"In was für einem Land leben wir eigentlich, in dem Ausgrenzung uns Diskriminierung wieder zunehmen", fragt Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß im Trailer-Video zum Schülerwettbewerb "361 Grad Toleranz". Die Sängerin gehört wie der Fußballer Phillip Lahm, die Schauspieler Matthias Schweighöfer …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    @ NoUse

    Vielleicht hast Du recht und ich bin ein bisschen unfair was Bands wie Silbermond angeht.
    Das sind auch Musiker die mit dem Herz bei der Sache sind und wahrscheinlich in erster Linie ihr Lieder spielen wollen.
    Nur habe ich das Gefühl das der kommerzielle Erfolg eben weniger mit der Qualität zu tun hat, sondern eher damit, dass solche leicht konsumierbare Musik eben ein grösseres Forum geboten wird als Bands die eher tiefgreifende Themen behandeln.

    Es gibt soviele gute Bands denen das vorenthalten wird, weil sie eben keine reine Unterhaltungsmusik machen und die deshalb deutlich weniger gespielt werden.
    Das regt mich auf und daher kommt auch mein Spott.

  • Vor 12 Jahren

    Bei uns stehen jetzt überall wo NPD und ähnliches Gesocks ihre Plakate in 4 m Höhe aufgehangen haben auf dem Boden neue Plakate:

    "Lügner haben lange Leitern."

    Find ich fett.

  • Vor 12 Jahren

    @ Olsen...nicer text!!!
    @ lautuser..geile Aktion...so musset!

  • Vor 12 Jahren

    @wayfarer & Streetthug:

    natürlich sorgt eine auf dem Schulhof verteilte CD nicht sofort dafür, dass 10% aller Schüler direkt in die Arme der Rechten rennen. dennoch wird u.a. dadurch der erste Kontakt zu den Jugendlichen hergestellt; die finden vielleicht die Musik auf dne CDs toll, ohne zunächst die inhaltliche Tragweite völlig zu begreifen. tja, und auf einen ersten Schritt folgen oft weitere - vor allem bei den Jugendlichen, die daheim Probleme haben oder sich ausgeschlossen fühlen. da wird denen halt suggeriert, dass man in der (rechten) Jugendgruppe zusammenhält wie eine Eins, keiner ausgeschlossen wird. es geht halt leider viel zu schnell und gerade an Schulen muss daher öfter Flagge gegen Rechts gezeigt werden ... und wie das geschieht, ist doch letztlich egal.

  • Vor 12 Jahren

    @Streetthug (« Alles Bullshit. Die Cd's, die Nazis unter den Jugendlichen verteilen, sind nicht der Hauptgrund für das Wachstum der rechten Szene. Der Grund ist, dass sie sich ihre Mitglieder meistens in sozial schwachen Gegenden rekrutieren und versuchen, ihnen zu suggerieren, dass an ihrer Position alleine die Feindbilder der rechten Szene Schuld sind und man sich dagegen wehren muss. »):

    Das ist ein dummes Klischee.
    "Die arbeitslosen Neo-Nazis aus sozial-schwachen Gegenden"... sicher gibt es die, aber es gibt auch reichlich rechtsextremes Gedankengut unter wohlhabenden, gebildeten Menschen.

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« @MannBeißtHund (« nur ist es merkwürdig, dass man bei über 100 songs (?) keinen song zu diesem thema hat. falls man sich als nicht-politische band versteht, warum nimmt man dann an solchen aktionen teil? »):

    Ich sehe das Problem echt nicht. Ich kann mich doch als politisch aktiven Menschen sehen, ohne Songs zu politischen Themen zu machen. Als ich eine Band hätte, wär ich im Traum nicht auf die Idee gekommen, solche Texte zu schreiben. Warum? Solche Themen taugen einfach nicht für drei, vier Minuten.
    @MannBeißtHund (« rumnörgln kann jeder, dann poste mal einen inhaltlich brillianten anti-nazi-song. »):

    Wie gesagt, das Thema ist zu komplex für einen Songs, aber "Unter Brüdern" von Element Of Crime hat einen hervorragenden Text:

    Ein Schlag auf die Schulter, ein Zwinkern, ein 'Du bist dabei'.
    Ein Wort unter Brüdern, heimlich, freundlich und still.
    Ein Ort der Besinnung und Stimmung, so viel wie du willst.
    Und ganz umsonst, sicherlich! Das ist alles für dich!

    Eine Fahne, ein Waschzwang, ein Lied, ein Gemüt und ein Schwur.
    Ein uralter Käse, ein stures Altherrengebet.
    Ein Platz in der Herde, verpackt als Identität.
    Und ganz umsonst, sicherlich! Das ist alles für dich!

    Ein dumpfes Knirschen, ein Stiefel, der Knochen zerbricht.
    Ein Messer, das sticht, ein Gesicht, das in Schmerzen zerfließt.
    Einer, der lacht, und einer, der schreit wie am Spieß.
    Und ganz umsonst, sicherlich! Das ist alles für dich!

