DSDS-Vize Menowin soll seinen Manager im Streit verletzt haben. Jetzt liegt eine Anzeige gegen ihn vor.

Ludwigshafen (anu) - Der DSDS-Zweitplatzierte Menowin Fröhlich soll seinen Manager Helmut Werner attackiert haben. Bei dem Angriff Anfang Juli in einem Hotelzimmer in St. Gallen erlitt Werner eine Platzwunde über dem Auge. Außerdem sei ein Stück Schneidezahn herausgebrochen.

"Herr Fröhlich war unglücklich über den Ablauf eines Fan-Treffens am Vortag in Wien", schildert Werner den Vorfall in der Bild-'Zeitung'. "Plötzlich versetzte er mir mit seinem Kopf einen heftigen Schlag auf mein Gesicht. Mir lief sofort Blut ins Auge."

Hochmut kommt vor dem Fall

Am vergangenen Samstag erstattete Werner in Ludwigshafen Anzeige gegen Fröhlich - am selben Tag, an dem der Sänger kurzfristig einen Auftritt abgesagt hatte. "Ich wollte die Angelegenheit unter uns klären, ohne viel Aufsehen", erklärt der Manager die lange Zeitspanne zwischen dem Vorfall und der Anzeige. "Aber Herr Fröhlich wollte sich nicht mal bei mir entschuldigen."

Am Montag kündigte der millionenschwere Bauunternehmer Richard "Mörtel" Lugner, der für den DSDS-Vize Auftritte in Österreich und Deutschland organisiert hatte, dem Sänger die Zusammenarbeit. Medienberichten zufolge löste Lugner alle Verträge auf, weil Menowin immer wieder Gigs platzen ließ. Der Angriff auf Werner, den Freund von Lugners Tochter, dürfte aber auch ein Rolle gespielt haben.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Menowin Fröhlich

"Der liebe Gott hatte einen guten Tag, als er dir Stimme und Talent gegeben hat." Lobeshymnen dieser Art führt Dieter Bohlen, Obermotz in der Jury bei …

36 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Das ist schon ein schwerer Vorwurf den Herr Werner macht.
    Mir stellt sich aber die Frage warum man Menowin wenn es denn so gewesen ist trotzdem Auftreten lassen wollte?
    Dann wiederum heißt es mal Menowin hat mich verprügelt.
    Dann sei es ein Kopfstoß gewesen,aber wie bitte hat Menowin Herr Werner mit einem Kopfstoß diesen Schnitt hinbekommen und dabei noch ein Stück vom Schneidezahn rausgeschlagen?
    An der Lippe ist nichts passiert.
    Und ich würde keine 6 Tage mit einer Anzeige warten wenn es denn so gewesen ist.
    Alles eine ganz merkwürdige Geschichte.
    Bin gespannt was Menowin selber zu den Vorwürfen sagt die ihm seine Karriere die nicht mal richtig begonnen hat kosten würde.
    Hoffe und drücke ihm die Daumen das da nichts dran ist.

    lg MFsupporter www.forum.fans4menowin.de

  • Vor 11 Jahren

    @MFsupporter (« Das ist schon ein schwerer Vorwurf den Herr Werner macht.
    Mir stellt sich aber die Frage warum man Menowin wenn es denn so gewesen ist trotzdem Auftreten lassen wollte?
    Dann wiederum heißt es mal Menowin hat mich verprügelt.
    Dann sei es ein Kopfstoß gewesen,aber wie bitte hat Menowin Herr Werner mit einem Kopfstoß diesen Schnitt hinbekommen und dabei noch ein Stück vom Schneidezahn rausgeschlagen?
    An der Lippe ist nichts passiert.
    Und ich würde keine 6 Tage mit einer Anzeige warten wenn es denn so gewesen ist.
    Alles eine ganz merkwürdige Geschichte.
    Bin gespannt was Menowin selber zu den Vorwürfen sagt die ihm seine Karriere die nicht mal richtig begonnen hat kosten würde.
    Hoffe und drücke ihm die Daumen das da nichts dran ist.

    lg MFsupporter www.forum.fans4menowin.de »):

    Made my day! xD
    Die Nachricht ansich ist ja schon unterhaltsam, ist es immer wenn einer der DSDS-Heinis an der Realität scheitert aber die Tatsache das sich Menschen tatsächlich mühe geben diesen "Künstler" zu unterstützen.............nochmal danke :-)

  • Vor 11 Jahren

    Menowin ist so ein Spasti.

    Wo ist der laut-user der sich darüber aufregt, dass laut.de darüber berichtet? Dauert doch sonst nicht so lange.