2008! Man mag es kaum glauben, dass es so lange gedauert hat, bis das Trio aus Texas endlich mal mit einer Live-DVD um die Ecke kommt. Über die Gründe für das lange Ausbleiben eines Konzert-Dokumentes in Silberscheibenformat kann man nur spekulieren. Eigentlich sind Gibbons, Hill und Beard ja überaus …

Zurück zur DVD
  • Vor 8 Jahren

    Erst war ich auch ein wenig enttäuscht,
    weil die drei Helden fast alle Songs ein wenig langsamer spielen als von Platte/CD gewohnt.

    Nun ja, das Alter macht sich halt doch irgendwo bemerkbar - 60 Jahre sind sie ja nun schon alt.

    Und weil der Sound eigentlich sehr gut ist,
    fallen einem gewisse Schwächen in der Intonation beim Gitarrespiel auf, was früher in einem eher breiigem Gesamtsound untergehen konnte bzw. sich passend eingefügt hat.

    Egal - Schwamm drüber.

    Schon beim zweiten Mal fing dann das Genießen an.
    Auch wenn sie nicht mehr so wild herumhüpfen wie noch 1980 im Rockpalast live,
    insgesamt wirken sie alle drei cooler, die Optik ist besser, und der Gesang von Bill Gibbons ist so rauh wie er zu sein hat.
    Dass dabei ein paar einzelne Töne auf der Gitarre zugunsten des Gesangs (was er ja gleichzeitig bewerkstelligen muss) nicht so explizit druck- und farbvoll rüberkommen,
    und auch das Tempo leicht gedrosselt wirkt,
    muss man ihnen einfach verzeihen, wenn man sich den Auftritt wieder und wieder ansieht.

    Das steckt einfach eine langjährig kultivierte Ästhetik dahinter, kein einziger unpassender Ton (trotz Improvisieren),
    und alles so locker mittlerweile gespielt
    - dass das Zuschauen (und auch Mitspielen auf der Gitarre) echt Freude macht.

    Für Leute, die ihr Gitarrenspiel in Richtung Blues ausbauen wollen, ohne gleich überfordert zu werden, sogar noch eine tolle Gelegenheit fürs Eigenstudium und Üben.

    Logo - die einzelnen Stücke sind auf Platte besser, schon alleine, weil Gibbons oft mehrspurig arbeitet, watt ja live nisch jet ...

    Bezüglich Songauswahl war ich auch ein wenig überrascht.
    Besser gesagt, davon dass einige Songs nicht mit drauf sind, die man sich gewünscht hätte.
    (aber wären andere Klassiker draussen geblieben, hätte man auch was vermisst - vielleicht hätte es besser eine 4 Stunden-DVD werden sollen).