laut.de-Kritik

Was soll das ganze Brimborium um die alten Säcke auf Plateau-Schuhen?

Review von

An Kiss wird die kommenden Monate, vielleicht sogar Jahre, kein Weg vorbei führen. Nicht nur, dass tatsächlich ein neues Album samt Tour (in welcher Besetzung auch immer) ansteht. Mit der Reihe "Kissology" haben die Herren zudem ein Projekt gestartet, das bis Ende 2009 vier DVD-Packages unter das von der Finanzkrise eh schon arg gebeutelte Volk bringen wird.

Nun liegt der erste Teil "Kissology – The Ultimate Collection Vol.1 1974-1977" vor und beginnt damit im Jahr eins des nicht mehr ganz so jugendlichen Verfassers. Und wer zu der Zeit ebenfalls noch flüssig bzw. ein Glänzen in den Augen seiner Eltern war und nie verstanden hat, was das ganze Brimborium um die alten Säcke auf Plateau-Schuhen eigentlich soll, hat nun Gelegenheit, die Glanzzeiten der vier Maskierten zu erleben.

Auf zwei DVDs mit einer Spielzeit von über sechs Stunden gibts Konzerte, Konzerte, Konzerte und Konzerte. Ach ja, zwei Interviews und eine Documentary kommen noch dazu.

Der Bärenanteil besteht aber aus Liveshows, die bis 1977 immerhin schon Songs aus sieben Alben bieten. Um so bedauerlicher ist die Tatsache, dass man einzelne Songs immer und immer wieder auf die Ohren bekommt.

Alles was Recht ist, aber "Firehouse" oder "Black Diamond" muss man nun wirklich nicht sieben Mal mitbekommen. Da können Gene, Paul, Ace und Peter noch so sehr im jungen Saft stehen und meilenweit vom ersten Gesichtslifting entfernt sein. Schließlich gibt es doch genügend andere Songs.

Andererseits bin ich dankbar, dass ellenlange Drum- oder Gitarrensoli außen vor bleiben. Mit dem Opener "Acrobat" schafft es zudem ein Song aufs DVD-Package, der auf keiner anderen Platte zu finden ist.

Auch nicht von schlechten Eltern ist Genes Auftritt in voller Maskerade in einer ansonsten recht gewöhnlichen Talkshowrunde. Leider ist das Ding nur in gekürzter Fassung zu bewundern.

Wer die schwarz/weiß-Aufnahmen vom Gig in San Francisco braucht, ist mir dagegen schleierhaft. Dafür ist der "So It Goes"-Mitschnitt – eine Sendung aus England – absolut sehenswert. Das gilt auch natürlich das Konzert aus der Budokan-Halle in Tokio.

Die meisten anderen Mitschnitte sind okay, aber nicht wirklich essentiell oder finden sich auf anderen Veröffentlichungen zum Teil ausführlicher oder in besserer Qualität.

Als wäre das nicht schon ärgerlich genug, beweisen Kiss erneut, dass sie eine Kuh so lange melken können, bis sie Blut seucht: Den Doppelpack gibts in drei verschiedenen Editionen, denen jeweils ein unterschiedliche Bonus-DVD beiliegt.

An dieser Stelle bedeutet dies ein Auftritt im Madison Square Garden von 1977. Andere Versionen haben Gigs von 1976 in Detroit (1976) oder Largo (1977) im Gepäck.

Die Masse an Aufnahmen bleibt überwältigend, Qualität und Exklusivität lassen aber manchmal zu wünschen übrig. Sowohl Aufmachung als auch Preis von knapp 20 Euro gehen unterm Strich zwar in Ordnung, aber ob der beinharte Kiss-Army-Anhänger überhaupt noch zuschlagen wird? Der hat die DVDs doch bestimmt schon als US-Import im Schrank.

Trackliste

DVD1

Long Beach Auitorium, Long Beach, California - 17.02.1974

  1. 1. Acrobat

ABC's In Concert - 29.03.1974

  1. 2. Nothin' To Lose
  2. 3. Firehouse
  3. 4. Black Diamond

Winterland, San Francisco. California - 31.01.1975

  1. 5. Deuce
  2. 6. Strutter
  3. 7. Got To Choose
  4. 8. Hotter Than Hell
  5. 9. Firehouse
  6. 10. Watchin' You
  7. 11. Nothin' To Lose
  8. 12. Parasite
  9. 13. 100.000 Years
  10. 14. Black Diamond
  11. 15. Cold Gin
  12. 16. Let Me Go, Rock'n'Roll

The Midnight Special - 01.04.1975

  1. 17. She
  2. 18. Black Diamond

Kiss Alive! Promo Clips - 1975

  1. 19. C'mon And Love Me
  2. 20. Rock And Roll All Nite

Cadillac, Michigan - 09/10.10.1975

  1. 21. Documentary

Cobo Hall, Detroit, Michigan - 26.01.1976

  1. 22. Deuce
  2. 23. Strutter
  3. 24. C'mon And Love Me
  4. 25. Hotter Than Hell
  5. 26. Firehouse
  6. 27. She
  7. 28. Parasite
  8. 29. Nothin' To Lose
  9. 30. 100.000 Years
  10. 31. Black Diamond
  11. 32. Cold Gin
  12. 33. Rock And Roll All Nite
  13. 34. Let Me Go, Rock'n'Roll

DVD 2

So It Goes - 21.08.1976

  1. 1. TV Feature + Black Diamond

The Paul Lynde Halloween Special - 29.10.1976

  1. 2. Interview
  2. 3. King Of The Night Time World

Don Kirshner's Rock Concert - 28.05.1977

  1. 19. Hard Luck Woman
  2. 20. Love 'Em And Leave 'Em
  3. 21. I Want You

The Summit, Houston, Texas - 02.09.1977

  1. 22. I Stole Your Love
  2. 23. Take Me
  3. 24. Ladies Room
  4. 25. Firehouse
  5. 26. Love Gun
  6. 27. Hooligan
  7. 28. Makin' Love
  8. 29. Christine Sixteen
  9. 30. Shock Me
  10. 31. I Want You
  11. 32. Calling Dr. Love
  12. 33. Shout It Out Loud
  13. 34. God Of Thunder
  14. 35. Rock And Roll All Nite
  15. 36. Detroit Rock City
  16. 37. Beth
  17. 38. Black Diamond

Bonus DVD

Madison Square Garden, New York - 18.02.1977

  1. 1. Detroit Rock City
  2. 2. Take Me
  3. 3. Let Me Go, Rock'n'Roll
  4. 4. Firehouse
  5. 5. Nothin' To Lose
  6. 6. Shout It Out Loud
  7. 7. Black Diamond

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.bol.de kaufen Kissology Vol.1 1974-1977- 3 DVDs (Capital Center) €19,99 €3,00 €22,99

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Kiss

"You want the best? You got the best!" Wer diese Aussage in einer Konzerthalle um die Ohren gehauen bekommt, weiß, dass ihm gleich zwei Selbstdarsteller …

6 Kommentare

  • Vor 4 Jahren

    Schon immer überbewertete Band. Ohne ihre Outfits wären die doch nie so groß rausgekommen. Ich sag nicht, dass die schlecht sind. Aber ihre weltberühmtheit steht in keinem Verhältnis zu der musikalischen Qualität wenn ihr mich fragt.

  • Vor 4 Jahren

    maskierung und merchandising ohne ende waren monetär gesehen geniale schachzüge.
    musikalisch siebziger jahre rock ohne besonderen tiefgang aber mit rock-party-potenzial.
    bin aus der jugend vorbelastet, daher höre ich den einen oder anderen track wohl immer noch ganz gerne.

  • Vor 4 Jahren

    Geile Truppe! Klassiker Songs. VOn Schrott-hippen Truppen wie Kings Of Leon wird man in 40 Jahren sicher null und nix mehr hören!

  • Vor 4 Jahren

    @runner70 (« Geile Truppe! Klassiker Songs. VOn Schrott-hippen Truppen wie Kings Of Leon wird man in 40 Jahren sicher null und nix mehr hören! »):

    Wie uuuuuuuuuuuunglaublich orginell. Heute mal den Musikgeschmack der Gegenseite geflamet. Brilliant. Also ich bin sicher das ich in 40 Jahren lieber die Kings höre als heute Kiss.

  • Vor 4 Jahren

    "Gibt es doch es genügend andere Songs."

    Lektorat bitte. Ich möchte schließlich nicht umsonst jeden Monat einen Lastwagen voll Geld abdrücken, um laut.de nutzen zu können. Da muß man auch mal das level vom quality management pushen, um die purchase descicion zu triggern.

  • Vor 4 Jahren

    @King of Leon (« Also ich bin sicher das ich in 40 Jahren lieber die Kings höre als heute Kiss. »):

    Daran habe ich keinerlei Zweifel da Du ja ein Vertreter des schlechten Geschmacks bist!