    Hängende Schultern, ein Jammern, ein 'Habs nicht gewollt'.
    Ein Wicht unter Brüdern, kläglich, dämlich und still.
    Ein heulendes Elend, ein Wühlen im seelischen Müll.
    Meine Verachtung, das ist alles für dich »):

    Hatte auch überlegt dies zu posten.
    :klatbier:

    Großartiger Text!

  • Vor 12 Jahren

    Sicherlich, das sind diejenigen, die die Ideologie als ein Vehikel verwenden, um leicht zu manipulierbare Schäfchen zu züchten.

  • Vor 12 Jahren

    @Streetthug («
    Mal ehrlich-auf die Konzerte dieser Veranstalter gehen, ganz pauschalisiert gesagt, meistens Jugendliche, die sich selbst für sehr reif und politisch engagiert halten, jedoch im Grundsatz keinen Schimmer haben und ihre Parolen gegen die rechte Szene nicht aus ihrer eigenen Überzeugung, sondern auch aus einer Art Gruppenzwang herausschreien.
    In gewisser Weise sind sie ebenfalls von der rechten Szene abhängig, schließlich könnte man ansonsten seine eigene Überlegenheit nicht demonstrieren, indem man eine Szene im Kollektiv kategorisch verdammt. »):

    !!! Das kann nicht oft genug gesagt werden. Danke dafür. Diese Gewaltätigen 'Anitnazi'-Punks sind keinen Deut besser als die Rechtsradikalen.
    @MannBeißtHund (« @StreetHug («
    Alles Bullshit. Die Cd's, die Nazis unter den Jugendlichen verteilen, sind nicht der Hauptgrund für das Wachstum der rechten Szene. Der Grund ist, dass sie sich ihre Mitglieder meistens in sozial schwachen Gegenden rekrutieren und versuchen, ihnen zu suggerieren, dass an ihrer Position alleine die Feindbilder der rechten Szene Schuld sind und man sich dagegen wehren muss. »):

    Das ist ein dummes Klischee.
    "Die arbeitslosen Neo-Nazis aus sozial-schwachen Gegenden"... sicher gibt es die, aber es gibt auch reichlich rechtsextremes Gedankengut unter wohlhabenden, gebildeten Menschen. »):

    Das ist weitaus mehr als ein dummes Klischee.
    Allerdings würde ich statt von 'sozial-schwachen Gegenden' eher von Gebieten und Bezirken reden mit auffälligen Sozialen Brennpunkten, wo Menschen verschiedener Kulturen dicht aufeinander leben und sich aus gegenseitigem Unverständnis und mangelnder Toleranz Hass und Rechtsradikalismus entwickelt. Dass diese Gebiete in der überwältigenden Mehrheit auch gleichzeitig sozial-schwach sind, liegt auf der Hand, weshalb eine derartige Aktion, bei denen die Hauptakteure aus den 'gehobenen Kreisen' stammen und verlangen, dass die Betroffenen aus den 'niederen Kreisen' doch bitte toleranter zueinander zu sein haben, im Grunde vollkommen wirkungslos bleiben wird. Von ernsthaftem Identifikationspotential ist keine Spur vorhanden

  • Vor 12 Jahren

    Wie wäre es mit einer Aktion: Gegen Pädophile?

  • Vor 12 Jahren

    Warum fasziniert dich das Thema Pädophilie eigentlich so dermaßen? Ragt bei dir was in die Höhe, wenn du an kleine Prinzessinnen oder Prinzen denkst?

  • Vor 12 Jahren

    Ach hallo Häretiker, Sorry hab dich jetzt erst gelesen.
    Ne du, Ich bring nur ständig die Threads durcheinander. Stör dich bitte nicht dran.

    Wo wir gerade dabei sind. Nachdem ich dir verraten habe, dass ich nicht Rechts bin, fände ich es nur fair wenn du mir verraten würdest ob du Pädophil bist?

  • Vor 12 Jahren

    OK, danke,...dann weiß ich nun woran ich bin.

  • Vor 12 Jahren

    Sorry, dass ich jetzt erst antworte. Ich war noch die ganze Zeit über dich als getrollten Troll am Lachen.

    Ich dachte, du hättest die Antwort von mir aus dem anderen Thread bereits entnommen.

  • Vor 12 Jahren

    @NoUse («
    ... es geht halt leider viel zu schnell und gerade an Schulen muss daher öfter Flagge gegen Rechts gezeigt werden ... und wie das geschieht, ist doch letztlich egal. »):

    Warum immer Stur dagegen halten?
    Nehmt die Scheiße auseinander, guckt es an hinterfragt es, wenn es dumm ist wird es schnell genug offenbar, oder muss man sich jetzt auch noch vor sowas verstecken?

    Zu sagen ne das ist einfach nur doof hilft natürlich allen. Warum ist es den bescheuert?

    Ihre Ideologie kann man in 5min auseinander pflügen, oder ist man damit neuerdings schon intellektuell überfordert?