Der Vollrausch "Bedlam In Goliath" protzt mächtig rum. Mit verbalakrobatischem Frohsinn, Konfetti-Gitarren und geflöteten SciFi-Effektbonbons direkt vom Umzugswagen bringen Omar, Cedric und "The Mars Volta Group" uns ihre Version einer anarchistischen Karnevalsplatte. Die Finger landen bei der gierigen …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    @Alex (« dieser spezielle stuss ist ja gar nicht mal so das problem, sondern vielmehr die dummheit außenherum, die sich in deisem post offenbart. »):

    Mir fällt auf, daß ein gewisser "Alex" - anscheinend Minderjährig oder aber einfach nur leider nicht mit genügend Intelligenz ausgestattet ist (oder beides??) um normal argumentieren zu können. Kannst du dich nur über andere lustig machen und deine oberflächlichen Bockmistkommentare nach der Art "Alle sind dumm, nur ich nicht!" abgeben oder hast du auch eine eigene Meinung und kannst diese auch anständig formulieren? Du glaubst wohl, du mußt alles was du nicht verstehst sofort als "Stuss" bezeichnen, ohne selbst je nachgedacht zu haben. Während ein Mitarbeiter von "Laut", dessen Job es ist nützliche Kritiken zu scheiben sehr wohl versuchen sollte "objektiv" zu urteilen - soweit das bei Musik möglich ist - können alle anderen natürlich nach ihrem persönlichen Geschmack urteilen. Falls du das alles jetzt wieder nicht verstanden hast, weil in meinem Text Worte wie "formulieren" oder "Meinung" vorgekommen sind, werde ich mich kurz bemühen, es in deine Sprache zu übersetzen: Wenn du in Zukunft wieder einmal alle als "blöd" abstempelst - und das wirst du bestimmt tun - argumentiere besser und führe deine Argumente auch aus. "Jemand ist dumm, weil er "Stuss" schreibt..." ist kein Argument sondern nur der unnötige Gedankenmüll eines Vollidioten!

  • Vor 11 Jahren

    @Screwball (« @zipp84 (« @Screwball (« @dr.rimpurn77 («
    ...
    PS: Ich bin kein Mars Volta-Fan, kann aber Kommerz von Kunst unterscheiden! »):

    bist du qualifiziert, psychoanalysen durchzuführen?
    :eek: »):

    muss er das denn, wenn er glaubt, dass der verfasser der kritik ein scheiss review veröffentlichte :???: »):

    naja, er tut so als würde er matthias manthe(nicht mante) seit jahren kennen, dabei hat er nur eine (missglückte) review gelesen.

    aber auch sonst: redewendungen wie "objektive Rezension" usw. würde ich vermeiden, weil es einfach stuss ist. »):

    Und noch etwas: ich tue nicht so als könnte ich Psychoanalysen machen, mit "Minderwertigkeitskomplex" etc. habe ich nur auf die original CD-Kritik von Mathias M. angespielt, welcher in seinem Review so tut, als könnte er das. Kapiert? Über Objektivität und Subjektivität kann man streiten, aber soviel steht fest: es sollten nur Kenner dieser Musik urteilen, was einen gewissen Grad an Objektivität ergibt. Das Gegenteil davon wäre, einen Hip-Hopper über Metal schreiben zu lassen - verstanden? Ich glaube nicht, daß es Stuss ist über diese Begriffe zu schreiben, sondern daß manche Stuss in ihrem Kopf haben und sich nicht über die Bedeutung dieser Worte im Zusammenhang mit Musikbewertungen im Klaren sind. Wenn das alles Stuss ist, frage ich mich wieso hier überhaupt noch jemand in diesem Forum über Musik diskutiert und sich über Geschmäcker streitet, anstatt einfach die Musik zu hören, die ihm gefällt?

  • Vor 11 Jahren

    @dr.rimpurn77 (« Wenn das alles Stuss ist, frage ich mich wieso hier überhaupt noch jemand in diesem Forum über Musik diskutiert und sich über Geschmäcker streitet, anstatt einfach die Musik zu hören, die ihm gefällt? »):

    "Oh dear," says God, "I hadn't thought of that," and promptly vanishes in a puff of logic.

  • Vor 11 Jahren

    @dr.rimpurn77 (« @Alex (« dieser spezielle stuss ist ja gar nicht mal so das problem, sondern vielmehr die dummheit außenherum, die sich in deisem post offenbart. »):

    Mir fällt auf, daß ein gewisser "Alex" - anscheinend Minderjährig oder aber einfach nur leider nicht mit genügend Intelligenz ausgestattet ist (oder beides??) um normal argumentieren zu können. Kannst du dich nur über andere lustig machen und deine oberflächlichen Bockmistkommentare nach der Art "Alle sind dumm, nur ich nicht!" abgeben oder hast du auch eine eigene Meinung und kannst diese auch anständig formulieren? Du glaubst wohl, du mußt alles was du nicht verstehst sofort als "Stuss" bezeichnen, ohne selbst je nachgedacht zu haben. Während ein Mitarbeiter von "Laut", dessen Job es ist nützliche Kritiken zu scheiben sehr wohl versuchen sollte "objektiv" zu urteilen - soweit das bei Musik möglich ist - können alle anderen natürlich nach ihrem persönlichen Geschmack urteilen. Falls du das alles jetzt wieder nicht verstanden hast, weil in meinem Text Worte wie "formulieren" oder "Meinung" vorgekommen sind, werde ich mich kurz bemühen, es in deine Sprache zu übersetzen: Wenn du in Zukunft wieder einmal alle als "blöd" abstempelst - und das wirst du bestimmt tun - argumentiere besser und führe deine Argumente auch aus. "Jemand ist dumm, weil er "Stuss" schreibt..." ist kein Argument sondern nur der unnötige Gedankenmüll eines Vollidioten! »):

    ach spatzel, versuch doch nicht, so angestrengt argumentativ zu klingen, das geht - wie hier - so furchtbar in die hose und macht hässliche braune flecken.

    wo hier der stussus maximus begraben liegt, formulierst im folgenden post ganz hervorragend aus, wenn du schreibselst:

    Zitat (« aber soviel steht fest: es sollten nur Kenner dieser Musik urteilen, was einen gewissen Grad an Objektivität ergibt. Das Gegenteil davon wäre, einen Hip-Hopper über Metal schreiben zu lassen - verstanden? »):

    für dich süßen horst schreib ichs nochmal auf, manchen individuen hilft es ja womöglich, wenn man ihnen die fakten einfach so lange um die ohren bammelt, bis das gehirn sich endlich dazu erweichen lässt, die infos auch aufzunehmen und zu verarbeiten. der autor weiß nämlich ganz genau bescheid und ist mitnichten ein genrefremder abwatscher. eben deshalb ist das, was du hier von dir gibst schlicht und ergreifend müll. nichts weiter. mit einem hast du aber recht, und zwar hiermit:

    Zitat (« ich tue nicht so als könnte ich Psychoanalysen machen »):

    du machst keine psychoanalysen, du fabulierst dir einfach ganz vortrefflich dein eigenes bild von jemandem zusammen, bei dem du dir nicht einmal im ansatz die mühe gemacht hast, zu schauen, was der knilch denn so an musik mag. sonst wärst du ja über das hier

    http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/m/…

    und das hier

    http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/m/…

    gestolpert. und jetzt tu mir und einigen anderen hier einen gefallen und geh!

  • Vor 2 Jahren

    Eine der peinlichsten Rezensionen der laut.de Historie. :koks:

    Ganz allgemein strotzen fast alle Artikel zu Mars Volta nur so von einer Salzigkeit, die selbst das tote Meer in Verlegenheit bringen würde.

    Oder um es mit den Worten des Crazemasters zu sagen: salty af.

    :D

    • Vor 2 Jahren

      Mir ist vor allem die "Hilft mir dabei, die Wohnung schneller zu putzen, aber sonst isses für nix zu gebrauchen."-Line im Geächtnis geblieben, müsste aus der Rezi zu Amputechture sein...