Nachdem er auf den Diss gegen seine Person zunächst gar nicht reagierte, giftet Kay One nun doch zurück: "Ich werd' eure Bärte anzünden!"

Ravensburg/Berlin (lsp) - Bushido gegen Kay One, Kay One gegen Shindy, und alle gegen deine Mutter: ein alter Hut, denkt sich jetzt der ein oder andere. Doch es gibt neuen Zündstoff im nie-enden-wollenden Rapbeef.

Nachdem Bushidos Disstrack "Leben Und Tod Des Kenneth Glöckler" hohe Wellen schlug, wurde es verhältnismäßig still um die beiden Streithähne. Doch in einem gar nicht sonnigen Video aus der sonnigen Türkei kündigt Kay One nun einen Gegenangriff an, der sich - angeblich - gewaschen hat.

Was bisher geschah: 2012 will Kay plötzlich kein Ersguterjunge-Bub mehr sein und kehrt Bushidos Label den Rücken. Das grenzt natürlich an Hochverrat. Labelkollege Shindy mischt sich ein und startet mit dem ersten Disstrack "Alkoholisierte Pädophile" ins Rennen. Kay revanchiert sich und legt noch einen drauf: Anschuldigungen, Bushido sei in der Mafia involviert, machen die Runde. Auf "Leben und Tod ..." reagiert Kay überraschenderweise nicht. Bis jetzt:

"Scheiß-Drecks-Knecht-Ruprecht-Wikinger-Penner-Bart!"

Die jahrelangen Beleidigungen gegen seine Eltern seien nicht mehr akzeptabel, und auch Bushidos "scheiß Drecks-Knecht-Ruprecht-Wikinger-Penner-Bart" ist Kay One offensichtlich einen Diss wert. Dabei schäme er sich eigentlich, dass er sich in seinem Alter noch mit derart kindischen Aktionen rumschlagen müsse, so Kay One: Aber ein Rapper tut, was er tun muss. Für den Seelenfrieden! Die Ankündigung hat natürlich rein gar nichts mit seinem Ende des Jahres erscheinenden Album zu tun.

Shindy mit seinem "aufgeblähten Feta-Gesicht" dagegen sieht in dem ganzen Beef sehr wohl Promo, allerdings für sein eigenes Album "FVCKB!TCHE$GETMONE¥", das am 10. Oktober erscheint. Bushido indessen hat sich bisher nicht geäußert. Vielleicht ist er gerade mit seinen Kindern im Europa-Park, wie es ihm sein alter Kumpel Kay ans Herz gelegt hat. Der kennt sich dort offenbar aus.

Fotos

Bushido

Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt Kay One

"Kay darf sich damit brüsten, als bisher einziger Rapper ohne Solo-Realease den Sprung in die Bravo geschafft zu haben." Manch anderer Rapper versänke, …

laut.de-Porträt Shindy

"Du hast dich zum Freestyle-MC gekrönt, Fard, aber jede Frau erliegt meinem Olivenöl-Charme", gibt ein geschniegelter Halbgrieche mit zu großer Sonnenbrille …

13 Kommentare mit 28 Antworten