laut.de-Kritik

Heavy Rock in bester DVD-Qualität.

Review von

Für diejenigen, die seit der Debütveröffentlichung bereits sehnsüchtig auf die zweite Platte aus dem Hause Wolfmother warten, bietet die Live-DVD der Australier ein gelungenes, buntes Feature aus allerlei Konzertmitschnitten und opulentem Bonusmaterial. Das sollte die Wartezeit bis zur für 2008 versprochenen Folge-LP etwas erträglicher gestalten.

"Please Experience Wolfmother" lautet der Leitspruch der Silberscheibe, der gleich zu Beginn lautstark von den Jackass-Kollegen und Band-Freunden Johnny Knoxville und Bam Margera verkündet wird. Und wahrlich, "Please Experience Wolfmother" hält, was sie verspricht – nur selten bietet der DVD-Genuss auf der eigenen Flimmerkiste derart viel Live-Feeling und zudem so viel authentischen und mitreißenden Rock'n'roll wie dieses fulminante Exemplar!

Für den eingefleischten Wolfmother-Fan hält "Please Experience Wolfmother" allerlei Sehenswertes bereit: Ein Bandkonzert in voller Länge, Teile anderer Gigs und zusätzlich jede Menge Bonusmaterial inklusive eines Interviews mit dem Trio. Eröffnet wird die insgesamt knapp 100-minütige Scheibe mit einem Konzert der Australier vor heimischem Publikum, das im Juni 2006 in Sydney aufgezeichnet wurde.

Leidenschaftlich performen Frontmann Andrew Stockdale, Bassist und Keyboarder Chris Ross sowie Schlagzeuger Myles Heskett sämtliche Hits ihres selbstbetitelten Retro-Rock-Debüts und werden dabei nahezu frenetisch von ihrem Publikum bejubelt. Bereits beim ersten Song "Dimension" rasten die Fans vollkommen aus. Die DVD überträgt dies eindrucksvoll in bester Sound- und Bildqualität und zeigt in vielfältigen Einstellungen die ausgelassen feiernden Konzertgänger. Sowohl Band als auch Publikum geben mehr als ihr Bestes – der Fernseh-Zuschauer kann sich über ein Konzert der Extraklasse freuen, das leidenschaftlicher und energetischer kaum sein könnte.

Highlights des Gigs sind ohne Frage die Songs "Woman", "Colossal" und "The Joker & The Thief", bei denen die Wolfmother-Mannen zu Höchstleistung auflaufen, stets beflügelt von mehreren Tausend enthusiastisch mitsingenden und springenden Fans. Zusätzlich zum Sydney-Konzert gibt es weitere Live-Mitschnitte, zum einen von der 2006er Verleihung der australischen Aria Awards, zum anderen von einem Auftritt in der Brixton Academy in London zu bestaunen.

Als weitere Goodies sind auf "Please Experience Wolfmother" die Videos zu "The Joker & The Thief", "White Unicorn", "Love Train", "Mind's Age" sowie "Woman" enthalten. Und mit "Meet The Mother" erhält der Zuschauer zudem einen wenn auch etwas kurzen Einblick in das Bandgeschehen. Stockdale, Ross und Heskett berichten über ihre Arbeitsweise, das Kennenlernen und die Produktion des Debüts. Leider fehlen hierbei deutsche Untertitel.

Alles in allem besticht die erste Wolfmother-Live-DVD dennoch mit Qualität und Vielfalt. Die reichhaltigen Bonusclips runden den Silberling gelungen ab. Auch wenn eine Aufzeichnung oft nur ein unzureichender Ersatz für den Gig-Besuch ist, so beweist "Please Experience Wolfmother" doch, dass gut produzierte Konzert-DVDs durchaus eine Menge Live-Atmosphäre transportieren können. Allen deutschen Fans, die die australischen Rocker bislang noch nicht auf der Bühne bzw. in "Stadionqualität" bestaunen konnten, sei diese DVD damit also wärmstens ans Herz gelegt.

Trackliste

  1. 1. Dimension
  2. 2. Pyramid
  3. 3. Apple Tree
  4. 4. White Unicorn
  5. 5. Love Train
  6. 6. Witchcraft
  7. 7. Gnomes
  8. 8. Woman
  9. 9. Mind's Eye
  10. 10. Vagabond
  11. 11. Colossal
  12. 12. Joker & The Thief

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Please Experience €12,99 €2,99 €15,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Wolfmother

Es ist schon komisch, dass Menschen sich immer wieder verleiten lassen, Dinge zu schreiben wie: "Das ist die Rettung/der Messias/das absolute Superding …

Noch keine Kommentare