Porträt

laut.de-Biographie

Er France

Mit der amerikanischen Luftstreitkraft Air Force hat dieses Ensemble wohl nichts zu tun. Höchstens kokettieren sie mit der französischen Fluglinie, aber auch nur, weil der Bandname täuschend ähnlich klingt. In Wirklichkeit handelt es sich bei Er France um ein deutsch-französisches Duo mit Hauptsitz in Düsseldorf.

Sängerin Isabelle Frommer stammt aus Lyon und André Tebbe schreibt die Songs und spielt Gitarre. Gemeinsam orientieren sie sich in Richtung Indierock. Das Ergebnis: leicht verdauliche Pop-Melodien mit rumpelnden Rhythmus und die Leidenschaft für 80er-Synthiesound.

Akzentreich fallen die Texte aus - dank Isabelle. Mal auf Französisch, mal auf Englisch, peu a peu lassen sie auch deutsches Wortgut in ihre Texte einfließen. Musikalisch klingt das nach einer Emulsion aus Elektro-Pop und schmissigen Gitarren. In ihrem Info-Text bezeichnen Er France ihre Musik als "French'n'Roll". 2004 gibt es das Debüt "Petites Filles Back In Town", das ziemlich elektronisch klingt und bei vielen Indiepedias im Herzen landet.

Die Single "Sing Song Girl" mausert sich zum gern gespielten Hit in den Campuscharts. Alternativ halten sich Er France wacker in der Radio-Rotation, und spätestens mit ihrem zweiten Album "Ex Saint", das im Oktober 2007 erscheint, sollten die Tanz-Hymnen auch über das Studentenleben hinaus gehört werden. Indie-Checker und Labelbetreiber Alfred Hilsberg hört das Werk und spricht es offen und gelassen aus: "Einfach sehr gute Rockmusik".

Auf Konzertreise stellen Er France ihre neuen Stücke einem breiteren Publikum vor. Sowohl live als auch im Studio werden die beiden von Dirk Ferdinand (unter anderem Schlagzeuger bei Kiesgroup) und Daniel Decker (Pawnshop Orchestra) am Bass unterstützt. Gemeinsame Konzerte gibt es bereits mit internationalen Gruppen, wie Dúné, Detroit Cobras oder Camera Obscura.

Minimalistisch schmissig und kratzig punkig wie eh und je laden Isabelle und André auf ihrem dritten Opus "Pardon My French, Chérie!" zu gekonntem Fußwippen und indieskem Schulterzucken ein. Die neu aufgenommene Version ihres Smashers "Sing Song Girl" gefällt auch Regisseur Fatih Akin: Er integriert den Song in seine Komödie "Soul Kitchen" und verhilft Er France damit zu Bekanntheit über Kennerkreise hinaus.

Alben

Er France - Ex Saint: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2007 Ex Saint

Kritik von Jasmin Lütz

French'n'Roll mit Gitarren-Rumms und Synthie-Tanz. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare