laut.de-Kritik

Alkoholgetränktes Gewitter aus Gitarren und Irish Folk.

Review von

Zum fast zehnjährigen Bandbestehen hauen die Dropkick Murphys aus Boston nun den zweiten Teil ihrer Singles Collection heraus. Auf den Silberling packten die sieben Derwische dabei alles, was bislang auf B-Seiten, Compilations und Splits zu finden war, in dieser Form noch nie veröffentlicht und für jeden Fan der rocktragenden Kapelle eine begehrte Raritätensammlung.

Zu finden sind Parolen von 1998-2004. 23 Lieder, die in anderthalb bis zweieinhalb Minuten treibende Drums, drei Riffs, Akkordeon, Mandoline und Dudelsack komprimieren. Gedanklich verwurzelt in der Punk-Bewegung und musikalisch gefesselt in der Tradition spielen die Amerikaner Old-School-Hardcore vom Feinsten.

Bis zur Heiserkeit rüpelt Shouter Al Barr übers Saufen, Alkohol trinken, Schnäpseln und Besoffensein ("Alcohol"). Dabei klingt das heisere Organ des Lead-Sängers, als habe er gerade erst drei Tage exzessiven Trinker-Sport hinter sich gebracht.

Keltische Melancholie mischt sich unter dieses Gewitter aus Gitarren und Irish Folk. Die Murphys verstehen sich als Stimme des kleinen Mannes. Ungeniert trauen sich die Bostoner an Evergreens härterer Fraktionen wie den Misfits ("Halloween") und AC/DCs ("It's A Long Way To The Top"). Thematisch und musikalisch verfehlen sie ihr Genre hierbei völlig. Lieblos herunter geschrammelt klingen selbst Klassiker plump. Auch Motörhead bleiben von diesem Schicksal nicht verschont.

Working Class-Hymnen wie "We Got The Power" und "You're A Rebel" lassen dagegen wieder aufhorchen. Bewahren die Amerikaner tatsächlich etwas vom Lebensgefühl der Irokesenschnitt-tragenden Chlorex-Nasen von einst? Näheres Hinschauen bestätigt allerdings bereits Vermutetes: Die Rebellion beschränkt sich auch hier auf Bier trinken, schunkeln und proleten. Alles in allem genau das, was Fans seit beinahe einem Jahrzehnt von Dropkick Murphys erwarten.

Trackliste

  1. 1. 21 Guitar Salute
  2. 2. Fortunate Son
  3. 3. On The Attack
  4. 4. You're Rebel
  5. 5. Watch Your Back
  6. 6. Vengeance
  7. 7. It's A Long Way To The Top (If You Wanna Rock'N'Roll)
  8. 8. Warlords
  9. 9. Alcohol
  10. 10. Pipebomb On Lansdowne
  11. 11. Nobody's Hero
  12. 12. Mob Mentality
  13. 13. Informer
  14. 14. The Nutrocker
  15. 15. Rock'N'Roll
  16. 16. Hey Little Rich Boy
  17. 17. Never Again
  18. 18. Halloween
  19. 19. Soundtrack To A Killing Spree
  20. 20. Wild Rover
  21. 21. Working
  22. 22. Victory
  23. 23. We Got The Power

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.bol.de kaufen Singles Collection 2 1998-2004 €8,99 €3,00 €11,99
Titel bei http://www.emp.de kaufen Singles collection Vol.II - 1998-2004 €9,99 €2,95 €12,94
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Singles Collection Vol. 2 €11,99 €2,99 €14,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Dropkick Murphys - Singles Collection Vol.2 €18,10 €3,95 €22,05

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Dropkick Murphys

Boston gilt nicht umsonst als europäischste aller Ostküstenstädte der USA. Hier stranden im 19. Jahrhundert viele der irischen Einwanderer. Ihre kulturellen …

Noch keine Kommentare