Porträt

laut.de-Biographie

Indian Handcrafts

Ein Schlagzeug, eine Gitarre, zwei Stimmen. Eine Kombination, die im neuen Jahrtausend für Furore gesorgt hat, man denke nur an White Stripes, Two Gallants oder Black Keys. In Bezug auf Lautstärke und Leidenschaft brauchen Indian Handcrafts keine Vergleiche zu scheuen.

Brandyn James Aikins (Schlagzeug) und Daniel Brandon Allen (Gitarre) stammen aus dem kanadischen Bundesstaat Ontario und kommen 2011 zusammen, "to make some fucking noise", wie sie selbst erklären. Schon auf ihrem in Eigenregie aufgenommenen Debüt-Album "Indian Handcrafts" gelingt ihnen das so gut, das sie das auf lautere Klänge spezialisierte US-Label Sargent House unter Vertrag nimmt.

Seine erste offizielle LP nimmt das Duo in Los Angeles unter der Führung von Toshi Kasai (Tool, Melvins) auf. "Civil Disobedience For Losers" erscheint Ende 2012 und führt zu begeisterten Kritiken. Für 2013 ist eine Tour im Heimatland im Vorprogramm von Billy Talent geplant, doch bleibt die Hoffnung, dass die Indian Handcrafts es auch über den Atlantik schaffen. Denn, wie sie es selbst sagen, "we put on a good show and play loud".

Alben

  • Offizielle Seite

    Bei Veröffentlichung des Debüts ziemlich dünn.

    http://indianhandcrafts.net/
  • Sargent House

    Infos beim Label.

    http://sargenthouse.com/Indian_Handcrafts

Noch keine Kommentare