Da liegt sie auf dem Schreibtisch, die neue Horrors-Platte. Fast ist man versucht, das erste Durchhören hinauszuschieben. Bloß ein wenig, um das liebgewonnene Bild der Band nicht zu gefährden. Immerhin muss ein enormer Druck auf den fünf Briten gelastet haben: Die Messlatte liegt hoch nach dem vielgelobten …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Trotz oder gerade der prominenten Fürsprecher und visuellen Schützenhilfe, die The Horrors von Anfang an auf der Insel genossen - es war ein weiter Weg von "Sheena is a parasite" bis zu "Skying". Ich find es auch gut, dass die Band sich erstmal vorsichtig in dem Stil von "Primary Colours" eingenistet hat, und diesen hier geschickt ung konsequent ausbaut. Dafür, dass die vor nicht mal 4 Jahren alle eigentlich so gut wie nix mit Musik am Hut hatten, klingt das Album ziemlich gekonnt. Die Gefahr des Abdriftens in beliebigen Chart-Pop seh ich für die nächsten Jahre noch nicht, selbst wenn einiges zugänglicher, ruhiger oder geglätteter als auf dem Vorgänger klingt - dafür aber indes auch düster als auf dem eh schon vernebelten "Primary Colours". Hier schließt eine Band gerade die erste Selbstfindungsphase ab und rutscht weiter nach oben auf der Live-Wunschliste...

  • Vor 11 Jahren

    Ich liebe das neue Album von The Horrors.
    Was mich erstaunt, ist, dass egal welche Kritik ich lese, der Song, der mich von Anfang an als erstes gefesselt hat, nirgendwo erwähnt wird. Es ist "Dive In". Dieser Song haut mich um und macht süchtig!!!

  • Vor 11 Jahren

    wenn die kritik schon gehoben klingen soll, dann bitte richtig schreiben: das verb "erurieren" gibt es nicht ;)

  • Vor 11 Jahren

    Klingt nach dem ersten probeweisen Anhören sehr vielversprechend. Obwohl mich das erste Album sofort gefangen hat und ich von der Ausrichtung des zweiten etwas weniger begeistert war, bin ich gespannt, was nun die dritte Scheibe mir bieten wird...
    @seb.dd (« wenn die kritik schon gehoben klingen soll, dann bitte richtig schreiben: das verb "erurieren" gibt es nicht ;) »):

    und "Lügen strafen" schließt man meines Erachtens auch an einen Akkusativ an.

  • Vor 10 Jahren

    Für mich Top-Ten Release dieses Jahr. Geht runter wie Öl.