Beim wohl größten Benefizkonzert seit den Achtziger Jahren engagierten sich Stars aus aller Welt in Südafrika gegen Aids. MTV strahlt die Veranstaltung heute Abend aus.

Kapstadt (mmö) - Südafrikas Ex-Präsident Mandela hatte geladen und alle kamen. Am Samstagabend stieg im Green Point Stadium in Kapstadt die wohl größte Musik-Gala des Jahres. Gemeinsam mit 40.000 Zuschauern feierten Musiker aus aller Welt, u.a. The Corrs, Beyoncé Knowles, Bob Geldorf, die Eurythmics, Bono von U2 und Youssou N'Dour das Leben. Auch andere Prominente wie die Talk-Masterin Oprah Winfrey und der ehemalige US-Präsident Bill Clinton unterstützten Mandelas Kampf gegen AIDS.

Die Organisation "46664" hatte das Konzert veranstaltet, um das Bewusstsein für die sich in Südafrika rasant ausbreitende Immunschwäche-Krankheit zu schärfen. R'n'B-Queen Beyoncé Knowles eröffnete den Konzertabend, der von kurzen Ansagen und Messages zum Thema HIV/AIDS unterbrochen wurde. Ihr folgte der Folkrocker Bob Geldorf, der Bob Marleys "Redemption Song", ein Stück über Hoffnung und das Nicht-Aufgeben, interpretierte.

Die afrikanische Künstlerin Angelique Kidjo unterstrich die Bedeutung von Musik für die Thematisierung des in Südafrika gesellschaftlich hochsensiblen Problems: "Musik hat die Macht, Furcht und Tabus zu überwinden." In Südafrika sollen 5,3 Millionen Menschen an AIDS erkrankt sein. Die Regierung hatte nach langen Kontroversen erst vor kurzem ein Programm zur Bekämpfung der Krankheit aufgelegt. Der Erlös aus den Konzerteinnahmen und der begleitenden Spendenaktion gehen an Mandelas "46664"-Wohltätigkeitsorganisation.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Yussuf Islam, besser bekannt als Cat Stevens. Gemeinsam mit Peter Gabriel intonierte er seinen Hit "Wild World", den er seit 25 Jahren nicht mehr live gespielt hatte und zeigte sich zuversichtlich, "dass es da, wo Hoffnung ist, auch eine Lösung gibt." Gabriel besang mit Steve Biko einen der Helden des Kampfes gegen die Apartheid und U2-Fronter Bono schloss sich mit seiner Mandela-Hommage "Long Walk To Freedom" an. Ein Mitschnitt des Kapstadter Konzerts wird heute, am Welt-AIDS-Tag, um 23:00 Uhr auf MTV ausgestrahlt.

Fotos

U2

U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) U2,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

AIDS-Benefiz Konzert der Superlative

Der Name Nelson Mandela steht für Großes. Der afrikanische Politiker engagiert sich im Kampf gegen AIDS und hat zum größten Konzert seit langem geladen.

laut.de-Porträt Cat Stevens

Geboren wurde Cat Stevens, mit bürgerlichem Namen Steven Demetri Georgiou, am 21.07.1948 in London. Schon früh widmete er sich der Musik und komponierte …

laut.de-Porträt Peter Gabriel

Peter Brian Gabriel wurde am 13. Februar 1950 in Großbritannien geboren. Bereits mit elf Jahren begann er, erste Songs zu schreiben. 1966 gründete er …

Noch keine Kommentare