Porträt

laut.de-Biographie

Sylvie Kreusch

"Ich singe über die Dinge, die ich in meinem privaten Leben nicht auszusprechen wage ... das ist schon ein ziemlich gruseliger Prozess, sich selbst in den Songs zu begegnen und in diesem Moment nicht weglaufen zu können vor den ganzen Problemen und dem Liebeskummer." Was die belgische Sängerin 2020 in einem Interview mit der Londoner Mediengruppe 'Notion' verrät, kann man auf "Montbray" kaum überhören. Ihr Debütalbum erscheint im November 2021 und gewährt einen Einblick in ihre Gefühlswelt am Ende ihrer Beziehung zu Maarten Devoldere, dem Frontmann von Balthazar und Warhaus.

Sylvie Kreusch - Montbray Aktuelles Album
Sylvie Kreusch Montbray
Der neue Stern am belgischen Musikhimmel.

Bevor es zu ihrem Debütalbum kommt, müssen allerdings erst mehrere Jahre vergehen, in denen sie sich ihren ganz eigenen Weg in die Musikwelt bahnt: 2007 gründet die 1991 geborene Antwerperin gemeinsam mit ihren Schulfreunden die Band Soldier's Heart. Sie veröffentlichen 2016 das einzige Studioalbum "Night By Night" - der große Durchbruch lässt allerdings auf sich warten.

Noch im selben Jahr tritt Sylvie Kreusch aus der Band aus, was wohl maßgeblich an der Zusammenarbeit mit besagtem Freund liegt, den sie bei seinem Warhaus-Projekt unterstützt. Sowohl auf dem ersten Album "We Fucked A Flame Into Being" als auch auf dem zweiten "Warhaus" spielt sie eine wichtige Rolle. Explizit als Feature wird sie zwar nur bei drei Songs aufgeführt, ihre Stimme verleiht aber einem weitaus größeren Teil ein unverwechselbares Flair. Bei den gemeinsamen Live-Aufritten bestaunt das Publikum erstmals Kreuschs ausschweifende, charakteristische Tanzbewegungen, die zwar etwas ungelenk wirken, aber auf seltsame Art und Weise auch zu ihr und der Musik passen.

Ihre Arbeit für Warhaus zieht nicht nur die Augen der Musik-, sondern auch der Modewelt auf sich. 2018 kreiert sie auf Anfrage einen Song ("Seedy Tricks") inklusive Musikvideo für die Azzaro Couture-Show auf der Pariser Haute Couture-Woche. Für ihr Solodebüt erntet sie viel Lob und bekommt weitere Kollaborations-Anfragen - darunter große Namen wie Prada, BMW und Victoria's Secret.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

2019 erscheint ihre erste EP "Bada Bing! Bada Boom!", die auch "Seedy Tricks" und die zweite Singleauskopplung "Please To Devon" enthält. Die fünfteilige Tracklist bietet von hypnotisierend-wabernder Atmosphäre über furiose Saxofon-Passagen bishin zur feurigen Tanzbarkeit eine große musikalische Bandbreite - eine Vorstufe ihrer freigeistigen Kreativität auf "Montbray".

Alben

Sylvie Kreusch - Montbray: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2021 Montbray

Kritik von Michelle-Marie Aumann

Der neue Stern am belgischen Musikhimmel. (0 Kommentare)

Termine

Mo 20.03.2023 Hamburg (Hebebühne)
Di 21.03.2023 Berlin (Berghain Kantine)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps

Noch keine Kommentare