Die Nachricht vom Ausstieg Till Lindemanns bei Rammstein war eine Falschmeldung. Bei Pilgrim Management freut man sich offenbar über die vielen Schlagzeilen - auf Kosten der Fans.

New York (joga) - En Esch hat auf der Webseite seiner aktuellen Band Slick Idiot Medienberichte zurückgewiesen, er sei der Nachfolger von Till Lindemann. "Ich soll der neue Rammstein-Sänger sein?", schreibt Esch in einem gestern Abend veröffentlichten Statement. "Klingt interessant. Stimmt aber nicht."

Unterdessen berichten mehrere Webseiten, auch vom Rammstein-Management ein offizielles Dementi erhalten zu haben. Die amerikanische Metal-Seite The Gauntled zitiert das Pilgrim Management mit der Aussage: "Die Nachricht von Till Lindemanns Ausstieg bei Rammstein ist falsch. Sie stammt weder von der Band noch vom Managament."

Eine diesbezügliche Anfrage von laut.de an das Rammstein-Management blieb dagegen bislang unbeantwortet. Und auch die offizielle Webseite der Band hüllt sich nach wie vor in Schweigen und lässt die Fans weiter bangen.

Wer die Falschmeldung in die Welt gesetzt hat, wird sich wohl nicht zweifelsfrei aufklären lassen. Den Rammsteinern kommt die kostenlose PR aber offenbar gerade recht.

Immerhin hat der ganze Trubel auch sein Gutes: Auch der allerletzte Rammstein-Fan weiß nun, dass die Band an einem neuen Album arbeitet. Für Richard Kruspes Soloprojekt Emigrate fällt auch noch etwas Aufmerksamkeit ab, und vielleicht wird sogar der eine oder andere seine alten KMFDM-Platten abstauben. laut.de entschuldigt sich für die unnötig verursachte Aufregung.

Fotos

Rammstein

Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel)

Weiterlesen

Rammstein Steigt Sänger Till Lindemann aus?

Völlig überraschend hat das Management von Rammstein den Ausstieg von Till Lindemann bekannt gegeben, berichtete Blabbermouth gestern. En Esch, Mitbegründer von KMFDM, soll ihn ersetzen.

laut.de-Porträt Rammstein

Rammstein provozieren immer mal wieder und immer gerne. Über die Jahre haben die martialischen Rocker aus Berlin alles erreicht, was man sich als Musiker …

laut.de-Porträt Slick Idiot

En Esch ist wohl keiner, der lange auf der faulen Haut liegen kann. Denn kaum war seine alte Band KMFDM Geschichte, startet Esch gemeinsam mit Günter …

53 Kommentare