Das Besetzungskarussell scheint bei As I Lay Dying kaum still zu stehen. Von den Jungs, die "Frail Words Collapse" eingespielt haben, ist außer Sänger Tim Lambesis und Drummer Jordan Mancino keiner übrig geblieben. Am Sound hat sich nichts Grundlegendes verändert, dennoch hat sich der Wechsel in …

Zurück zum Album
  • Vor 16 Jahren

    Wie gesagt, meine Meinung.
    Mit den 'plump wirkenden Parts' meine ich die etwas zu lang gehaltenen "Duracell-Häschen-Stellen" und das "Doublebass-folgt-stur-dem-Riffing-Geknüppel".
    Ohne diesem Drumsound würde mir das wahrscheinlich nicht so viel ausmachen.
    Vielen gefällts, mir nicht. Speziell diese Sache würde ich als Geschmacksfrage ansehen.

  • Vor 16 Jahren

    Naja, aber in dem Bereich könnte dir die neue AILD gefallen! Die Produktion ist deutlich glatter, um nicht zu sagen: Mainstream ;)

    Auch ansonsten gibt es einige Breaks weniger und die Musik ist melodischer geworden... naja, hör dir das Album doch einfach mal im Laden an, wie wärs?

  • Vor 16 Jahren

    @fastdeath (« Man kann nicht immer Disillusion erwarten. ;) »):

    Man, kaum äußerst man sich mal ein bisschen enthusiastischer über eine Band, schon wird dauernd drauf rumgeritten ;)
    Musikalisch ist AILD ja wohl meilenweit von Disillusion entfernt. Deswegen verkneife ich mir jeden vergleichenden Kommentare.

  • Vor 16 Jahren

    @jim (« ja, musik ist meistens geschmacksache ;)
    trotzdem kann ichs nichtmal ansatzweise nachvollziehen »):

    Wieso? Es gibt doch "Duracell-Häschen-Stellen" und auch "Doublebass-folgt-stur-dem-Riffing-Geknüppel".
    Und nein, ich mag das Album nicht, weil die Produktion nicht glatt genug ist, es zu viele Breaks gibt (?) oder es nicht melodisch genug ist, sondern aus dem gleichen Grund, aus dem Person X eine Melodie ganz toll findet, Person Y aber das Gegenteil bedeutet.
    Ich höre ansonsten auch rauh produzierte Musik (City of Caterpillar, Schrammelrock, 60er/70er Prog), breaklastiges (Theory in Practice, Atheist, The Dillinger Escape Plan, Norma Jean, Captain Beefheart!!) oder unmelodisches (Behold...The Arctopus, Cephalic Carnage, einiges von Frank Zappa).

    @PUMperstilzchen: Word

  • Vor 16 Jahren

    Redest du jetzt vom neuen Album oder von der "Frail Words Collapse"?

  • Vor 16 Jahren

    @pumperstilzchen (« Man, kaum äußerst man sich mal ein bisschen enthusiastischer über eine Band, schon wird dauernd drauf rumgeritten ;) »):

    Wohl aber eine ausgesprochen fesselende Band.

    Dass AILD nicht unbedingt in der Liga von Disillusion/Necrophagist... spielen ist klar, aber ich mag die halt trotzdem. Man kann ein wenig mitschreien un gediegen den Kopf schütteln.

  • Vor 16 Jahren

    @Serpentine: Von der "Frail World Collapse".

    @jim: Sorry, kleines Missverständnis. Ich denke, die gibt es jetzt nicht mehr...

    @FastDeath: "Ninety four hoooouuurs...."

  • Vor 16 Jahren

    how quickly i forget that this is meaningless...

  • Vor 16 Jahren

    Und der laeuft gerade. Ist die Band christlich? Oder hat es andere Gruende, dass im Booklet jedes "you" mit grossem Y geschrieben wird?

    Ansonsten ist das ein relativ gutes Melodic Death-Album, wobei ich hier gerade keine Vergleiche zum Vorgaenger ziehen kann, weil ich davon momentan nichts im Ohr habe.

  • Vor 16 Jahren

    Ja, die sind christlich.

    Kennst du das Video zu "confined"? Da kommt das auch sehr stark rüber.

  • Vor 16 Jahren

    Nein, das kenne ich nicht, aber das hinterlaesst bei mir gerade einen bitteren Beigeschmack, hm.

  • Vor 16 Jahren

    Och komm, dieser ständige Christen-Hass ist langsam auch wieder out. AILD machen gute Musik, bei der man den Text meist eh nicht versteht ;) Aber hätte dir auch schon früher kommen können *g* Einmal "Forever"-Lyrics lesen und die Sache wäre recht klar gewesen. Oder die Thankslist...

  • Vor 16 Jahren

    Ich habe da ja nichts von "Hass" geschrieben, nur dass es halt einen bitteren Beigeschmack hat, aber ich "hasse" Christen ja auch schon seit '91/'92, das kann man nicht einfach so ablegen. ;)
    Ja, wie gesagt, ich habe die FWC seit kurz nach ihrem Erscheinen nicht mehr gehoert.

  • Vor 16 Jahren

    Bitteren Beigeschmack hinterlässt sowas bei mir nicht.
    Ich find das auch nicht so schlimm, es wäre nur nervig, wenn man ständig irgendwelche Lobpreisungen singen würde.

  • Vor 16 Jahren

    @fastdeath (« Ja, die sind christlich.

    Kennst du das Video zu "confined"? Da kommt das auch sehr stark rüber. »):

    ist das nicht das Video wo die Typen klatschnass im Regen rumplanschen, abgehn und ihre nassen Matten schwingen? Und Der shouter mit Diesem Engen leder-muscle-shirt? wo isn' das Christlich?

  • Vor 16 Jahren

    @fastdeath (« Ich find das auch nicht so schlimm, es wäre nur nervig, wenn man ständig irgendwelche Lobpreisungen singen würde. »):

    The Darkest Nights: "but You brought an end to this dead hour and meaning to a calloused life"

    The Truth of My Perception: "for I know the truth of my perceptions, nothing in life matters more than You"

    Morning Waits: "what I have to gain does not matter if what I give is all to You"; "and the sun rise again, but You are yet to change, You are all that is worth living for"

    Illusions: "but Your love has set me free as You've awakened every star that has been sleeping"; "I never want to leave Your arms, so I wait in hope for Your embrace"

    ?;)

  • Vor 16 Jahren

    Man Kinders, man versteht doch eh kaum ein Wort. Und selbst wenn, mir ist es lieber irgendwelche christlichen Glorizifierungen zu hören als das übliche Saaaaaaataaaan Gebrüll. Siehs doch einfach mal als Abwechslung.

  • Vor 16 Jahren

    also ich werd mit der platte noch net so ganz warm. irgendwie fehlen mir da die einprägsamen melodien, wie es sie auf frail words collapse zuhauf gab. klingt für mich bisher alles recht eintönig und austauchbar. aber mal schauen.

  • Vor 16 Jahren

    Es gibt einige sehr geile christliche Bands: Extol, Touniquet...sehr empfehlenswert!

  • Vor 16 Jahren

    ja extol sind schön...btw.warum zum teufel grüssen die im booklet von blueprint die band "absurd" ???? o.O