Die Tradition der aktuellen Staffel wird fortgesetzt: Der Kandidat, der den besten Auftritt hingelegt hat, scheidet aus. Sarah Engels und Pietro Lombardi ziehen ins Finale ein.

Köln (dani) - Eigentlich hätte das Elend der achten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" am Samstagabend ein Ende finden sollen. Infolge angeblicher Abstimmungspannen und einer wiederholten Show stand dann aber doch erst das Halbfinale an. Ardian Bujupi, Sarah Engels und Pietro Lombardi mühten sich um den Einzug in die Endrunde - diesmal wenigstens ohne, dass ein mit Füßen getretenes Motto ausgegeben wurde.

Angesichts der Woche für Woche gleichen Darbietung fällt zunehmend schwerer, den Abend in auch nur halbwegs frische Worte zu kleiden. Pompöser Einmarsch der Jury, wobei Fernanda Brandao als das Einzige angepriesen wurde, zu dem sie taugt - als "hauseigene Sexbombe", nämlich. Von den verbliebenen Kandidaten gemeinsam intonierte Bumm-Bumm-Dancefloor-Nummer, ausgeleuchtet mit der überstrapazierten grünen Laser-Show.

Dann folgen endlich die Darbietungen der Kandidaten, verhunzt von netzhautzerfetzenden Kostümen und einem mäßig talentierten, nichtsdestotrotz allenthalben auf die Bühne gescheuchten Hupfdohlentrupp (in netzhautzerfetzenden Kostümen, versteht sich).

Auf die übliche Sendezeit aufgebläht

Anstatt die Sendezeit der geschrumpften Teilnehmerzahl anzugleichen, strecken unsagbar uninteressante Einspieler das Format auf die übliche Dauer. Der gelangweilte Zuschauer bekommt noch einmal jede einzelne Nummer der Vorwoche wiederholt, die Gemütslage der Kandidaten seziert, und darf dieselben zu verordneten "Aktionstagen" auf die Baustelle, den Flugplatz oder ins Eishockey-Stadion begleiten. Mit auch nur ansatzweise ernstzunehmender Talent-Suche hat DSDS schon lange nichts mehr zu tun.

Leistung nützt wieder einmal nix

Am Ende schied - wie in den Vorwochen - wieder einmal der Teilnehmer aus, der den besten Auftritt des Abends hingelegt hatte: Ardian Bujupi muss, trotz überragender Leistung mit "Feeling Good" in der Version von Michael Bublé, nach Hause gehen - grußlos. Noch so eine unangenehme Entwicklung, die DSDS in den letzten Jahren nahm und die mir auch diesmal wieder sauer aufstieß.

Schäbige Wegwerf-Mentalität

Zusammen mit einzuhaltenden (!) Motti und der Live-Band hat man die Praxis abgeschafft, am Schluss noch einmal auf die Höhepunkte des ausgeschiedenen Kandidaten zurück zu blicken oder ihm wenigstens ein paar Abschiedsworte zu gestatten. Immerhin haben nun enttäuschte junge Menschen für den Sender Quote gemacht, es wäre eine Geste des Respekts, ihnen dafür noch ein, zwei Minuten der ach so kostbaren Sendezeit zuzugestehen. Nein, der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen. Den ausgeschiedenen Teilnehmer Woche für Woche so garstig links liegen zu lassen, darin manifestiert sich die ganze schäbige Wegwerf-Mentalität des Formats. Pfui.

Kaum etwas lässt sich über die Sendung vom Samstagabend schreiben, das in den Wochen zuvor nicht schon geschrieben wurde. Deswegen schauen wir doch einfach mal rein:

Das DSDS-Halbfinale in Bildern

Fotos

Pietro Lombardi und Sarah Engels

Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pietro Lombardi und Sarah Engels,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

DSDS Ciao-ciao, Marco!

Deutschlands neuer "Superstar" wird kein Österreicher: Unter dem Motto "Rock, Pop und Discofieber" schied Marco Angelini im DSDS-Viertelfinale aus.

laut.de-Porträt Ardian Bujupi

"Das war nicht nur gut, das war mega! Du warst der Player mit den sexy Ladys. Das war elegant, das war charmant ...", schwärmt Jurorin Fernanda Brandao …

laut.de-Porträt Sarah Engels

"Du bist ein musikalisches Funkenmariechen. Da sprühen die Funken." So urteilt Dieter Bohlen in der ersten Live-Show 2011 bei "Deutschland sucht den …

laut.de-Porträt Pietro Lombardi

"Ich will nicht als der Clown rüberkommen." Das scheint zu Beginn der achten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" Pietro Lombardis größte …

18 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    @KillPikachu (« Da fällt mir echt nix mehr ein, wenn jetzt noch Pietro gewinnt zeigt sich mal wieder das es bei DSDS schon lange nciht mehr um talent geht, sondern um Medienwirksamkeit. Lächerlich! »):

    Danke, Captain Obvious!

  • Vor 10 Jahren

    @SithlordDK (« "Das Favoritensterben geht weiter" jetzt ist sogar Osama raus! »):

    ^^

  • Vor 10 Jahren

    also Wegwerfmentalität bei DSDS? Und was bitte machen die anderen Shows und Sender anders ??? - Ist doch immer der gleiche Weg. Freiwillige Kandidaten wollen etwas gewinnen !!! Und hier ab den Motto-Shows entscheidet ALLEIN das Volk, wer gewinnt ! - Ja klar (fand ich auch) war Ardian qualitativ und optisch der beste. Nützt doch aber nichts, wenn Ihr als Fans nicht genug für ihn anruft. Ihr habt's doch in der Hand. Also sind doch nicht andere für Ardians Rausschmiss verantwortlich,... (Ich jedenfalls nicht, weil mir war es egal, ob Ardian oder Pietro gewinnt). Fazit: Mehr Fans fanden Pietro besser. Somit hat er voll zu recht gewonnen, da er mehr Fans und Anrufe hatte, die ihn als Super-Star wollen. Also Schwachsinn hier über DSDS zu meckern, "da zeigt sich mal wieder...und wenn jetzt noch Pietro gewinnt..." das habt doch lhr so entschieden, und nicht die DSDS-Macher !!! - Man-O-Man wann kapieren das endlich die Meckerer,...und apropos Wegwerf-Mentalität traf es hier wahrhaftig bei Patrick und Fernanda zu, was ich hier auch SCH.... finde. Auch finde ich bei Bohlen Sch....., wenn er mit seinem Gassenhauerkritik-Stil sympathische Kandidaten wie Zazou beleidigt..., also hier finde ich, geht er gar nicht.......