laut.de-Kritik

Dankbare Mitsingrituale im textsicheren Publikum.

Review von

Ihre "Guardian Angel" Tour läuft super. Und noch immer kann sie mit dem großartigen Weiberwutklumpen "Jagged Little Pill" das weltweit meistverkaufte Debüt aller Zeiten vorweisen. Mit solchen Voraussetzungen ist man in Montreux gern gesehen. Am 2. Juli 2012 legt Alanis Morissette beim legendären Festival einen Auftritt hin, der vor allem die aktuelle Platte und zahlreiche Hits feiert.

Mit dem "Prince Of Persia" Soundtrack-Hit gelingt ihr ein gelungen eingängiges, aber nicht überragendes Intro. Doch das laue Hollywood-Liedchen ist schnell vergessen. Zum ersten Mal seit vielen Jahren hat sie ein bärinnenstarkes Album zur Präsentation am Start. Die neuen Songs fügen sich hervorragend in die Dramaturgie des Auftritts ein.

Mit gut funktionierendem Stadionrock wie "Versions Of Violence" oder "Guardian" zeigt Alanis ihre gesamte Bandbreite als Entertainerin. Auch ruhigere Momente wie das ebenso breitbeinig wie sensibel intonierte "Havoc" sollten dem geneigten Fan mehr als gefallen. Die Band agiert überdies extrem souverän. Mal Lokomotive, dann wieder Stilleben für die Chefin. Als charismatische Persönlichkeiten treten die zuverlässigen Erfüllungsgehilfen so gut wie nie in Erscheinung. Gut so! Nichts lenkt ab von Gestik oder Mimik der amerikanischen Songwriterin.

Einziger Wermutstropfen: Das eigentlich dankbare Publikum zeigt eine seltsame Verhaltenheit bei den meisten der neuen Tracks. Das mag den einen oder anderen vor dem heimischen Bildschirm ein wenig irritieren. Doch die etwas blutarmen Reaktionen sind weder der Künstlerin anzukreiden, noch versagt hier das Publikum. Die "Havoc"-Platte war schlichtweg noch nicht erschienen, alle Songs den Massen noch unbekannt.

Zum Kontrast stimmt die Chemie zwischen Bühnentier und Besuchern bei den Hits um so mehr. Mit wallender Mähne zelebriert Alanis Morissette nicht nur das anscheinend immergrüne "Ironic" wie eine Dompteuse. Der Funke springt über. Dankbare Mitsingrituale des zutiefst textsicheren Publikums sind der Lohn.

Mutig setzt sie zum Ende mit "Uninvited" einen spannenden Höhepunkt. Das 1998 für den Wim Wenders-Film "Stadt Der Engel" verfasste Stück pendelt geschickt zwischen Rockstampfer und sensiblem Pianotupfer. Ein - sogar für passionierte Nichtfans - schönes Konzert, bei dem La Morissette alles richtig macht.

Trackliste

  1. 1. I Remain
  2. 2. Woman Down
  3. 3. All I Really Want
  4. 4. You Learn
  5. 5. Guardian
  6. 6. Flinch
  7. 7. Forgiven
  8. 8. Hands Clean
  9. 10. Citizen Of The Planet
  10. 11. Ironic
  11. 12. Havoc
  12. 13. Head Over Feet
  13. 14. Versions Of Violence
  14. 15. I Remain
  15. 16. You Oughta Know
  16. 17. Numb
  17. 18. Hand In My Pocket
  18. 19. Uninvited
  19. 20. Thank U

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Alanis Morissette - Live at Montreux 2012 €10,76 €3,95 €14,71
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Live At Montreux 2012 €13,99 €2,99 €16,98
Titel bei http://www.emp.de kaufen Live at Montreux 2012 €17,99 €2,95 €20,94

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Alanis Morissette

Alanis Morissette. So ungewöhnlich der Name, so ungewöhnlich ist auch die Karriere der am 1. Juni 1974 in der kanadischen Hauptstadt Ottawa geborenen …

Noch keine Kommentare