Der Erfolg ist schlicht überwältigend. Nur drei Monate nach der Platin-Auszeichnung für "Palmen Aus Plastik" von Bonez MC und RAF Camora bricht die 187 Strassenbande mit "Sampler 4" wieder kommerzielle Rekorde. Unüblicherweise an einem Dienstag veröffentlicht, benötigt die Kompilation weder Vorverkäufe …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Monaten

    Der Sampler gefällt mir deutlich besser als diese Review mit dem wenig charmanten Höhlenmenschen-Vergleich und dem schulmeisterlichen Sookee-Verweis. Ihr könnt ihr Album ja als Signatur unter jede Straßenrap-Review packen. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Echt lame, demnächst BM-Reviews mit erhobenem Zeigefinger gegen Gewalttexte. :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Komm, Gzuz sieht doch auch aus wie der erste Mensch ;)

    • Vor 2 Monaten

      Das Problem ist eher die Haltung dahinter - fun fact: Der gemeine Höhlenmensch genießt unter weiten Teilen der Frauenschaft ein eher hohes Ansehen. Höre das eigentlich selten als Abwärtsvergleich oder in einem negativen Kontext. Allerdings sind da auch nicht Typen wie ein GZUZ mit gemeint, sollte klar sein. Dennoch würden sich viele Frauen einen Teilzeithöhlenmenschen wünschen, komplementär zu ihrem sonst so "modernen" Mann.

      Und man sieht ja auch, wie gut die Texte bei einigen Frauen ankommen. Sind vielleicht größtenteils Asiweiber - geschenkt. Doch es wäre naiv anzunehmen, Bonez und Co. würden irgendwelche rotbesockten Emanzen weghauen würden. Der Zielgruppe gefällt es, egal ob Mann oder Frau. Und deswegen wird es diese Art von Text auch weiterhin geben.

    • Vor 2 Monaten

      Hat sich jemand mal das Interview mit Backspin reingezogen ? Da nehmen Bonez und Gzuz nochmal Stellung zu den Vorwürfen, von wegen sie würden in ihren Texten das wiedergeben, was sich real abspielt. Und da gibt es nunmal auch Frauen, die darauf stehen und das auch betonen. Da jetzt mit Sexismus zu kommen ist einfach nur ein Paradebeispiel für das abdriften unserer Gesellschaft in absolut belanglosen, nebensächlichen Bullshit. Die F**** lässt sich ins Face W***** weil sie es eben will, jemand schreibt das in einen Text als Tatsachenbericht und Alice Schwarzer ist empört ? Über was ? Die Frau die es wollte?
      Würden die 187er etwaige Frauen abwerten durch Aussagen wie "Frauen sind scheiße, deshalb gibts die Ladung ins Face und danach ne Backpfeiffe", wäre der Vorwurf berechtigt, aber das tun sie numal nicht. Und solange es Frauen gibt, die genau soetwas wollen, und glaubt mir, die gibt es zuhauf, werden Rapper darüber rappen und die Leute darüber reden.

    • Vor 2 Monaten

      eric_pacemaker Was für ein selbstgerechter, dämlicher Kommentar dazu. Es gibt genauso Frauen, die das nicht mögen, es gibt Männer, die sich gerne das Arschloch ausschlecken lasse, Menschen, die ne Neigung für Tiere oder Leichen haben... Grade bei sexuellen Neigungen ist beim Menschen so ziemlich alles möglich. Rappt da jemand drüber? Sexismus ist schon irgendwie ziemlich leicht ersichtlich, was für mich aber auch zum Beispiel vollkommen okay ist. Ist ja auch ziemlich witzig, wenns gut verpackt ist. Aber da jetzt so möchtegern-chauvinistisch zu argumentieren? Eher schwach..

