Der Podcast eines australischen Freundes von Brian Johnson wirft ein neues Licht die Tourabsage von AC/DC.

Sydney (juf) - Der australische Comedian und Freund von AC/DC-Sänger Brian Johnson, Jim Breuer, hat am Montag mit einem Podcast-Beitrag für reichlich Aufregung unter AC/DC-Fans gesorgt. Nachdem die Band vorige Woche bekannt gegeben hatte, dass der Sänger aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auftreten dürfe und die Band einen Ersatz suche, behauptete Breuer, Angus Young habe Johnson quasi gefeuert. Später ruderte Breuer zwar zurück, doch da war die Aufregung bereits groß.

Tour-Equipment kommentarlos abgeliefert?

Laut Breuer habe Johnson die Band über Diagnose seines Arztes informiert, aber auch hinzugefügt, alles sei nur halb so schlimm und er wolle definitiv die Tour zu Ende spielen. Außerdem sei das Ausmaß der Hörschädigung nicht so gravierend.

Wie auch die Fans musste der Mann mit der charakteristischen Mütze laut Breuer am nächsten Tag aus der Zeitung erfahren, dass die Tour gecancelt und die restlichen Gigs erst einmal verschoben wurden. Damit nicht genug: Sein Tourequipment sei ihm kommentarlos nach Hause gebracht worden.

"Es gab keinen Anruf, kein 'Wie geht's deinem Gehör? Wie geht es dir gesundheitlich? Alles gut?' Boom. Hier ist dein Scheiß, nett dich gekannt zu haben", heißt es in Breuers Podcast weiter. Angeblich will der Musiker sogar über Umwege erfahren haben, dass die Band bereits einen neuen Sänger engagiert hat, erklärte der Comedian.

Breuer rudert zurück - Podcast nicht mehr abrufbar


BRIAN JOHNSON/ ACDC clearing the air!Posted by Jim Breuer on Dienstag, 15. März 2016

Der Podcast löste ein gewaltiges Echo innerhalb der AC/DC-Fangemeinde aus und veranlasste Breuer dazu, seine Aussagen zu relativieren. Es seien nicht die Worte von Brian Johnson gewesen. Lediglich dass er die Tour zu Ende bringen möchte, habe der Sänger ihm gegenüber persönlich verlauten lassen. Der Rest stamme von Breuer. Als Fan und Freund tat ihm der Musiker leid und so seien die Gefühle etwas mit ihm durchgegangen.

Just to Clear the air- I was NOT QUOTING Brian Johnson- I was sad to see him depressed . I was Venting Things I felt to...Posted by Jim Breuer on Dienstag, 15. März 2016

I have seen some stories circulating about my podcast. As a friend, I saw Brian withdrawn for the first time in my life....Posted by Jim Breuer on Dienstag, 15. März 2016

Keine offiziellen Statements

Sowohl die Band als auch Brian halten sich bis jetzt mit öffentlichen Kommentaren zurück. Weder auf Facebook noch auf der offiziellen Homepage finden sich Neuigkeiten zum Thema. Lediglich, dass die Shows am Ende des Jahres stattfinden und 'wahrscheinlich' ein Ersatzmann den Part des Fronters übernehmen soll.

Raum für Spekulationen schafft die aktuellste Meldung auf der Homepage dennoch. Diese verweist auf einen Artikel, in dem eine Schule das 40-jährige Jubiläum eines Auftritts von AC/DC in der Schule feiert. Vielleicht ein Seitenhieb von Young in Richtung Bandkollege, dass AC/DC vor ihm, und eventuell auch nach ihm existiert? Johnson ersetzte den verstorbenen Bon Scott vor 36 Jahren.

Bewerbung um den vermeintlich freien Posten

An potentiellen Nachfolgern mangelt es indes nicht. Sowohl Krokus-Sänger Marc Storace, als auch das ehemalige AC/DC-Mitglied Dave Evans sowie Pelle Almqvist von The Hives haben sich offiziell auf die Stelle beworben. Genau wie es das laut.de-Orakel bereits letzte Woche voraus gesagt hat.

