Außerdem ab Freitag im Plattenladen: The Script, Chris Brown, Blokkmonsta, Talisco, Armin Van Buuren, Radio Doria, Cats On Trees, Laing etc.

Konstanz (lsp) - Im Mai veröffentlichte das Label Audiolith Records die Single "Hand In Hand" einer vermeintlich neuen Band namens In Schwarz. Einen Monat später trat diese in der ProSieben-Show "Circus HalliGalli" auf und es stellte sich heraus: Die sind ja gar nicht neu. Hinter dem Pseudonym verbargen sich Kraftklub. "In Schwarz", so der Albumtitel, soll nun an die Erfolge des Vorgängers anknüpfen, der sich auf Platz eins der Charts positionieren konnte. Die vorab ausgekoppelte Fanbashing-Single "Unsere Fans", in der die Chemnitzer ihrer Anhängerschaft Arroganz und Mainstream-Ambitionen vorwerfen, sollte wie immer nicht ganz ernst genommen werden. Sonst würde das Quintett wohl kaum sieben Gratiskonzerte in Deutschland und Österreich spielen (Details auf kraftklub.to).

Und was haben Kraftklub mit Lary gemeinsam? Beide können einen New Music Award ihr Eigen nennen, der anlässlich der Berlin Music Week verliehen wird. Chimperator-Signing Lary ist die diesjährige Preisträgerin und tritt damit nicht nur in die Fußstapfen von Kraftklub, sondern auch anderer erfolgreicher Kollegen. Ihre Musik nennt Lary Future Deutsche Welle, folgerichtig trägt ihr Debüt ebenfalls diesen spannenden Namen. Jan Delay prophezeite 2012: "Diese junge Dame hier wird ganz groß!" Jetzt gilt es, den Vorschuss-Lorbeeren gerecht zu werden.

Und was hat Lary mit Slash gemeinsam? Außer den langen, schwarzen Haaren vermutlich nicht allzu viel. Der ehemalige Guns N’ Roses-Gitarrist veröffentlicht mit "World On Fire" sein drittes Soloalbum. Eingesungen wurde das Ganze erneut von Alter Bridge-Sänger Myles Kennedy, nachdem die beiden bereits 2012 an "Apocalyptic Love" zusammen arbeiteten. Mit von der Partie ist auch Slashs eigene Band The Conspirators. Diese Zusammenstellung verspricht Rock'n'Roll, schneidende Gitarren und durchdachtes Songwriting. Das gesamte Album - immerhin bestehend aus 17 Songs – wurde laut dem Dauer-Zylinderträger in weniger als zwei Wochen geschrieben. Hut ab!

Aus Paris schippert "Run", das Debüt des Franzosen Talisco, zu uns herüber. Mit einer impulsiven Mischung aus Folkgitarren und schmissigen Dream-Pop-Beats springt der Instinkt-Musiker auf den Woodkid-Zug auf und serviert ein Album, das er in nur zwei Wochen im heimischen Studio einspielte. Talisco ist außerdem der personifizierte Neustart von Virgin Records in Deutschland, einem Tochterunternehmen von Universal: Seine Single "Your Wish" ist das erste Release des Labels.

The Script aus Dublin haben mit "Superheroes" im Juli schon den ersten Powerpop-Hit unters Volk gebracht. Nun wird das Album "No Sound Without Silence" hinterher geschickt. Das Kuriose am vierten Wurf des Trios: Nahezu das gesamte Album wurde im mobilen Tourbus-Studio während der "3 World Tour" von 2012 bis 2013 eingespielt, auf der man mit Album "#3" unterwegs war. Die Band habe das Bühnen-Adrenalin frisch in die Produktion kanalisiert, anstatt es wegzusaufen oder zu –rauchen, so Sänger Danny O'Donoghu. Daran könnten sich einige Kollegen ein Beispiel nehmen ...

Frisch aus den Postkörben der laut.de-Redaktion ins Radio:

Alle Neuveröffentlichungen am 12. September:

Adam Cohen We Go Home
Alexander Knappe Die Zweite
Andi Thon Thon
Andy Borg San Amore
Armin Van Buuren A State Of Trance
Avi Buffalo At Best Cuckhold
Barbra Streisand Partners
Belfry Rest In Pieces
Blokkmonsta Blokkhaus
Buster Shuffle Naked
Cannibal Corpse A Skeletal Domain
Camera Remember I Was Carbon Dioxide
Cats On Trees Cats On Trees
Chris Brown X
Christopher Cross Secret Ladder
Contamination Nightmare Asylum
Counting Crows Somewhere Under Wonderland
Crucified Barbara In The Red
Deep Purple Graz 1975
Devon Allman Ragged & Dirty
Dioramic Supra
Earls Of Leicester Earls Of Leicester
Einar Stray Orchestra Politricks
Gaspard Royant 10 Hit Wonder
Guts Hip Hop After All
H.P. Lovecraft Die Farbe Aus Dem All
Ides Of Gemini Old World New Wave
Jason Dark Der Schädelthron
Justin Furstenfeld Songs From An Open Book
Kraftklub In Schwarz
Laing Wechselt Die Beleuchtung
Lary Futuredeutschewelle
Lia Ices Ices
Liquid La Le Lu
Luke Sital-Singh The Fire Inside
Marc Reis Momente
Medizin Mann Schall & Rauch
Mo Kenney Mo Kenney
Motionless In White Reincarnate
Mutter Text Und Musik
My Brightest Diamond This Is My Hand
Myles Sanko Forever Dreaming
Nikolai Tomás Nikolai Tomás Sings Poems For Laila
Nothgard Age Of Pandora
NRBQ Brass Tracks
Obey The Brave Salvation
Paula & Karol Heartwash
Philm Fire From The Evening Sun
Pilots On Dope Udopeia
Radio Doria Die Freie Stimme Der Schlaflosigkeit
Sami Yusuf The Centre
Shaman's Harvest Smokin’ Hearts And Broken Guns
Seekae The Worry
Slash World On Fire
Sleepwave Broken Compass
Stallion Rise And Ride
Stephen Brandon Floating On A Limb
Strydegor Enraged
Talisco Run
Tann Nadel Verpflichtet
The Asteroids Galaxy Tour Bring Us Together
The Color Morale Hold On Pain Ends
The Dark Tenor Symphony Of Light
The Juan McLean In A Dream
The Script No Sound Without Silence
This Will Destroy You Another Language
Toxpack Friss!
Train Bulletproof Picasso
VA #afterhour, Vol. 4
VA Techno Club Vol. 46
Vance Joy Dream Your Life Away
Voxxclub Ziwui
Wooden Arms Tide
Wooshman Stereotyp

Fotos

Kraftklub und Slash

Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Kraftklub und Slash,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kraftklub

Dem Anti-Intellektualismus im deutschen Pop wird 2010 ein neues Fohlen geworfen: Kraftklub aus der Sachsenstadt Chemnitz (die die fünf Bandmitglieder …

laut.de-Porträt Lary

"Ich glaube, diese junge Dame hier wird ganz groß", prophezeit Jan Delay im November 2012, als Lary ihr Keller-Video zum Song "Bedtime Blues" unters …

laut.de-Porträt Slash

Mit einer langen schwarzen Zottelmähne überm Gesicht, einer Zweiliterflasche Jack Daniel's zwischen den Beinen und einem absolut fertigen Gesichtsausdruck …

laut.de-Porträt The Script

Auch die Iren haben Soul. Das beweisen The Script. Die drei Jungs aus Dublin sind glühende Verehrer der schwarzen Musik. Dieser mischen sie eine große …

laut.de-Porträt Talisco

"Ich bin kein guter Musiker ... ich mache keine Musik für Musiker, sondern emotionale Musik." Taliso filtert seine Emotionen nicht. Er ist kein Knöpfe-Frickler, …

5 Kommentare mit einer Antwort