    • Vor 2 Monaten

      Echt jetzt? Noch keiner hat über Nekrophilie und Sodomie gerappt? Enttäuscht mich jetzt schon ein bißchen.
      Naja Gott sei Dank gibt es noch andere Musikstile da wird man in der Richtung schonmal fündig.
      Dildodoldo zieh mal diesen aus dem Arsch ein Cumshot ins Gesicht ist Romantik pur!

    • Vor 2 Monaten

      Natürlich rappen da Leute drüber und das ist auch gar kein Problem.

    • Vor 2 Monaten

      @Scientologe Eigentlich steht Sodomie ja für Analverkehr, während die von dir angesprochene Vorliebe für Tiere "Zoophilie" genannt wird. Im Deutschen hat es sich aber so, wie du schriebst faelschlicherweise eingebuergert. Von daher kreide ich dir nur einen halben Fehler an.

    • Vor 2 Monaten

      Hab nirgends Sodomie mit zoophilie verwechselt.... Will aber ehrlich sein... Sodomie = Analverkehr wusste ich tatsächlich nicht

    • Vor 2 Monaten

      Uups... Ok... Habs geblickt
      Punkt für dich

  • Vor 2 Monaten

    Austauschbar und belanglose truppe , der hype um die is einfach net gerechtfertigt....

    • Vor 2 Monaten

      Also austauschbar ist wohl das Letzte, das auf diese Bande zutrifft. Aber scheiße kannst du sie gerne finden.

    • Vor 2 Monaten

      Gönn jedem seinen Spaß mit denen, aber soweit ich mich mit denen befasst habe ist des imho 08/15 mucke.... Is nicht mal so dass ich se scheiße finde, nur eben auch nicht sonderlich spannend....

      Allerdings sollen se live wohl n ziemliches Brett sein, des würde ich mir dann wohl auch mal geben....

    • Vor 2 Monaten

      War eher auf die Charaktere dahinter bezogen, inhaltlich natürlich kein großer Wurf. Raptechnisch sind ein paar Variationen ganz nett, aber Bonez Adlibs fallen da noch am ehesten auf.
      Die Alleinstellungsmerkmale sind da vor allem: Deutschtum (ohne in peinlich-romantischen Patriotismus abzudriften) und "die leben das, was sie sagen". Fannähe scheint auch sehr beigetragen zu haben, doch darüber kann ich persönlich nichts sagen.

  • Vor 2 Monaten

    Ehrlich gesagt, find ich dei Bande schon sehr unterhaltsam und sympathisch... Aber es stechen ganz klar zwei Personen heraus: Bonez als Mastermind und Strippenzieher, der mit Humor und seiner Stimme in den Hooks deutlich aus der strikten Gangsterschiene ausbricht und natürlich Gzuz, mit seiner dunklen Stimme und krassen Authentizität. Die beiden erzeugen einfach krasse Bilder in ihren Texten... 4/5

  • Vor 2 Monaten

    Wahnsinns Schrott. Wer kauft sowas ernsthaft?

  • Vor 2 Monaten

    Ratespiel!
    Was wird aus der 187-Familie werden, wenn in ca. 3-5 Jahren aus dem Hype um den Strassenrap ein am Boden zuckend liegendes, moribundes, Häuflein Elend wird? Die Untergrund-Backpacker-Fraktion wird's sicherlich freuen. Aber was werden Bonez. Gzuz und Co machen? Hat jemand von denen 'ne Ausbildung, geschweige denn einen halbwegs ordentlichen Schulabschluss? Sollte nach/mit dem Todesstoss für Streetrap auch noch das kommerzielle Aus für Sprechgesang im Allgemeinen kommen (wer weiss, was uns noch für neue musik. Grosstaten bevorstehen!?), könnte 187 nicht mal mehr mit Produzententätigkeiten und Management Geld einfahren. Ich sehe 'ne düstere Zukunft für die Jungs ...

