laut.de-Kritik

Gonorrhea Gorgonzola? Nicht auf meiner Pizza!

Review von

John Dolmayan drischt auf die Felle seiner Trommeln, dass es eine Lust ist und man jeden Moment das Eintreffen einer Sehnenscheidenentzündung erwartet. Daron Malakian behandelt seine Gitarre kein Stück sanfter. Ein wahres Metal-Gewitter entfaltet sich zu Beginn von "Cigaro". Wenn dann noch die Stimme Malakians einsetzt und verkündet "My cock is much bigger than yours" und Kollege Serj Tankian mit "My cock can walk right through the door" einstimmt, weiß jeder, was die Stunde geschlagen hat. System Of A Down sind zurück. Unerbittlich hart in Musik und Wort.

Das schwer rockende "Cigaro" ist aber nur einer der vielen Höhepunkte auf "Mezmerize". Verstörend gut gelungen ist dem Quartett aus Los Angeles auch ihre Single "B.Y.O.B.", die nicht nur bissig empfiehlt, eigene Bomben zur Party mitzubringen, sondern zugleich zeigt, wo es auf der vierten Scheibe entlang gehen soll. In klassischer System Of A Down-Manier folgen melodiöse, Gänsehaut erzeugende Instrumentalpassagen auf derbe Mosh-Parts, während hymnische Refrains mit sarkastischen Texten auf Elemente armenischer Folklore treffen.

Alles, was diese Band immer schon ausgemacht hat, lässt sich auf "Mezmerize" aufstöbern. Doch die Gegensätze sind stärker herausgearbeitet, die musikalischen Farben knalliger, die Arrangements pointierter als auf dem Vorgänger. Wo "Steal This Album" zum Teil wie eine musikalische Resteverwertung klang und Schwächen zeigte, finden sich auf "Mezmerize" fast nur Titel der Güteklasse A.

Nichts überließ die Band dem guten Freund vieler Musiker namens Zufall: Auch für das vierte Album hat sich Rick Rubin als Produzent zur Verfügung gestellt, Gitarrist Malakian war dabei sein gleichberechtigter Partner. Rock-Obermischer Andy Wallace drehte die letzten Knöpfchen in die richtige Position, kein Wunder also, dass der Sound derart gut geworden ist. Wer sich über das zugegeben etwas seltsame Cover-Artwork wundert, es entstand in Malakians Familienbetrieb. Vater Vartan schwang den Pinsel für die Band des Sohnemanns.

"This Cocaine Makes Me Feel Like I'm On This Song" läutet brachial die zweite Hälfte von "Mezmerize" ein und klingt tatsächlich wie ein Trip mit aufputschenden Drogen. Aber eine Frage muss gestattet sein: Was verdammt noch mal ist "Gonorrhea Gorgonzola"? Wie ein wohlschmeckender Pizzabelag klingt das jedenfalls nicht.

Hollywood - ein Synonym für Oberflächlichkeit und Dekadenz, Erfolg und Scheitern in einem - kennt die Band aus Los Angeles aus erster Hand. Schließlich wurden sie in Johnny Depps Ex-Club "The Viper Room" entdeckt, der bereits für manch traurige Nachricht gut war. Scheinbar haben einige Eindrücke ihre Spuren hinterlassen, denn dem Stadtteil von L.A. widmet das Quartett gleich zwei Songs.

Einer davon lohnt sich besonders für eine genauere Betrachtung: Bemerkenswert leise und anklagend schleicht "Lost In Hollywood" durch die vermeintliche "Traumfabrik". Wie ein "Streets Of London", das seinem letzten Funken Romantik beraubt wurde. Mit reichlich Backgroundchören blickt Malakian auf all die Verlierer, die von Goldgräberstimmung geblendet einfielen und nun als streunende Seelen durch die Straßen ziehen. "You should've never gone to Hollywood".

System Of A Down servieren ein deftiges Album, auf dem es trotz seiner nur 36 Minuten Länge reichlich zu entdecken gibt. Mehr davon soll in Halbjahresfrist beim Händler unseres Vertrauens stehen. Warum also haben die Herren nicht gleich ein Doppelalbum konzipiert? Man wollte den Hörern Zeit geben, einen Teil zu verarbeiten, bevor der nächste Brocken einschlägt. Recht haben sie. An diesem kann man eine gute Weile kauen. Und an das Cover gewöhnen wir uns, bis "Hypnotize" im Herbst erscheint, auch noch.

Trackliste

  1. 1. Soldier Side - Intro
  2. 2. B.Y.O.B.
  3. 3. Revenga
  4. 4. Cigaro
  5. 5. Radio/Video
  6. 6. This Cocaine Makes Me Feel Like I'm On This Song
  7. 7. Violent Pornography
  8. 8. Question!
  9. 9. Sad Statue
  10. 10. Old School Hollywood
  11. 11. Lost In Hollywood

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen System of a Down - Mezmerize €6,79 €3,95 €10,74
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Mezmerize €7,99 €2,99 €10,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen System of a Down - Mezmerize €14,78 €3,95 €18,73
Titel bei http://www.amazon.de kaufen System of a Down - Mezmerize €37,08 Frei €41,03

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT System Of A Down

System Of A Down hat sich einen Namen als Crossover-Band der extremen Sorte gemacht, da sie eine große Zahl von unterschiedlichen Stilrichtungen zu Klangkollagen …

4 Kommentare mit 7 Antworten