In "Tag Des Jüngsten Gerichts" rechnet Kay mit allem und jedem ab. Zudem fordert er Bushido, Eko Fresh und Shindy zum Live-Duell.

Ravensburg (dani) - Auf Freitagabend, 18 Uhr, hatte Kay One den Anbruch seines ganz persönlichen Tags des jüngsten Gerichts angesetzt. Bis er seinen lang und breit angekündigten Disstrack gegen Bushido und den Rest der Welt dann aber tatsächlich über Rapdeutschland heraufdämmern ließ, wurde es doch ein wenig später. Auf die am ersten Adventswochenende allgemein befohlene Besinnlichkeit setzte der Prinz von Ravensburg so oder so einen Riesenhaufen: Wie erwartet, schlachtet er in seinem 25-Minuten-Epos, was gerade in seine Reichweite gerät.

Über dem medialen Kasperletheater, das Kay One abzieht - Stichwort: DSDS, Stichwort: Fernsehgarten, Stichwort: Prinzessin gesucht - vergisst man es ja immer wieder gern: Der Kerl ist einfach ein richtig, richtig guter Rapper. Wenn er will. Und wenn man ihn ausreichend getriezt hat. Dann nämlich vergisst er die ganze Poserscheiße, die ihn zu einer so lächerlichen Figur verkommen lässt, und lässt das Biest von der Leine. "Ihr seid alles Küken, doch ihr habt den Löwen aufgeweckt." Man müsste der versammelten Kükenschar eigentlich Dank aussprechen - hierfür:

Die alte Mär von geplatzten Träumen

"Ihr wolltet euren Diss. Jetzt bekommt ihr euren Diss." Am "Tag Des Jüngsten Gerichts" erzählt Kay One - wie erwartet - wieder einmal die alte Mär von Loyalität und Verrat, von hochfliegenden Plänen und geplatzten Träumen. "Bushido, jetzt kommt dein Finale. Willkommen in der Hölle!" heißt es erst nach sechzehn Minuten.

"Es gibt kein' Bushido!"

Vorher hat Kay One seinen kompletten Werdegang abgespult: von Chablife über Royalbunker und Savas zu German Dream, und von da abgeworben als Bushidos Ghostwriter. Die Vorgeschichte erklärt, wie Kay zu seiner Sicht der Dinge kommen konnte, nein, musste. Seine Wahrheit? Zum einen: "Bushido konnt' noch nie schreiben, Bushido konnte auch nie freestylen, Bushido konnt' noch nie teilen." Zum anderen: "Sentino, Eko, Kay One und Shindy: Wir waren Bushido, es gibt kein' Bushido."

"Eier?"

Es dürfte sich nur um eine Frage der Zeit handeln, bis der eine oder andere der Geschmähten den zugespielten Ball aufnimmt. Ganz sicher nicht zu erwarten steht dagegen, dass Bushido, Eko und Shindy auf Kay Ones Vorschlag eingehen und sich ihm, einzeln oder alle miteinander, in einem Live-Duell stellen. "Diss hin, Diss her ... Das nächste Battle will ich anders haben", tat Kay nämlich per Facebook-Posting kund. "Dann zeigt sich wer wirklich rappen kann. Freestyle im Ring. (...) Also wie siehts aus ... Eier?"

Sehr schade, dass das niemals passieren wird. Auch, wenn man begründeten Verdacht hegen könnte, wie eine solche Auseinandersetzung ausgehen würde: Das würden bestimmt noch mehr Leute gerne sehen wollen, als das Video zu "Der Tag Des Jüngsten Gerichts" - und dessen Klickzahlen marschieren gerade munter auf die Fünf-Millionen-Marke zu.

Fotos

Bushido und Eko Fresh

Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido und Eko Fresh,  | © BMG/Subword (Fotograf: Hans Reuschel) Bushido und Eko Fresh,  | © BMG/Subword (Fotograf: Hans Reuschel) Bushido und Eko Fresh,  | © BMG/Subword (Fotograf: Hans Reuschel) Bushido und Eko Fresh,  | © BMG/Subword (Fotograf: Hans Reuschel)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kay One

"Kay darf sich damit brüsten, als bisher einziger Rapper ohne Solo-Realease den Sprung in die Bravo geschafft zu haben." Manch anderer Rapper versänke, …

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt Eko Fresh

"Du denkst, du flowst jetzt wie Mos Def, dein Homes scratcht wie Tony Touch / Wieso gründet ihr nicht eine Crew mit Namen 'Toys R Us'? / Ich bin verhasst.

laut.de-Porträt Shindy

"Du hast dich zum Freestyle-MC gekrönt, Fard, aber jede Frau erliegt meinem Olivenöl-Charme", gibt ein geschniegelter Halbgrieche mit zu großer Sonnenbrille …

14 Kommentare mit 16 Antworten

  • Vor 6 Jahren

    laut.de, Allah.. der Track kam Freitag-Nacht und ihr berichtet Montag-Mittag darüber? Alle Leute die das interessiert haben das längst gesehen und sich drüber ausgetauscht, auch hier auf laut.de..

    Insgesamt aber eher uninteressant. Kay rappt gut, keine Überraschung, der Rest ist die selbe Scheiße wie bei Bubu nur andersrum erzählt. Zum gähnen dieser "Beef".

  • Vor 6 Jahren

    Ohne Spaß, was habt ihr das Wochenende über getrieben, dass das erst Montags hier kommt? Muss man sich Sorgen machen?

  • Vor 6 Jahren

    Bin ehrlich gesagt überhaupt nicht beeindruckt von seinen "Skills", war ich auch noch nie. Finde die alten Songs von ihm grottig, er schafft es einfach nicht, Dinge rüberzubringen, da hilft auch keine gute Technik. Da müsste er schon der Einzige sein, der so rappt (z.B. Kollegah damals).

    6,5/10 von mir aus, allerdings ohne, dass ich irgendwie berührt wäre.

    • Vor 6 Jahren

      Na ja nach all der Scheiße, die der in letzter Zeit abgezogen hat, ist das doch wenigstens die richtige Richtung, will ich meinen. Dass der mit seinem Image nichts rüberbringen kann, sollte klar sein. Bei Bushido verhält es sich ja quasi anders rum. Keine gute Technik, aber teilweise ne Atmosphäre zum schneiden. Klar spielen da auch Beats und die Texte mit rein, aber die sind ja meistens nicht von ihm.

    • Vor 6 Jahren

      Style & das Geld habe ich gefeiert, aber auch nur, weil es so behindert war und wegen den Studentenlines. :D

    • Vor 6 Jahren

      "Du studierst Jura, verpiss dich du Schwula" Knüller :D Mir is klar, dass Rap schon allein historisch gesehen was gegen das Studieren haben sollte, aber so? Ich weiß ja nicht. :D