    Album hab ich angeskippt und für schlecht befunden. Eins von fünf - jedesmal wenn ich vor die Tür gehe bin ich schon von viel zu vielen hinterwäldlerischen Asis umgeben. Dann muss ich mir die nicht auch noch auf meine Boxen zuhause holen

    • Vor 2 Monaten

      Was für 'ne Frage, dann wird natürlich wieder Schnapp gemacht. :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Du meinst: Rein nach Santa Fu, raus aus Santa Fu, rein nach Santa Fu, raus aus ... ?

    • Vor 2 Monaten

      Die Jungs haben dieses Jahr 40 Festivals gespielt. Angenommen die Gage für einen Auftritt liegt im Schnitt bei 10k, wären 400k. Der Sampler 4 wurde in einer Woche 23Mio mal gestreamt. Ich weiß nicht genau, was man bei Spotify pro Stream kassiert, lass es einen halben Cent sein, dann sind das innerhalb einer Woche 125k. Nie ohne mein Team wurde 50Mio mal in einem Jahr gestreamt. Weitere 250k für die beteiligten, alleine für dieses Lied. Macht in ca. einem Jahr Einnahmen von knapp 700k für die Bande allein durch Auftritte auf Festivals, einem Album und einem Song. Das gesamte Palmen aus Plastik Album, High und Hungrig 2, die Tannen aus Plastik Version und reinen Albumverkäufe gar nicht mitgezählt.
      Bonez MC ist der einflussreichste deutsche Instagramer, die Jungs haben Sponsoring Verträge mit Lacoste, Nike, Lipton, weiß der Geier was noch. Da steckt wirtschaftlich soviel Potenzial drin, dagegen stinken 99 Prozent der Bachelor und Master Studenten ab. Sollte der Hype morgen Enden, die hätten bei sinnvoller Einteilung des Geldes für alle Zeit ausgesorgt. Jeder von denen, bis auf Sa4 vllt.

    • Vor 2 Monaten

      "... die hätten bei sinnvoller Einteilung des Geldes für alle Zeit ausgesorgt."

      Der war gut, ich musste schmunzeln.

      Selbst wenn zum jetzigen Zeitpunkt jeder der 187ers 'ne Mio. auf'm Konto haette, und sich jeder von denen einen pers. Business-Plan zurechtlegt, wird es schwer sein von der Kohle die naechsten fuenfzig Jahre (durchschnittl. Lebenserwartung) zu ueberleben, besonders wenn du noch deine Sippschaft mit durchfuettern muss. Und, mal ehrlich, die tun ja nun schon wirklich alles dafuer, um nicht gerade als München sondern als Gelsenkirchen wahrgenommen zu werden. Ich glaub nicht, dass mehr als 1/3 von denen auch nur halbwegs mit Geld umgehen kann.

    • Vor 2 Monaten

      Darin sehe ich auch das größte Problem, aber wir leben nun wirklich nicht mehr in Zeiten, in denen die klassischen Bildungswege als (alleiniger) Königsweg brillieren können.

      Natürlich ist es gut, wenn man "was gelernt" hat, aber die Marke, die die Jungs aufgebaut haben, ist m.E. nach bereits mehr wert als jeder deutsche Schulabschluss.

      Aber eben nur, wenn sie es nicht vor die Wand fahren auf lange Sicht - und in dem Punkt bin ich bei unserem blauen Troll. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Von langer Sicht kann doch eh keine Rede sein: Die wird in wenigen Monaten/Jahren keiner mehr kennen (wollen) - Firma 187 wurde aus dem Handelsregister gelöscht, heisst es dann. Vielleicht schaffen es Bonez (dem traue ich, noch am meisten zu) und noch ein Dulli, irgendwie den derzeitigen Lebensstil zu halten. Die anderen sitzen dann wieder in der Osdorfer Sozialbauwohnung, trauern der alten Zeit nach, ärgern sich vielleicht über falsche Weichenstellungen, und stocken ihr Hartz mit dem Verkauf von Obst & Gemüse auf. Time will tell ...

