laut.de-Kritik

Als stünde der nächste Sommer vor der Tür.

Review von

Man wird alt, Freunde. Daran lässt der weitgehend vermiedene Blick in den Spiegel keinen Zweifel und auch in akustischer Form wird man gelegentlich daran erinnert.

"Lean Back In Anger" von Venerea hat mich zum Beispiel gerade daran erinnert, dass ich diesen Sound vor gut und gern 15 Jahren auf unzähligen Spontanpartys bei unsagbar schlechtem Dosenbier über irgendeinen Kassettenrekorder gehört habe. Ja lieber Kinder, Kassetten waren früher das, was heute der CD-Rohling ist, aber ich will hier nicht lang vom Krieg erzählen.

Eigentlich gehts mir nur darum, dass Venerea auf "Lean Back In Anger" genau das machen, was sie eigentlich schon seit beinahe 20 Jahren tun. Damals waren die Herren mit ihren Scheiben "Shake Your Swollen Booty" und "Both Ends Burning" fester Bestandteil in jeder gut sortierten Skatecore-Sammlung und feuerten in trauter Eintracht mit Bands wie Millencolin, Lagwagon oder den Satanic Surfers ihren melodischen Punkcore durch die Boxen.

Während Bad Religion durch den melodischeren Gesang von Greg Graffin auch mal was für die Mädels waren, so lagen die etwas derberen Vocals von Fronter und Gitarrist Anden eher mit der männlichen Abteilung auf einer Linie. Für Melodien ist auf "Lean Back In Anger" natürlich trotzdem jederzeit gesorgt. Das erledigen Anden und sein Kollege Dana mit ihren Gitarren genauso, wie der Rest der Truppe durch - ihr wisst - 'Aaaahh' und 'Ohhhh'-Chöre.

Der Stoff von "Lean Back In Anger" ist alles andere als neu, innovativ oder wird die Rockwelt in irgendeiner Art und Weise nachhaltig prägen. Darum ging es in dieser Musikrichtung noch nie und wird es hoffentlich nie gehen.

Die 16 Songs verbreiten beim Hören gute Laune und machen einen selbst bei der Arschkälte draußen glauben, dass der nächste Sommer nicht weit ist.

Trackliste

  1. 1. Molokai
  2. 2. Better Day
  3. 3. Forever Jugend
  4. 4. Heads They Win, Tails You Lose
  5. 5. Protest Song
  6. 6. Invitation To Action
  7. 7. Absentee
  8. 8. Wake Up! Smell The Napalm
  9. 9. The Real Ewe
  10. 10. Meanwhile, In Zimbabwe
  11. 11. Government Subsidized Ghetto
  12. 12. Kill Yourself Or Be Killed
  13. 13. Solitary Hearts
  14. 14. The Bomb
  15. 15. Lean Back In Anger
  16. 16. We Rot

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Lean Back In Anger €7,99 €2,99 €10,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Venerea – Lean Back in Anger €39,77 Frei €42,77

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Venerea

Ursprünglich noch unter dem Titel Venereal Disease, übersetzt Geschlechtskrankheit, legen Gitarrist und Sänger Johan 'Bengan' Bengtsson, Basser Daniel …

Noch keine Kommentare