Porträt

laut.de-Biographie

Dead Man's Bones

Wer Ryan Gosling und Zach Shields von ihrem Kino-Tagewerk her kennt, dürfte mehr als überrascht sein, die beiden kanadischen Schauspieler - Gosling wurde bereits für einen Oscar nominiert - als düsteres Goth-Duo wieder zu entdecken.

Dead Man's Bones - Dead Man's Bones Aktuelles Album
Dead Man's Bones Dead Man's Bones
Da klingt selbst Nick Cave wie ein fröhlicher Komödiant.

Die beiden Freunde teilen eine Begeisterung für Gespenster, Vampire, Zombies und überhaupt alles, was das Jenseits so bietet. Die Folge: eine der gruseligsten Bands der Goth-Historie.

2008 gründet das Duo besagten Knochenhaufen und zelebriert eine Mischung aus R'n'R, Americana und einer Menge Spinnweben behangener Gruftmusik. Gosling zupft die Gitarre und übernimmt den Gesang, Shields sitzt derweil am Piano.

Man sollte meinen, dass sei für sich genommen nicht schon ungewöhnlich genug. Doch die Jungs aus dem hohen Norden setzen noch einen drauf und basteln ein düster-komisches Grusical zusammen, voll gepackt mit Splatter-Romantik.

Dieses Werk - eine Lovestory zwischen Zombie und Mädchen - bildet den Ausgangspunkt fürs Debütalbum, das noch rechtzeitig vor Halloween 2009 erscheint: ein Strauß bunter Melodien mit dunklem Herzen.

Zur Krönung holen sich die beiden dafür noch einen fast 20 Kopf starken Kinderchor auf ihre Fähre gen Unterwelt. Und die Kids glänzen wahrlich mit einer furchterregenden Gesangsvorstellung.

Mit gruftigem Allerlei macht das Duo die USA und Kanada unsicher. Für Europa sind bis dato noch keine Termine geplant. Doch Ryan gibt die Hoffnung nicht auf: " Wenn es genug Leute geben sollte, die die tollen Kids und uns zwei peinliche Typen sehen wollen, könnten wir das schlecht verweigern".

Alben

Noch keine Kommentare