      Und was, ausser vielleicht krasse Beziehungen, ist denn 'ne alternative zum klassischen Bildungsweg? Gut, wenn man echt so'n Brain ist, und eine Innovation, auf die die Menschheit seit langem wartet nach der anderen raushaut, da verzichten die Investoren dann sicherlich auf Vorlage des Zeugnisses. Aber sonst?

      Btw: Warum blauer Troll?

    • Vor 2 Monaten

      Bonez hatte mal einen kleinen Einblick in die Finanzen gegeben, in irgendeinem Video. Es gibt ein 187 Konto, von dem bezieht jeder ein Monatsgehalt + die üblichen Vorschüsse für Alben etc.
      Das bedeutet, dass GZUZ, Maxwell und co. nichtmal selbständig sind, sondern Angestellte, also auch mal Rente kriegen ab 67 somewhat. Der einzige Selbständige ist Bonez, aber seitdem Raf sein Manager ist, ist ers vermutlich auch nicht mehr.

      und weiter: die haben ein eigenes Tattoostudio, das in der heutigen Zeit sicher ordentlich abwirft, diverse Shishabuden, vermutlich bald ne eigene Cannabiskreuzung :p Da ist das Geld schon gut angelegt und würde sich Stand jetzt auch ohne jeden weiteren Output vermehren. Ein Gzuz oder Maxwell wären ohne Bonez heute sicher nicht dort, wo sie jetzt sind, aber das kann man ihnen ja schlecht vorwerfen.

      Btw steht ja die Cannabislegalisierung in Deutschland kurz bevor. Sollte dem so kommen, ist mit einem eigenen 187 Coffeeshop die Rente der Urenkel von Papa Bonez gesichert, soviel steht fest :D

    • Vor 2 Monaten

      "Bonez MC ist der einflussreichste deutsche Instagramer".....
      Das ist auf so vielen Ebenen traurig......

    • Vor 2 Monaten

      Inwiefern ist das traurig ? Wäre dir einer aus der Bildungselite lieber, der jeden Abend per Story Kafka zitiert und Lesungen abhält und dabei sein Porzellangedeck unter Einfall des richtigen Lichtes zur Schau stellt ?

    • Vor 2 Monaten

      @Alice Überwiegend wegen dem Bildchen, aber grundsätzlich auch deswegen, weil die Zuteilung zum eigenständigen User in meinem Kopf noch nicht erfolgt ist. Tendenziell scheinst du mir allerdings keiner der 1000 Zweit- und Drittaccounts hier zu sein.

    • Vor 2 Monaten

      taetowieren lassen sich doch auch nur noch irgendwelche haengengebliebenen Asi-Prolls :yawn:. Die sollten vielleicht lieber auf Tattoo-Entfernung durch Laser setzen. Da seh ich für die Zukunft mehr Potential.
      Gleiches gilt für Shisha-Bars :yawn:. Der Trend ist auch schon so gut wie vorbei, aber hey, dann macht man halt eine Lifestyle-Bar aus den Räumlichkeiten.

      Was mich fast überzeugt haette, ist die Ganja-Sache. Aber, so wie ich gehoert habe, wird das ganze wohl nicht nach niederländischem Modell ablaufen, sondern eher wie in Uruguay oder einigen US-Staaten, wahrscheinlich nix mit Coffeeshops, eher so sterile Verteilstellen/Apotheken. Die Züchter und auch die Betreiber von Cannabisausgaben werden von den Behörden geröngt werden. (Klein-))Kriminelle wie 187er würden wohl keine Lizenz bekommen.

    • Vor 2 Monaten

      Ja epic, genau, weil ich Instagramer uä peinlich finde muss ich zwangsläufig Studentenrap hören und mirs zwischen Kafka und björk gemütlich machen....
      Komm, geh weiter pumpen und Klamotten shoppen, Friese stylen und Schmuck polieren, die Straße braucht dich!

