laut.de-Kritik

Gossenballett für das Christkind und den gläubigen Metaller.

Review von

"Hoh, hoh, hoh!" Alle (paar) Jahre wieder präsentiert uns der heutzutage nicht mehr ganz so dicke König der Schmerzen und Heavy Metal-Sänger/Komponist der Extraklasse Jon Oliva mit seinem trans-sibirischen Pomp-Orchester weihnachtliche Klänge im Breitwandformat. Jon Oliva's Pain und vor allem die grandiosen Savatage mögen ja die geeigneteren Vehikel für die von Jon ersonnenen Klangwelten (gewesen) sein, aber für Bier, Brot und buttergoldenen Belag ist das Trans-Siberian Orchestra offensichtlich unverzichtbar.

Und ganz ehrlich, so sehr weit entfernt ist der Sound des TSO von dem der ruhmreichen Stammformation Savatage auch gar nicht, die mit Meisterwerken wie "Hall Of The Mountain King" oder dem fabulösen "Gutter Ballett" Maßstäbe für den epischen Power Metal setzten. Es fehlen weder die einleitenden, versonnen-versponnenen Klavierpassagen noch die erhaben jubilierenden Gitarren. Es mangelt nicht an ausgefeilten Melodien und stimmgewaltigen Sängern, die diese Melodien umsetzen, und ab und zu schweben über kernigen Riffs und stampfenden Bässen auch mal flotte und filigrane Gitarrensoli.

Aber es mangelt naturgemäß bei diesem Thema auch nicht an einer gehörigen Portion orchestralem Pomp, Schwulst, Meat Loaf-Bombast, vielstimmigen Kinderchören und Songtiteln, die 'Christmas', 'Christmas', 'Christmas' und anderes typisch Jahresend-Feierliches überreichlich enthalten. Zudem erschien dieses Stück festlicher Andacht und Musik schon im Jahre 2001 auf DVD, mit einer höchstwahrscheinlich rührenden Geschichte dazu, während es jetzt noch einmal als reiner Audio-Soundtrack zum Kaufe ruft. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Nun also können die Heavy-Mami und der Metal-Papi die hoffnungsvollen Blagen beim Auspacken der Geschenke unterm Weihnachtsbaum mit solchen Perlen metallisch-christlicher Liedkunst wie "O'Come All Ye Faithful / O' Holy Night", "Christmas Dreams", "This Christmas Day" oder "First Snow" beschallen und bescheren damit gleichzeitig auch den guten Santa Jon Oliva, der es ja nach all seinen gesundheitlichen Schwierigkeiten dieses Jahr sicher brauchen kann. Und sonst? "Früher war mehr Lametta!" (Opa Hoppenstedt – Loriot) Aber das ist ein anderes Thema.

Trackliste

  1. 1. O'Come All Ye Faithful / O' Holy Night
  2. 2. Good King Joy
  3. 3. Christmas Dreams
  4. 4. Christmas Eve / Sarajevo 12/24
  5. 5. Christmas Canon
  6. 6. What Child Is This?
  7. 7. Musik Box Blues
  8. 8. Promises To Keep
  9. 9. This Christmas Day
  10. 10. First Snow
  11. 11. Musik Box Blues (Daryl Pediford Tribute - New York 2004)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Trans-Siberian Orchestra - Ghosts of Christmas Eve €18,79 €3,00 €21,79

Weiterlesen

1 Kommentar mit einer Antwort