Fotos

AC/DC

AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt AC/DC

Am Abend des Jahreswechsels 1973 auf 1974 steht eine Band auf der Bühne, die Musikgeschichte schreiben sollte. AC/DC geben damals im Chequers Club im …

5 Kommentare mit 10 Antworten

  • Vor einem Jahr

    Wäre ja nicht das erste Mal, dass man sich von einem Bandmitglied auf eher unschöne Weise trennt (--> Mark Evans)..

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Jahr

    Ich kann Angus verstehen ... - er ist um fast 10 Jahre jünger als Brian, möchte wohl noch ein neues Album aufnehmen und damit ein weiteres (letztes?) mal um die Welt touren. Dazu ist Brian Johnson nicht mehr in der Lage. Ich habe letztes Jahre alle AD/DC-Konzerte in Deutschland und Österreich gesehen. Die (viel zu langen) Pausen zwischen den Songs waren eindeutig Brians Kurzatmigkeit geschuldet, wohingegen Angus nach wie vor nicht nur den Zappelphilipp spielt, sondern wirklich ein solcher ist - so viel Energie wie er jeden Abend rausgehauen hat, konnte Brian während der gesamten Tournee nicht aufbringen. Warum wurde in 2015 wohl nur jeden zweiten Tag gespielt? Und warum in 2016 nur noch (höchtstens) jeden dritten?

    • Vor einem Jahr

      ghmodelle hat völlig recht.wer alt ist soll gefälligst weichen.auf so einen alten kurzatmigen sack kann ein jungspund wie agnus doch nun wirklich keine rücksicht nehmen, langjährige bandzugehörigkeit hin oder her.wer hier skrupel zeigt, bremst nur den eigenen egoismus aus !

    • Vor einem Jahr

      Warum tingelt man denn für AC/DC durch die Pampa...die spielen jedes Konzert die gleiche Setlist/Show

    • Vor einem Jahr

      @Kurzatmigkeit
      Schon mal James LaBrie von Dream Theater live gesehen? Heiliger Scheißhaufen, der hat kein Lungenvolumen. Musikalisch mag ich die eigentlich sehr gerne, nur, die Stimme des Käses ist einfach mal unerträglich und ihm geht die Luft ständig aus. Schmeißt den Käse aus der Band und ich überlege mir, neue Releases anzuhören und die live anzugucken. Die Herren an den Instrumenten sind nämlich klasse.
      @Thread
      Bon Scott war sowieso n besserer Sänger...

    • Vor einem Jahr

      Unter der Dusche haben die mich noch nicht gehört. Und Luft schnapp ich da auch nicht viel, zu feucht!

    • Vor einem Jahr

      Das würde zumindest teilweise den geistigen Abfall erklären, den du zu 99.9% postest.

  • Vor einem Jahr

    ICH FINDE ES NICHT GUT;DIESES EWIGE RUMGEHACKE AUF
    ANGUS,BZW DER BAND SELBST.BEDENKT MAL ALLE WIE TIEF
    BRIAN´S STIMME BEIM SPRECHEN IST UND WIE HOCH ER SEIT JAHRZEHNTEN SINGT UND DAS IN DEM ALTER!!! VON WEGEN KURZATMIGKEIT! KENNE KEINEN DER MIT BRIAN MITHALTEN KANN ODER EIN ERSATZ WÄRE.KLAR,MARC VON KROKUS IST GUT;ABER NOCH LANGE KEIN MR.JOHNSON.
    HOFFE DAS ES BRIAN BALD BESSER GEHT UND DIE SCHATTENSEITEN VON AC/DC NUN AUFHÖREN.TIEFPUNKTE HATTE DIE BAND GENUG (BON;PHIL;MALCOLM;UND JETZT BRIAN) ES MUSS UND ES WIRD WEITERGEHEN;UND ZWAR MIT DER FORMIERUNG WIE WIR SIE ALLE KENNEN UND LIEBEN BEI DER GRÖSSTEN ROCK´N´ROLL BAND ALLER ZEITEN;BEI AC/DC!!!GET WELL BRIAN AND KEEP ON LET THERE BE ROCKIN´!!!!!!! AC/DC FOREVER!!!

  • Vor einem Jahr

    Wenn die Jungs um Angus einen neuen Sänger suchen, dann wohl einen der weder ein Clone von Brian oder Bon ist. Marc Storace, Du bist raus!