    • Vor 2 Monaten

      Seid ihr beide zufällig schon Ü40? :D

      Ich meine, peinlich und kacke kann man das alles finden, aber gerade Instagram kann heutzutage schon ein eigenständiges Businessmodell sein. Das mit den Tattoos hingegen ist hoffentlich ein Joke - :lol: - und was "den Shisha-Hype" betrifft, ja, der mag vorbei sein, das hat allerdings vor allem einen Grund: Shisharauchen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen, als Kulturgut, das sich etabliert hat und erstmal bleiben wird.

      Das mag in den höheren Altersschichten alles nicht mehr angekommen sein, fair enough, aber ich kenne inzwischen genug Leute, die öfter Wasserpfeife rauchen als saufen. Viele natürlich beides. Und die moderneren, halbwegs gut gemachten Shishalokale hier sind i.d.R. zum Brechen voll. Wenn ich abends am Wochenende nicht reserviert habe, bekomme ich meistens keinen Platz mehr.

    • Vor 2 Monaten

      Echt? Hier gehn egtl nur Bauern die zuviel Berlin Tag & Nacht gesehen haben und das "amg" Klientel in Shisha Bars.... Ok, die Läden sind auch ekligst voll immer, aber wenn du nicht mindestens jeden 2 Satz mit "du Jude" oder "ibne" (schwuchtel) beendest bist da fehl am Platz....

    • Vor 2 Monaten

      48Stunden
      Es ist sicher ein Medium, welches überwiegend von Heranwachsenden genutzt und konsumiert wird, dennoch ist es Teil der Gesellschaft geworden und wird auch künftig weiter wachsen. Warum du mich nun als die Light Variante vom Kollegah bezeichnest ist mir ein Rätsel.

    • Vor 2 Monaten

      Wien ist halt auch das Tor zum Osten. Und selbst in Russland oder den Balkanstaaten ist das - soweit ich das beurteilen kann - verbreiteter als in Deutschland. Wenn ich hier (bin gerade in der alten Heimat) in der Kleinstadt weggehe, ist das Publikum auch "asiger".

      Dennoch: Geld lassen sie alle liegen, asi oder nicht. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Wird nicht seit ungefähr 6-7 Jahren der Tod des "streetraps" cassandrat? Von wegen alles ausgelutscht und redundant? Da könnte nichts mehr kommen? Dann kam Haft(auf den ich nur mäßig klar komme) und sein Style und Team. Dann irgendwann ging dieser unsägliche Autotune und trap scheisse los und mit den 187ers gibts jetzt wieder Rückbesinnung und Authentizität

    • Vor 2 Monaten

      Ich hoffe bald auf ein Revival von 808 Beats

    • Vor 2 Monaten

      Ja! Macht Reckless eigentlich noch Beats?

    • Vor 2 Monaten

      Alice_E._Gahl: Ich bin von den Hueftknochen an aufwaerts bis unter's Kinn komplett zugemalt, trage recht teure Bling-Ohrringe, so als haetten wir noch Ende der Neunziger, bin oefter mal gewalttaetig, behandele Frauen meist eher schlecht - und mache meine Kohle mit "Obst", verdiene damit sehr gut, habe eine Eigentumswohnung in Friedenau und kann mir daher auch die angesprochenen BC-Fluege mit Cathay und Virgin leisten. Wenn du da also mal mit nach Ostasien reisen willst, solltest du etwas respektvoller ueber "Asis" wie mich reden, aber da man hinter dir, aehnlich wie bei Dogma, sowieso einen Typen vermuten kann, ist das eh -> alles egal. ;)
      Trotz allem habe ich an jeder der drei grossen Berliner Unis studiert, Anfang 2016 aber endgueltig aufgehoert, weil die Strassen, Depressionen und eigenen Suechte einen leider immer wieder einholen.

