagt nicht wirklich neu, dafür setzt es mit "We're Not Gonna Fall" noch einmal eine vor den Latz.

Gewohnt gute Kost also aus dem Hause Children Of Bodom, wenn auch die Überraschungen ausbleiben. Darüber muss man sich aber nicht wirklich ärgern, so lange die Qualität stimmt. Und da es auf den Singles aber immer noch einige unveröffentlichte Nummern wie das Britney Spears-Cover "Oops I Did It Again" gibt, sieht die Sache in Bezug auf Quantität schon ganz anders aus.

Trackliste

  1. 1. Living Dead Beat
  2. 2. Are You Dead Yet
  3. 3. If You Want Peace ... Prepare For War
  4. 4. Punch Me I Bleed
  5. 5. In Your Face
  6. 6. Next In Line
  7. 7. Bastards Of Bodom
  8. 8. Trashed, Lost And Strungout
  9. 9. We're Not Gonna Fall

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Children of Bodom - Are You Dead Yet? €6,99 €3,00 €9,99
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Are You Dead Yet? €17,98 €2,99 €20,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Children of Bodom - Are You Dead Yet? [Vinyl LP] €32,60 Frei €35,60

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Children Of Bodom

Der Name Inearthed sollte einem als Children Of Bodom-Fan geläufig sein. Es handelt sich hierbei um die erste Band, die die Jungspunde Alexi 'Wildchild' …

12 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    @IrishPhil (« lieber theforce9: ich geb dir jetzt noch einen gutgemeinten tipp, bevor ich mich in den chor angenervter .bar-user hier eingliedere:

    für solche posts wie den letzten zu children of bodom gibt es unter bands und artists das children of bodom-subforum. da können so kleine geistesblitze reingeschrieben und abgelegt werden, wenns denn unbedingt sein muss.

    dies hier allerdings hat nix mit der CD zu tun. den thread für ein "eines der schnellsten und besten metal bands unser zeit" aus der zweijährigen versenkung zu holen ist schlichtweg dämlich, die schreifehler noch nicht mitgerechnet...

    das CD-subforum ist eh schon unübersichtlich, da müssen solche threads nicht auch noch das bild stören, alrighty? »):

    :D
    Danke , das hab ich nach nem harten Tag gebraucht :D :D :D

  • Vor 9 Jahren

    da ich mit diesem Album eingestiegen bin und die alten Sachen net kannte würde ich damals wohl 5 Punkte vergeben haben. . . nun 2009?? Zugegeben gibt es besseres aber ein durchgehend geiles Album also auch 4 bis 4,5 Punkte von mir!

    mfg

  • Vor 9 Jahren

    Habt ihr gewusst, dass Are you dead yet Seid ihr tot jetzt übersetzt übersetzt heisst?

    Hatebreeder mochte ich damals. Das könnte der Grund sein, weswegen ich hatebreed so gerne mag, fast schon liebe.
    CHOBO geben mir mittlerweile nichts mehr. Außerdem gefallen mir ihre Übersetzungen nicht. Seid ihr tot jetzt übersetzt ist einfach bescheuert. Was soll das übersetzt? Nein, Danke.