Ach, The Darkness. Die perfekte heimliche Lieblingsband für die lichten Tage im Rock-Universum. Mögen die Briten von Nörglern als peinlich oder schlechter Witz verschrien sein, Hits wie "Get Your Hands Off My Woman" oder "One Way Ticket" können einem immer noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Die waren auch schon immer so richtig behindert.

  • Vor 4 Jahren

    Ah, The Darkness! Da ist er wieder, guter alter Rock N Roll in den unterschiedlichsten Spielarten. Die Zutaten sind wie immer bestens bekannt: Aufregende elektrische Gitarren, jede Menge Power und Spielfreude der dunklen Herren ( inklusive einer Dame an den Drums zumindest bei der Aufnahme des Albums).
    Insgesamt sehr vielseitig und abwechslungsreich. 2-3 richtig harte Titel, einer schon ein wenig in Richtung Stoner-Rock, auch eine Ballade ist dabei und Justins Stimme ist sowieso amazing!
    Kein Titel der wirklich abfällt, wenn man das Album am Stück hört.
    Mein Favorit: Hammer and Tongs, hier lassen dann aber echt die FACES und die STONES grüßen oder werden gegrüßt!

    Es hätten gern auch noch 2 Titel mehr sein können, aber vieleicht gibt es ja wie bei den ersten Alben jeweils zu den Single-Auskopplungen noch nette Überrraschungen