      (MeTOOLica: Ich spiele nebenbei keine Rolle hier, bin kein "muppet", wie es sich hier sprachgebraeuchlich mittlerweile festgesetzt hat. ;))

    • Vor 2 Monaten

      Oh mann: Ostasien!? Ich dachte es geht nach Südamerika, oder zur Not tät's auch der Norden

      Und nix für Ungut wegen der Tattoos: Besser du bist von den Hueftknochen an aufwaerts bis unter's Kinn komplett zugemalt (auch wenn ich persönlich statt bemalten Menschen lieber tättowierte Züge oder Wände sehe), als abwaerts gelaehmt.
      Übrigens: Die Asis, die ich meinte druecken sich meist nicht so eloquent und fehlerfrei aus wie du, aber vielleicht ist Berlin da einfach schon auf 'nem höheren Level?

    • Vor 2 Monaten

      nochmal @Baudelaire: Was sagst' zum Topic? Haben 187 'ne Zukunft?

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      @Baude
      Man kann ja sich hier ja wie im echten Leben verhalten - etwas überspitzter vielleicht, bedingt durch die gebotene Anonymität - und trotzdem in dem Theater hier eine Rolle spielen, sich selbst z.B. in etwas zügelloser und mit weniger Maulkorb.
      Ich zweifle nicht an deiner Authentizität, ich denke sogar, ziemlich viele hier sind im RL ihrer laut-Persona sehr ähnlich ;)

    • Vor 2 Monaten

      Ja, stimmt, da hast du Recht. Und das denke ich eigentlich auch @ letzter Satz. Wobei Sodhahn fuer mich am realsten ist, deshalb trifft es mich auch immer ein bisschen, wenn er jemanden, den ich gut finde, auf seine typische Art in der Luft zerreisst. :D

    • Vor 2 Monaten

      Alice: Nach der Karriere? Das hat eric_pacemaker ja schon ausgefuehrt, da gibt es wohl genug Alternativen fuer die Zugpferde. Bei Maxwell bin ich mir nicht sicher und Sa4 ist ja mehr so eine Randfigur. Ansonsten kommen sie mir - ausser Bonez - aber nicht wie Menschen vor, die gross einen Fick drauf geben, was morgen ist. Aber offenbar scheint Bonez sehr vaeterlich zu sein und sich drum zu kuemmern, dass da nicht gleich alles wieder rausgehauen wird, was reinkommt.

      Nur wenn die Deutschrapblase als solche einmal platzen sollte, es gibt ja durchaus ein paar Kuenstler mit einer derartig treuen Fanbasis, dass da nix passieren duerfte. Kolle, 187 als prominenteste Beispiele und beide halte ich persoenlich nach wie vor eigentlich nicht fuer so massentauglich.

    • Vor 2 Monaten

      Na gut, dann bin ich wohl der Einzige, der denen 'ne nicht sooo erfolgreiche Zukunft voraussagt. Wahrscheinlich auch besser so, ich wünsche denen schliesslich nicht Schlechtes, so lang die sich fair verhalten.

    • Vor 2 Monaten

      Wäre ja auch unter aller Sau wenn DIE sich DIR gegenüber nicht fair verhalten würden. Werde PERSÖNLICH darauf achten das DIR das nicht passiert!

    • Vor 2 Monaten

      Was ist denn "faires Verhalten"?

  • Vor 2 Monaten

    Bin von 187 immer recht schnell gesättigt. Habe z.B vom recht guten HuH1 immernoch in positiver Hinsicht genug, als dass ich mir den Nachfolger holen würde. Der Sampler 3 war gespickt mit groß- wie eigenartigen Tracks, das Gzuz Album brachte ähnlich hörbares und unterhielt, nur sind die Jungs mit ihren Daueraggressiven Stimmlagen für mich nicht immer leicht zu hören. Mag zwar schön konsequenter Stil sein auf oft knackig produzierten Material, doch muss ich dafür in der Stimmung sein

    • Vor 2 Monaten

      "Obststand" für mich nach wie vor in den Top 3 des Labels. Kann ich auch heute noch hören.

    • Vor 2 Monaten

      da hat mich irgendwie immer der Titel abgeschreckt :D

    • Vor 2 Monaten

      Halte 'Obststand' sogar fuer das beste 187-Release und 'N.T.M.' ist meiner Meinung nach auch der absolute Uebertrack. Schade, dass Sodhahn LX so niedermacht.

    • Vor 2 Monaten

      @Baude: möglicherweise habe ich unten etwas übertrieben...aber mal ehrlich, bin ich wirklich der einzige der so empfindlich auf dieses gelispel reagiert? auf obststand zb is mir das noch nich so aufgefallen...

    • Vor 2 Monaten

      Ich habe den Sampler nicht gehoert, und weiss auch gerade nicht mehr, was sein letzter part war, den ich kenne. Es ist schon leicht da, aber so extrem empfand ich es nicht.

    • Vor 2 Monaten

      Obststand ist für mich nach wie vor die einzige Platte aus diesen Kreisen, die ich als halbwegs hörbar einstufe. LX lispelt schon etwas, das stimmt, aber bei Weitem nicht so sehr wie bspw. Fler, bei dem das ja auch keine Sau interessiert. Sampler kenne ich noch nicht, schauen wir mal, ob ich mich jemals überwinde....

    • Vor 2 Monaten

      LX ist für mich der sympathischste 187er und das Lispeln ist mir bisher eigentlich nicht weiter aufgefallen, aber vielen Dank dafür. :D "Obststand" wäre bei mir wohl auch in der Top 3 und ich hätte danach lieber ein LX- als Maxwell-Solo gehabt, aber man kann ja nicht alles haben.

    • Vor 2 Monaten

      Ich feiere ein paar der kürzeren Tracks von Bonez, wo er einfach 'nen 16er straight in die Fresse droppt. Auf Albenlänge hat er das irgendwie nie hinbekommen. GZUZ funktioniert für mich am besten auf Representern.
      Die ergänzen sich irgendwie gegenseitig alle ganz gut, alleine kommt das nicht so gut rüber. Wenn ich mir Solotracks geben müsste, würde ich wahrscheinlich auch zu LX greifen, danach GZUZ. Bonez eben mehr so für die Hook oder 'nen Gastpart.

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Bei mir käme zwar noch Gzuz vor LX, aber ansonsten sehe ich das genauso. Bonez selbst stimmt uns da sicherlich auch zu, sein einziges Solo-Album ist ja auch immerhin schon 5 Jahre her und ein weiteres offensichtlich mittelfristig nicht vorgesehen.

    • Vor 2 Monaten

      Also ich würde ein Bonez Solo mal wieder begrüßen. Sein zweites Soloalbum, Krampfhaft Kriminell, hat eigentlich ziemlich gut unterhalten und war vor allem eins: Abwechslungsreich was Stimmung, Beats und Themen(soweit das für ihn halt möglich ist)angeht. Alle anderen von der Bande sind für mich solo nahezu unhörbar, da das schon nach 2-3 Track ein einziger Brei ist, bestes Beispiel hierfür das Maxwell Solo.
      LX auf nem Soloalbum wird auch ne harte Tour, auch wenn der Typ ganz witzig ist, ist er leider auch der mit dem wenigsten Inhalt(welche Frauen der hässliche Gartenzwerg fickt würde ich gern mal wissen) von allen, ausgenommen von Sa4, dessen Relevanz sich mir bis heute nicht erschließt. Eventuell ist er der Cannabauer?
      Als nächstes kommt übrigens ein Sa4 Solo...:/

  • Vor 2 Monaten

    Dreck. Sorry mundi, das ist die Rache für den Thugger Hate. :ill:

  • Vor 2 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Monaten

    Die Herren sollten glücklich darüber sein, dass sie irgendwann in ihrem Leben so über alle Maßen gesegnet wurden, dass sie von dem Schrott, den sie da auf CD pressen, leben können.