Mit Brachial-Sound und gewohnter satirischer Schärfe präsentiert Jan Böhmermann einen Song zur gesellschaftlichen Lage.

Köln (mam) - "The world has gone comepletely nuts, that's why we're back to help mein Schatz"

Jan Böhmermann schlägt wieder zu. Diesmal mit einer beängstigend gut klingenden Rammstein-Persiflage, mit der er auf "Besorgtbürger" und Nationalisten eindrischt: "You are not the people, you are the past. The true Germans come for you, better run fast".

Sehr sehenswert. Der ZDF-Neo Moderator beweist hier erneut sein Fingerspitzengefühl dafür, delikate Themen satirisch und mit einer ordentlichen Portion Witz zu verpacken. Letztes Jahr sorgte er mit "V For Varoufakis" bzw. dem #varufake erstmals international für Furore.

Fotos

Rammstein

Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Jan Böhmermann

Na klar, Jan Böhmermann "hat Polizei", er ist der POL1Z1STENSOHN und führt das vereinte Deutschvolk mit "Be Deutsch!" in bessere Zeiten. Doch egal ob …

16 Kommentare mit 10 Antworten

  • Vor einem Jahr

    Wer über so etwas lachen kann, ist selbst auch nur zwei Schritte vom Mario-Barth-Humor entfernt.

  • Vor einem Jahr

    Ich finde es schon fast absurd, wie die überwältigende Mehrzahl der Leute in der Lage ist, dieses Musikvideo für bare Münze zu nehmen, und die vermeintliche Möglichkeit eines "geläuterten Deutschseins", die es angeblich propagiert, dann wahlweise entweder zu beschimpfen, oder, schlimmer: zu loben. Natürlich wird seine massenhafte Rezeption dadurch auch schon wieder prekär. Dennoch kann ich nicht anders, als es für – gewollt oder ungewollt! – gute Satire zu erklären. (Das Angsteinflößende und, ja, wirklich Schlimme ist, dass bis auf eine Handvoll Leute niemand in der Lage scheint, das zu verstehen...)

    Oder, etwas ausführlicher:
    https://blogbuch.wordpress.com/2016/04/03/…

  • Vor einem Jahr

    Ich bin erfreut, dass man allgemein endlich mal ein paar kritische Kommentare zu Böhmermanns unsäglichem Abischerz-Humor liest.
    Böhmermann täuscht meines Erachtens Witzigkeit nur vor. Die Masche ist, dass er auf irgendwelche Sachen einprügelt, die eh viele nicht mögen - Youtuber, Gangsterrapper, AfD, Til Schweiger - und infolge der daraus resultierenden Sympathie wird ihm auch Humor bescheinigt.
    Leider sind seine Werke in Wahrheit aber nur holzhammerig und stumpf.
    Und außerdem scheint er eine narzisstische Persönlichkeitsstörung zu haben. Ich habe absolut nichts gegen harte Worte gegen Nichtdemokraten und finde die Zensur vom ZDF kacke, aber inhaltlich war das Erdogan-Gedicht doch wirklich stumpfer als stumpf und es ging Böhmermann offensichtlichst einzig und allein darum Extra 3 schnellstmöglich noch zu übertrumpfen.

    • Vor einem Jahr

      Die Zensur war doch angelegt und gehörte mit zum Konzept. Alle sprechen immerzu davon, dass Satire alles darf, andere fragen nach den Grenzen. Böhmermann hat diese Frage damit auch gestellt und beantwortet. Damit hat er gezeigt, was berechtigte Satire ist (extra3) und was bloße Beleidigung (sein eigener Beitrag).

    • Vor einem Jahr

      Zu sagen "Folgendes darf man nicht" ist ja wohl ein ganz billiger Trick. Wie Boulevard-Zeitungen, die titeln "Diese Fotos wollen wir nie mehr sehen" und sie dann doch zeigen.