Porträt

laut.de-Biographie

Marta Collica

"Es ist ein merkwürdiges Leben, weil ich immer in Bewegung bin", erklärt die gebürtige Sizilianerin in einem Interview 2006. Eine Charakterisierung, die auch im folgenden Jahrzehnt noch zutrifft, da sie oft auf Tour und stets an zahllosen Projekten beteiligt ist.

In Catania nahe dem Vulkan Ätna aufgewachsen, tritt Marta Collica 1998 als Sängerin der australisch-italienischen Indie-Rock-Band Micevice um den Gitarristen Giovanni Ferrario in Erscheinung. Ihr Gastspiel währt nicht lange, doch entstehen Kontakte, die ihre weitere Karriere prägen: Einerseits mit PJ Harvey-Produzent John Parish, dessen Begleitband sie ab 2004 angehört, andererseits mit dem Australier Hugo Race.

Mit beiden arbeitet sie an verschiedenen Projekten zusammen. Mit Race gründet sie das Duo Sepiatone, das die Alben "Darksummer" (2004) und "Echoes On" (2014) veröffentlicht. Alle gemeinsam spielen sie in dern Band Songs With Other Strangers. Auch ist Collica als Keyboarderin für Races Band True Spirit tätig.

2007 erscheint mit "Pretty And Unsafe" ihr erstes Album unter eigenem Namen. Zu diesem Zeitpunkt hat sie ihren Lebensmittelpunkt nach Berlin verlegt, wobei sie auch in Melbourne und Catania Zeit verbringt. 2009 folgt "About Anything", in Deutschland auf dem Berliner Label Solaris Empire. In Berlin betreibt sie auch die Agentur für visuelle Kommunikation minus, die unter anderem Platten von Hugo Race und Einstürzende Neubauten gestaltet hat.

2014 vertont sie mit Parish und der französischen Band Atlas Crocodile als Playing Carver Texte des Autors Raymond Carver, 2016 veröffentlicht sie mit der italienisch-palästinensischen Combo Dounia das Album "Silent Town".

Zur selben Zeit tourt sie mit dem australischen Singer/Songwriter Cam Butler, der ihr bei den Aufnahmen zu ihrem dritten Soloalbum "Inverno" (2017) hilft. "Recorded in Berlin, Merlbourne, Paris, Catania", ist im Booklet zu erfahren. Am Umstand, dass Collica stets in Bewegung ist, hat sich offenbar nichts geändert.

Surftipps

Noch keine Kommentare