Porträt

laut.de-Biographie

Mars

Marcel Saibert, der den Spitznamen "Mars" bevorzugt, kommt am 11. September 1977 in Düsseldorf zur Welt. Schon früh von Musik begeistert, nimmt er als kleines Kind Gesangsunterricht und besucht später auch ein musikalisch orientiertes Gymnasium. Dort trainiert er seine Stimme im Schulchor und der Big Band.

Seinen ersten Bühnenauftritt absolviert er 1990 in einem Ferienhotel. Dort gibt er zusammen mit Musikerkollegen einige Hits von Chuck Berry oder der Steve Miller Band zum Besten. Von dem Wunsch getrieben, auch etwas Eignes zu schaffen, steigt er drei Jahre später bei der Band Konstruktive Kritik ein. Noch während seiner Schulzeit veröffentlichen sie das Album "Kühl".

Da er von seiner Musik aber noch nicht leben kann, studiert er nach dem Abitur erst einmal Germanistik und Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Um Geld in die Kasse zu bekommen, modelt er neben dem Studium unter anderem für Esprit oder Replay. Doch sein Herz schlägt immer noch für die Musik, und so gründet er 2002 Juicy Junk.

Nach dem Debüt der Crossovertruppe "Mission Sungun" ein Jahr später bezeichnen einige Kritiker sie sogar als potentielle Nachfolger für Faith No More. Statt sich aber ihre Fangemeinde mit Tourneen auszubauen, entscheiden die Jungs sich für einen eher ungewöhnlichen Weg. 2004 erhalten sie eine Gastrolle in der RTL-Dailysoap "Unter Uns", was ihnen viel Kritik aus dem Lager der Rockfans einbringt.

Vor allem als Mars ein Jahr später die Rolle des Martin "Mars" Sommers in der Soap bekommt und von nun an zum festen Cast gehört. Dabei entdeckt er aber seine Leidenschaft zum Film, nimmt Schauspielunterricht und gründet zusammen mit Estelle Klawitter "Element Zero Films". Die beiden schreiben zusammen Drehbücher, unter anderem für den Film "Wortbrot".

Die Musik kommt dabei trotzdem nicht zu kurz. Mittlerweile vom Crossover zum Gitarren-Pop gewechselt, komponiert er die Seriensongs "Borderline", "Reason" und "Here For You". Die ersten beiden schaffen es auch auf sein im Oktober 2007 erscheinendes Soloalbum "On Air".

Alben

Mars - On Air: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2007 On Air

Kritik von Daniela Reichert

Früher: Derber Crossover Sound. Heute: Belangloser Pop. (0 Kommentare)

Juicy Junk - Mission Sungun: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2003 Mission Sungun

Kritik von Michael Edele

Crossover, wie er im Buche steht mit flexiblem und verdammt ausdrucksstarkem Gesang. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare