laut.de-Kritik

Oh bitte Brit: Sag' nie mehr 'Oops' und tu sowas nie wieder!

Review von

Oops!...I Did It Again.

Ja was denn diesmal, Mädchen? Die Nummer mit der Brustvergrößerung? Oder nochmal 'ne grausame Platte aufgenommen? Aber wie könnte ich's dir übel nehmen, du kleines süsses Ding, du! Schließlich wollen Kosmetikspezialisten und Imageberater irgendwann auch mal Bares sehen. Doch während die Sache mit der Brust natürlich deine Privatsache ist, verhält es sich mit deiner Musik leider etwas anders; die müssen wir nämlich alle ertragen!

Und ja: Du hast es tatsächlich geschafft, qualitativ an deinen Chartsmash "Baby One More Time" anzuknüpfen. Wie auf selbigem findet man auch heuer exakt zwei Songs, deren Bubblegum-Hooklines die Kaufstimulation frisch verheirateter IKEA-Besucher problemlos ankurbeln und welche Fitness-Studio-Gänger vom Radeln abhalten, da sie zu sehr damit beschäftigt sind, deinem heftigst rotierenden Hinterteil auf MTV hinterher zu hecheln. Ich spreche von der Vorabsingle mit dem gleichen stumpfsinnigen Titel, der allen Ernstes den Weg aufs Albumcover fand, und dem Song "Lucky".

Dort heulst du: "She's so lucky, she's a star, but she cry, cry, cries in her lonely heart" und beschreibst das Schicksal einer erfolgreichen Schauspielerin, die von der Öffentlichkeit vergöttert wird, die aber am Ende eines erbarmungslos terminierten Arbeitstages heimlich in die Kissen weint. Beinahe wurde mir mulmig, als ich erwog, den Text autobiographisch zu verstehen. Doch schnell belehrtest du mich: "This is a story about a girl named Lucky...".
Puh. Und ich dachte schon...

Die restlichen Schmachtversuche klingen abgestanden und so unnötig wie eine B-Site-Collection der Backstreet Boys. Normalerweise würde ich an dieser Stelle mit dem genreüblichen "Don't buy it"-Standardspruch kommen, aber heute gibt's einen Zusatz. Grund: Zwischen der ganzen Zahnspangen-Lyrik gibt es einen Song namens "Satisfaction"!
Ja. Genau. Jagger/Richards.

Außer dem Musikmachen scheinen 18-jährige Amerikanerinnen (bzw. deren Produzenten) auch vor Legendenverschandelung nicht zurück zu schrecken und so verwandelt Britney die mittlerweile reaktionäre Aufschrei-Hymne in ein Zuckerwerk-Pamphlet des Grauens. Oh bitte Brit: Sag' nie mehr "Oops" und tu sowas nie wieder!

Trackliste

  1. 1. Oops!...I Did It Again
  2. 2. Stronger
  3. 3. Don't Go Knockin' On My Door
  4. 4. Satisfaction (I Can't Get No)
  5. 5. Don't Let Me Be The Last To Know
  6. 6. What U See (Is What U Get)
  7. 7. Lucky
  8. 8. One Kiss From You
  9. 9. Where Are You Now
  10. 10. Can't Make You Love Me
  11. 11. When Your Eyes Say It
  12. 12. Dear Diary

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.bol.de kaufen Oops! I Did It Again €6,99 €3,00 €9,99
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Britney Spears - Oops! I Did It Again-the Best of Britney Spears €6,99 €3,95 €10,94
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Oops...I Did It Again €7,99 €2,99 €10,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Britney Spears - Oops!...I Did It Again €7,51 €3,95 €11,46
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Britney Spears - Oops! I Did It Again €9,99 €3,95 €13,94
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Britney Spears - Oops! I Did It Again €13,58 €3,95 €17,53
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Britney Spears - Oops!...I Did It Again €16,91 €3,95 €20,86
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Britney Spears - Oops!...I Did It Again [+3 Bonustracks] €17,66 €3,95 €21,61

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Britney Spears

Britney Jean Spears kommt am 2. Dezember 1981 in der Kleinstadt McComb im US-Bundesstaat Mississippi zur Welt und nervt ihre Mutter Lynne, ihren Vater …

Noch keine Kommentare