Denzel Curry droppt vielleicht das Tape des Jahres. ILOVEMAKONNEN trinkt wieder mehr als Wasser. Mash-Ups feiern ihr Comeback.

Hamburg (stj) - Heute gedenken wir noch mal Bankroll Fresh. Als ein Studiostreit eskalierte, durchsiebten Kugeln den talentierten, aufstrebenden Rapper aus Atlanta. Unnötiger geht es kaum.

Zuvor in der Liste wechseln sich neue, hungrige Trapper mit alten Hasen ab. Zudem sorgte der Todestag von Notorious B.I.G. für eines der besten Mash-Up-Tapes der letzten Jahre. Der Top-25-Reigen beginnt aber mit zwei echten, realen OGs … Tapes, Digga?

Tapediggaz!

Weiterlesen

laut.de-Porträt Young Thug

Wer wissen will, aus welcher Quelle Money Boy seit 2013 seine Inspiration schöpft, muss sich neben Migos vor allem Young Thug anhören. Der 1991 als …

laut.de-Porträt Royce Da 5' 9''

Der Grat zwischen gehypten Newcomer und schon vergessenem No Name ist schmal. Da kann sich die halbe Hip Hop-Welt an einem Tag noch auf das beste Debüt-Album …

laut.de-Porträt Sade

Sade ist ein Synonym für Klänge, die irgendwo zwischen Film Noir, Bar-Jazz, sanftem Latin-Sound und Soul liegen, unterstrichen von einer Stimme, die …

laut.de-Porträt MF Doom

MF steht für Metal Face - schließlich ist die Maske, die Undergroundrapper MF Dooms Gesicht verbirgt, das Erste, was ins Auge springt. Bis er den Mund …

laut.de-Porträt Denzel Curry

Denzel Curry ist Floridas Version von modernem Hip Hop. Von der Gang-umwehten Stadt Carol City aus präsentiert der Jahrgang 1995 seinen dunklen, gewaltgeprägten …