laut.de-Kritik

Springt nicht gleich fröhlich ins Ohr, wächst aber mit jedem Hören

Review von

Wie kann jemand 14 Alben in 9 Jahren produzieren? Andere Leute bringen es in dieser Zeitspanne auf wesentlich weniger kreativen Output. Vielleicht liegt es daran, dass Ani DiFranco sich mit keinerlei Plattenfirmen oder Managementstrukturen herumärgern muß - sie existieren in dieser Form schlichtweg nicht bei ihr.

"To The Teeth" bewegt sich wieder ein Stück weiter von ihren Folk-Roots weg, hin zu Rock, sogar zu Pop - jedoch nie in die Beliebigkeit. Im Mittelpunkt der 13 Stücke steht noch immer Ani mit ihrer Gitarre und ihren überragenden Texten.

Den Anfang macht der gleichnamige Titelsong, der teilweise wie eine Spoken-Word Performance wirkt. Sie rechnet mit den Verantwortlichen für die Schießereien an den amerikanischen Schulen ab, wobei sie wütend, doch nie verbittert wirkt. Erster Höhepunkt des Albums ist das wunderbare "Wish I May", das durchaus den Sprung in die Charts schaffen könnte - wenn Ani DiFranco Singles veröffentlichen würde... Insgesamt finden sich auf "To The Teeth" mindestens eine handvoll Songs dieser Klasse, z.B. das andächtige "Hello Birmingham", welches schon beinahe Amos'sche Intensität erreicht, oder aber "Providence" mit The Artist Formely - und jetzt wieder - Known As Prince, welcher sich sehr im Hintergrund hält, dem Song dadurch jedoch noch mehr Stärke verleiht. Oder "Carry You Around", oder oder... - viele Gründe also, dieses Album unter dem Weihnachtsbaum zu plazieren.

"To The Teeth" ist kein Album, welches einem fröhlich lächelnd ins Ohr springt. Es dauert ein Weilchen, bis man sich eingehört hat. Dafür wächst es mit jedem Hören.

Trackliste

  1. 1. To The Teeth
  2. 2. Soft Shoulder
  3. 3. Wish I May
  4. 4. Freakshow
  5. 5. Going Once
  6. 6. Hello Birmingham
  7. 7. Back Back Back
  8. 8. Swing
  9. 9. Carry You Around
  10. 10. Cloud Blood
  11. 11. The Arrivals Gate
  12. 12. Providence
  13. 13. I Know This Bar

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Ani Difranco - To the Teeth €15,50 €3,95 €19,45
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Ani Difranco - To the Teeth €16,53 €3,95 €20,48

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Ani DiFranco

Ani DiFranco passt nicht ins gängige Bild der Plattenfirmen - zwischen 1990 und 2004 nimmt sie achtzehn Alben auf und verkauft ohne jegliche kommerzielle …

Noch keine Kommentare