Ob Clubkonzert oder Festivalauftritt, live haben mich die Killers bisher immer enttäuscht. Alleine schon der nervige "Human"-Refrain und das dazugehörige, schlimme Video sind absolute Stimmungskiller. Doch anscheinend hat es erst einer DVD bedurft, um mich zu überzeugen: Die Killers können auf der …

Zurück zur DVD
  • Vor 10 Jahren

    ok deb,

    zugegebenermaßen kenne ich diese dvd hier nicht.

    aber die gewagte these

    Zitat (« Und wenn wir schon beim Mr. Brightside der Band sind: Man muss auch mal zugeben, dass an Brandon Flowers wahrlich kein Sänger höchster Güteklasse verloren gegangen ist. »):

    vermag ich dennoch nicht nachzuvollziehen.

    selten in den letzten jahren habe ich einen jungen sänger gesehen, der live so dermaßen mühelos und absolut exakt auf den punkt singen kann, obwohl er sich ständig in bewegung befindet und gegen eine derbe wall of sound anbrüllen muss.

    da hört man kein keuchen, kein röcheln, keinerlei noch so geringe phrasierungsfehler oder intonationsmängel.

    als beispiel kann ich da u.a. den bekannten killers auftritt dieses jahr bei rar und rip anführen.

    der mann singt live unfassbar makellos und das ganz nonchalant nebenbei, ohne eine miene zu verziehen.

  • Vor 10 Jahren

    gibts die cd auch einzeln zu kaufen?

  • Vor 10 Jahren

    Gleich geht hier das "Killers-Bashing" wieder los.

    Deshalb davor noch kurz was vernünftiges.

    Generell klingt das ganz interessant für mich, allerdings könnte ich auf die DVD auch verzichten.

    @ToastbrotKevin:

    Scheint es nur im Doppelpack zu geben.

  • Vor 10 Jahren

    Och, Killers-Bashing...

    Ich finde, die Killers sind halt durch und durch Pop, in einem Atemzug mit vielleicht den Kaiser Chiefs oder, um eine andere US-Band zu nennen, den Stereophonics.

    Die Musik ist eingängig und hymnisch, mehr erwartet man aber auch nicht.

    Die DVD werde ich mir aber sicherlich nicht kaufen, dazu sind sie mir zu egal...

  • Vor 10 Jahren

    @Trigger (« Ich finde, die Killers sind halt durch und durch Pop, in einem Atemzug mit vielleicht den Kaiser Chiefs oder, um eine andere US-Band zu nennen, den Stereophonics. »):

    Geographie-Fail! :D

  • Vor 10 Jahren

    ich glaube, er bezieht sich mit dem halbsatz nicht auf die chiefs sondern auf die killers selbst.

  • Vor 10 Jahren

    Macht es nicht richtiger. Es sei denn Wales ist mittlerweile Nachbarstaat von Wisconsin.

    Zum Thema: Killers live hab ich nicht als großes Erlebnis in Erinnerung. Musikalisch solide und zu der damaligen Zeit mit einem Brandon Flowers, der furchterregend schlecht sang. Selbst wenn sich das geändert hab, glaube ich nicht, dass die DVD irgendetwas Mitreißendes zu bieten hat.

  • Vor 10 Jahren

    Aber die "andere US-Band"? Außer den Killers ist keine seiner aufgezählten Bands aus den USA. Die Stereophonics sind aus Wales.

    Edit: Na toll, Django hat sich dazwischengemogelt. :nerved:

  • Vor 10 Jahren

    zu viele absätze, stört den lesefluss.
    killers find ich okay, und live scheiße. vom inhalt her geht die review in ordnung.

  • Vor 10 Jahren

    @Django (« Macht es nicht richtiger. Es sei denn Wales ist mittlerweile Nachbarstaat von Wisconsin. »):

    Scheisse :o :D

  • Vor 10 Jahren

    Total Überbewertete Band haben so wohl live wie auch auf ihren Cds nichts zu bieten außer an einem Faden entlang gezogenen Pop.

    Aber wer so was mag ok.....

  • Vor 10 Jahren

    "An einem Faden entlang gezogenen Pop"... was mag das wohl sein? Klingt irgendwie spannend.

  • Vor 10 Jahren

    @Olsen (« "An einem Faden entlang gezogenen Pop"... was mag das wohl sein? Klingt irgendwie spannend. »):

    Naja was soll dass wohl heißen...:

    Immer das selbe Tempo
    Immer die selbe langweilige Stimme
    Gitarren Solos? Fehlanzeige!!
    ......

    Und dass ziehst sich wie ein Faden durch jede Cd von denen!!

    Ok hab jede nur mal "Angehört" aber das hat echt gereicht!!

    Oder zeig mir was von denen was mich vom gegenteil überzeugen könnte..!

  • Vor 10 Jahren

    @Jazzking89 («
    Gitarren Solos? Fehlanzeige!! »):

    gottseidank!!!!

  • Vor 10 Jahren

    @Jazzking89 (« Oder zeig mir was von denen was mich vom gegenteil überzeugen könnte..! »):

    Nö. Wenn das deine Meinung ist, sei sie dir unbenommen. Mich hat lediglich interessiert, was du gemeint hast.

    Das mit dem gleichbleibenden Tempo stimmt auf keinen Fall, der Rest ist halt subjektiv.

  • Vor 10 Jahren

    @Jazzking89 (« "
    Immer das selbe Tempo
    Immer die selbe langweilige Stimme
    Gitarren Solos? Fehlanzeige!! »):

    Reden wir von der selben Band? Oh man.... wenn man keine Ahnung hat sollt man besser mal ruhig sein. Oder die Alben mehr als einmal anhören. "Immer das selbe Tempo" ist die unpassendste Aussage die man machen konnte.
    Die 4 Alben (Sawdust mal mit eingeschlossen, für die, die jetzt denken "4 ?!?!") sind sehr unterschiedlich. Wie auch die anderen laut.de Berichte zeigen... seltsam oder?!
    Die Stimme ist geschmacksache, aber ich hab sie live auf der Tour gesehen. Da war jeder Ton von Brandon Flowers auf den Punkt. Perfekt.

    Noch was an den Autor:

    "Selbst die Textzeile "Are we human or are we dancers" ertrage ich gelassen"

    Recherche gleich null... (machst du das Hobbymäßig oder ist das dein Beruf? Ist ja peinlich....)
    "dancer" ohne "s". da hat wohl jemand das Wortspiel nicht verstanden (dancer als Adjektiv, nicht "Tänzer". Beutung so in etwa "ohne eigenen Willen", oder "wie Marionetten"). Natürlich bleibt die Anspielung auf Tänzer auf Grund des Musikstils.....

    Noch was zum Preis/Leistnugsverhältnis:
    Für ca. 19 Euro (in der Erscheinungswoche) finde ich die DVD mit 24 Titeln plus Bonus Features und die CD mit 17 Titeln sehr günstig.

    Also zu meckern gibts wirklich nicht viel.
    Aber es gibt ja Leute, die haben immer was zu meckern....

  • Vor 10 Jahren

    Dass die Killers bei laut.de stets und ständig schlecht gemacht werden finde ich zum Kotzen...Das hat rein gar nichts mit Musikjournalismus zu tun

  • Vor 10 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ok deb,

    zugegebenermaßen kenne ich diese dvd hier nicht.

    aber die gewagte these

    Zitat (« Und wenn wir schon beim Mr. Brightside der Band sind: Man muss auch mal zugeben, dass an Brandon Flowers wahrlich kein Sänger höchster Güteklasse verloren gegangen ist. »):

    vermag ich dennoch nicht nachzuvollziehen.

    selten in den letzten jahren habe ich einen jungen sänger gesehen, der live so dermaßen mühelos und absolut exakt auf den punkt singen kann, obwohl er sich ständig in bewegung befindet und gegen eine derbe wall of sound anbrüllen muss.

    da hört man kein keuchen, kein röcheln, keinerlei noch so geringe phrasierungsfehler oder intonationsmängel.

    als beispiel kann ich da u.a. den bekannten killers auftritt dieses jahr bei rar und rip anführen.

    der mann singt live unfassbar makellos und das ganz nonchalant nebenbei, ohne eine miene zu verziehen. »):

    exactamente

  • Vor 9 Jahren

    ganz geile cd.killers sind live echt nicht schlecht.