Porträt

laut.de-Biographie

Driven By Entropy

Die beiden Gitarristen Volker Bach und Kai Bender haben mit Basser Niko Mangelmann und Drummer Tobias Krick schon bei Forensic Alliance gespielt. Allerdings ist dort der Ofen Ende 2009 endgültig aus.

Zu der Zeit haben die vier Jungs aus dem hessischen Rodgau zusammen mit dem Smokedown-Giarristen Tomas Mrvos bereits eine neue Band am Start. Tomas tauscht die Gitarre gegen das Mikro.

Auch musikalisch sieht die Sache mittlerweile anders aus. Waren Forensic Alliance noch eher im melodischen Thrash/Death Metal angesiedelt, gehen sie bei Driven By Entropy deutliche technischer und progressiver zu Werke.

Da die Musikfraktion bereits bestens aufeinander eingespielt ist und die ersten Songs schon stehen, machen sich Driven By Entropy direkt an die Aufnahmen, noch bevor sie überhaupt zusammen auf der Bühne standen. Ihrer Vorliebe für Meshuggah, Textures oder Mnemic lassen sie nun freien Lauf und nehmen bis Mitte Februar 2010 ihr erstes Demo auf.

Kaum ist das im Kasten, stehen die ersten Gigs an. Schließlich wollen sie ihr Songs vor Publikum ausprobieren und den neuen Shouter auf Herz und Nieren testen. Zwar packt Tobias 2010 seine Koffer doch in Mike Borger finden sie schnell passenden Ersatz für die Schießbude. Auch Niko ist bald weg vom Fenster und nachdem Mike seinen ersten Nachwuchs produziert hat, ist für ihn Anfang 2013 ebenfalls Schluss.

Zu der Zeit haben Driven By Entropy aber bereits einen Deal mit Ampire Records in der Tasche und mit der neuen Rhythmus-Sektion, bestehend aus Basser Thomas Winterscheid und Drummer Jörg Wackernagel, nehmen sie ihr selbstbetiteltes Debüt auf. Dieses erscheint Ende Mai und knüpft musikalisch an das erstklassige Demo an.

Alben

Driven By Entropy - 2010: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2010 2010

Kritik von Michael Edele

Mit der Dampframme gesetzte Duftmarke. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare