Porträt

laut.de-Biographie

Satellite Stories

Satellite Stories gelten 2012 als die Party-Band des Jahres. Dass die Finnen dabei extrem an Two Door Cinema Club erinnern, scheint niemanden zu stören.

Nachdem Olli-Pekka (Drums), Jyri (Bass) Marko (Gitarre) and Esa (Vocals-Gitarre) aus Oulo ihr Heimatland begeistern konnten und in den Charts ganz oben mitmischen, bekommen die vier Hummeln im Arsch und wollen Europa und nach Möglichkeit die ganze Welt erobern. Das scheint ganz gut zu funktionieren, denn ihre erste Single "Anti-Lover" läuft auf den Radiostationen hoch und runter. Selbst ein riesiger Fanclub in Mexico schenkt Satellite Stories Unterstützung und Liebe.

Ihre Songs wandern durch Blogs und werden ekstatisch gefeiert. Da liegt ein Debütalbum nahe und "Phrases To Break The Ice" steht im September 2012 in den Plattenläden. Tracks zum Ausrasten, feiern, aber auch zum Nachdenken hat die Indie-Band im Gepäck.

Auch den Atlantiks überqueren Satellite Stories und machen sich mit ihren Partykrachern bei der US-MTV Show "Jersey Shore" einen Namen. Gute Promotion liefert das in jedem Falle, denn die Jungs sind bei dem erfolgreichsten Reality-Format der Welt zu hören. Und selbst "World Music" wählen Satellite Stories zu einer der vielversprechendsten finnischen Bands.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare