Der 16-jährige Kanadier setzt sich die Krone für das meistgeklickteste Musikvideo bei YouTube auf - und verweist ganz unbescheiden auf sein kommendes Biopic.

Los Angeles (laut) - Popikone Lady Gaga muss die Trophäe des meistgeklicktesten YouTube-Videos abgeben. Justin Biebers Song "Baby" wurde bis jetzt über 246 Millionen Mal geklickt und verweist damit Lady Gaga auf Platz zwei. Ihr "Bad Romance" brachte es 'nur' auf etwa eine halbe Million Klicks weniger.

Dennoch müssen beide keinen Vergleich scheuen - folgt die Konkurrenz doch weit abgeschlagen: Timbaland feat. One Republic kommt mit "Apologize" auf 87 Millionen Klicks, Nirvana mit "Smells Like Teen Spirit" auf 33 Millionen und Lena Meyer-Landruts "Satellite" kennen 22 Millionen User.

Der Teenage-Gentleman

Gewohnt wohlerzogen meldet sich Bieber dazu via Twitter zu Wort: Lady Gaga sei "eine unglaubliche Künstlerin, die ich sehr respektiere".

Weniger bescheiden äußerte sich das kanadische Wunderkind über sein in Planung befindliches Biopic: "Es wird um die Geschichte meiner Entdeckung gehen, also so etwas wie meine persönliche Version von 8 Mile."

Lady Gaga kämpft

Lady Gaga ignoriert das YouTube-Battle dagegen völlig. Die von Bieber Entthronte muss schließlich ganz andere Attacken abwehren: "Gott hasst Lady Gaga" meinen etwa die christlichen Fanatiker der Westboro Baptist Church.

Diese protestierten jüngst vor dem St. Louis-Gig der "Monster Ball"-Tour gegen Gagas Engagement für Homosexuelle. In Kooperation mit Virgin Mobile spendet sie pro Auftritt 20.000 Dollar an eine Organisation, die sich um schwul-lesbische Obdachlose kümmert.

Fotos

Lady Gaga und Justin Bieber

Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Lady Gaga und Justin Bieber,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lady Gaga

Stefani Joanne Angelina Germanotta - das klingt nicht nach einem Künstlernamen. So benennt sich die am 28. März 1986 in New York geborene Sängerin …

laut.de-Porträt Justin Bieber

"Wenn Hühner sagen könnten 'Lieb mich, lieb mich', dann wäre das klasse", zwitschert Justin Bieber. Könnte er ein Tier sein, so wäre das ein Liger, …

laut.de-Porträt Timbaland

"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der beste Produzent im Land?" Darf man ruhig fragen. Da Spiegel aber im Allgemeinen relativ schweigsame Zeitgenossen …

laut.de-Porträt Nirvana

Der Verantwortliche, der 1992 bei MTV den Song "Smells Like Teen Spirit" auf Heavy Rotation setzt, ist sich wohl kaum bewusst, dass er damit den Schalter …

laut.de-Porträt Lena Meyer-Landrut

Am 29. Mai 2010 steht die 18-jährige Lena beim 55. Eurovision Song Contest in Oslo auf der Bühne - vor einem Millionenpublikum. Ihrem Status als Favoritin …

18 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Gewohnt wohlerzogen meldet sich Bieber dazu via Twitter zu Wort.

    Twitter ist meiner Meinung nach die größte Pest, die je ins World Wide Web verbreitet worden ist.

    Schreibt doch mal wieder Briefe. Dann schön mit 'ner Briefmarke drauf und dann in den Briefkasten werfen. Der Empfänger würde sich sicherlich freuen.

  • Vor 11 Jahren

    Die Sängerin, die im Moment auf Welttournee ist, muss schließlich ganz andere Attacken abwehren. "Gott hasst Lady Gaga" meinen etwa die christlichen Fanatiker der Westboro Baptist Church.

    Diese protestierten jüngst vor dem St. Louis-Gig der "Monster Ball"-Tour gegen Gagas Engagement für Homosexuelle.

    meine fresse. so leicht macht man sein eigenes leben weniger wert, als das eines anderen. atheismus for life.